9 Vor- und Nachteile von Schallschutztapeten

Ich bin immer auf der Suche nach neuen und interessanten Möglichkeiten, einen Raum schalldicht zu machen. Schließlich können die Entkopplung von Wänden oder das Hinzufügen von Masse große und teure Produkte sein, daher ist es verständlich, dass die Leute nach einfacheren Wegen suchen.

Eine häufig empfohlene Option sind Schallschutztapeten. Vielleicht haben Sie es online gesehen und sich gefragt, ob es eine gute Option für Ihr Projekt wäre. Meiner Meinung nach muss man jedoch alle Vor- und Nachteile eines Produkts kennen, um zu wissen, ob es sich lohnt, es zu verwenden.

In diesem Artikel werde ich mir ansehen, was genau eine Schallschutztapete ist und welche Vor- und Nachteile sie hat. Hoffentlich helfen Ihnen diese Informationen bei der Entscheidung, ob sie für Ihr Projekt nützlich sind.

Was ist eine Schallschutztapete?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Bevor wir uns mit den Vor- und Nachteilen von Schallschutztapeten befassen, lohnt es sich zu verstehen, um welches Produkt es sich eigentlich handelt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um Tapeten, die schallisoliert sind.

Aber wie macht es das? Im Gegensatz zu normalen Tapeten, bei denen es sich in der Regel um eine einzelne dicke Papierschicht mit aufgedrucktem Design handelt, bestehen Schallschutztapeten aus mehreren Materialschichten.

Zu diesen Schichten gehört wahrscheinlich eine Schicht Akustikschaum oder ein sehr ähnliches Material. Wenn Sie sich mit Schalldämmung auskennen, wissen Sie bereits, dass Akustikschaum nicht dafür ausgelegt ist, Lärm zu blockieren.

Sind Schallschutztapeten also tatsächlich schalldicht?

Die kurze Antwort lautet NEIN, das tut es nicht.

Wie viele andere Produkte zur Schalldämmung wurde der Name übernommen, um die Unterscheidung von normalen Tapeten zu erleichtern. Das bedeutet jedoch nicht, dass Schallschutztapeten bei einem Schallschutzprojekt nicht nützlich sind.

Ebenso wie Akustikschaumstoffe wirken sich Schallschutztapeten auf die Raumakustik aus, was bedeutet, dass es das Echo steuert. Allerdings kann die Dichte der Materialien einen kleinen Einfluss auf die Lärmbelästigung haben, aber das ist nicht ihr Hauptzweck.

Das Fazit lautet also Auch wenn sie den Lärm nicht abschirmt, können schalldichte Tapeten für die Akustikregulierung hilfreich sein in einem Raum, insbesondere wenn Sie nach einer ästhetisch ansprechenderen Option als Akustikschaum suchen.

Die Vor- und Nachteile von Schallschutztapeten

Da wir nun wissen, um welches Produkt es sich handelt und wofür es gedacht ist, können wir viel besser verstehen, für welche Projekte es nützlich sein wird. Um Ihnen zu helfen, Schallschutztapeten genauer zu verstehen, sind hier die 9 Vor- und Nachteile:

Vorteile

1. Es ist nicht zu teuer

Obwohl schalldichte Tapeten im Allgemeinen teurer sind als normale Tapeten, ist dies der Fall vergleichsweise günstiger als die meisten anderen Schallschutzmaterialien Sie könnten es an Ihren Wänden verwenden. Hier denke ich an Dinge wie Trockenbau oder Massenvinyl.

Das Budget ist einer der wichtigsten Einflussfaktoren bei Schallschutzprojekten. Sie werden feststellen, dass Ihre Möglichkeiten durch den Geldbetrag begrenzt sind, den Sie gerne ausgeben, und einige davon können fast Ihr gesamtes Budget verschlingen.

Glücklicherweise sind Schallschutztapeten eine der kostengünstigsten Optionen. Dies ist umso hilfreicher, wenn Sie über eine große Fläche zum Arbeiten verfügen, da die Tapete für einen Raum immer noch ein überschaubarer Preis ist.

Allerdings spiegelt sich die Qualität wie bei allen Produkten grundsätzlich im Preis wider. Da dies eine relativ günstige Option ist, würde ich empfehlen, mit Produkten der Mittelklasse zu beginnen und sich dann nach oben zu arbeiten. Es macht wenig Sinn, sich für die preisgünstigen Optionen zu entscheiden, da diese so gut wie nichts für Ihr Zimmer tun.

2. Es ist einfach zu installieren

Auch hier kann es sehr schwierig sein, andere Schallschutzlösungen tatsächlich in Ihrem Raum zu installieren. Das Isolieren einer Ständerwand ist ein Paradebeispiel, da dabei mindestens eine Seite der Wand abgetragen werden muss.

Schallschutztapeten hingegen lassen sich genauso einfach anbringen wie normale Tapeten (siehe Video unten). Ich war schon immer ein Fan von Heimdekorationen und fand es wirklich einfach, mir selbst beizubringen, wie man Tapeten anbringt.

Im Vergleich zu so etwas wie Massenbeladenes Vinyl, Tapeten sind ein Kinderspiel. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Rückseite einzukleben und an die Wand zu kleben. Am schwierigsten ist es, sicherzustellen, dass Sie es gerade aufhängen und dass die Muster übereinstimmen. Ansonsten ist es ein relativ einfaches Projekt.

Allerdings lohnt es sich, wie bei jedem anderen Projekt, zunächst eine Planung durchzuführen. Sie sollten zumindest die Fläche des Raums berechnen, damit Sie wissen, wie viel Tapete Sie kaufen müssen. Das Ganze sollte nicht länger als ein paar Stunden dauern, sodass es eine einigermaßen schmerzfreie Übung ist.

3. Viele Designs verfügbar

Der Markt für Schallschutztapeten wächst ständig, was bedeutet, dass die Hersteller ständig neue Designs hinzufügen, von denen viele den neuesten Modetrends entsprechen. Das bedeutet, dass Sie nicht auf eine Reihe langweiliger Designs beschränkt sind.

Einer der größten Nachteile von Schallschutzmaterialien besteht darin, dass sie nicht besonders schön anzusehen sind. Schließlich sind die meisten so konzipiert, dass sie versteckt werden und eher funktional als attraktiv sein sollen.

Wenn es um so etwas wie massenhaft geladenes Vinyl geht, sind Ihre Möglichkeiten, was Sie darüber legen können, ziemlich begrenzt. Obwohl dies wohl einer der oberflächlichsten Punkte bei der Schalldämmung eines Raums ist, möchten Sie, dass der Raum trotzdem schön aussieht. Daher sind Schallschutztapeten ideal, um Ihrem Raum den letzten Schliff zu geben, der ihm Stil verleiht und gleichzeitig praktische Vorteile bietet.

4. Verwaltet die Akustik des Raumes

Obwohl ich es bereits erwähnt habe, sei es noch einmal erwähnt: Schallschutztapeten sind nicht wirklich schalldicht. Der beste Vergleich für diesen Zweck ist Akustikschaum, der die Akustik in einem Raum behandelt. Damit meine ich, dass es Echo, Nachhall und Verstärkung reduziert.

Lesen mein Artikel in dem ich erkläre, wie Schaum für die Akustik funktioniert.

Inwieweit Schallschutztapeten tatsächlich helfen, hängt von der Qualität des Produkts und dem Problem ab, das Sie lösen möchten. Wenn Sie feststellen, dass es nach der Schalldämmung Ihres Zimmers zu Problemen mit der Klangqualität kommt, sind schalldichte Tapeten genau das Richtige für Sie.

Darüber hinaus sind schalldichte Tapeten wohl praktischer als Akustikschaumstoff, da Sie sich nicht die Mühe machen müssen, Echopunkte in Ihrem Raum zu finden oder Möglichkeiten zu finden, den Schaum zu verdecken.

Wenn die Akustik in Ihrem Raum jedoch ein ernstes Problem darstellt, ist Akustikschaum möglicherweise immer noch die Lösung. Schließlich ist es normalerweise dicker und hat eine bessere Form, um Schallwellen zu stoppen. Schallwellen prallen von ebenen Oberflächen ab, daher ist es das Beste, sie zu entfernen. Schallschutztapeten sind am Ende des Tages immer noch flach.

5. Es ist feuerbeständig

Auch wenn der Brandschutz bei der Schalldämmung eines Raumes vielleicht nicht im Vordergrund steht, lohnt es sich immer, ihn zu berücksichtigen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie es sind Schalldämmung eines Raums wie eines Heimkinos oder eines Aufnahmestudios (VERWANDTER ARTIKEL), die voller Elektrogeräte sein wird.

Fast alle Arten von Schallschutztapeten sind so konzipiert, dass sie den einschlägigen Brandschutznormen entsprechen. Die verwendeten Materialien sind im Allgemeinen schwer entflammbarDas heißt, wenn im Raum doch einmal ein Feuer ausbricht, wird es zumindest durch die Tapete nicht noch schlimmer.

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie Ihren schallisolierten Raum auf den Brandschutz ausrichten. Wenn Sie jedoch nach einer Option suchen, die den Feuerwiderstand in Ihrem Raum verbessert, sind schallisolierte Tapeten sicherlich eine Option.

Nachteile

1. Es ist nicht schallisoliert

Der Name „Schallschutztapete“ ist so etwas wie ein Ablenkungsmanöver ist eigentlich nicht schallisoliert. Zu einer wirksamen Schalldämmung gehört zumindest das Hinzufügen von Masse und anderen schalldämmenden Methoden, um die Übertragung von Lärm von einem Raum in einen anderen zu verhindern.

Für ein Wand muss schalldicht sein, Es werden Materialien benötigt, die Vibrationen stoppen, die einen der größten Problembereiche der Lärmbelästigung darstellen. Schallschutztapeten können das nicht leisten, da sie nicht aus den richtigen Materialien hergestellt sind.

Außerdem müssen wir uns mit der Dicke der Schallschutztapete befassen. Selbst die dicksten Produkte auf dem Markt haben kaum einen Einfluss auf die Schalldämmung eines Raums, ähnlich wie Schallschutzfarbe.

Allerdings sind Schallschutztapeten nicht völlig nutzlos. Es ist immer noch eine Überlegung wert, wenn Sie die Akustik im Raum verwalten möchten, aber nicht damit rechnen, dass es den Schall blockiert, denn dafür ist es nicht konzipiert.

2. Es allein funktioniert nicht so gut

Dies ist nicht unbedingt nur ein Nachteil einer Schallschutztapete, aber es ist auf jeden Fall erwähnenswert. Schalldämmende Tapeten sind allein nicht besonders effektiv. Stattdessen sollte es zusammen mit einer Reihe anderer Schallschutzlösungen verwendet werden.

Beispielsweise möchten Sie der Wand dennoch mehr Masse hinzufügen, da dies den Schall viel effektiver blockiert. Ebenso sollten Sie sich mit dem Problem der Vibrationen befassen, ein Problem, das auch mit schalldichten Tapeten nicht gelöst werden kann.

Um das Beste aus Ihrer schalldichten Tapete herauszuholen, würde ich empfehlen, eine Schicht massives Vinyl darunter zu quetschen. Dadurch werden Schallwellen tatsächlich blockiert, während die Schallschutztapete dann zur Steuerung der Akustik im Raum verwendet werden kann.

3. Es ist nicht besonders langlebig

Die Haltbarkeit von Tapeten im Vergleich zu Farbe ist eine Debatte, die in der DIY-Welt seit Jahren tobt und wahrscheinlich auch in den kommenden Jahren andauern wird. Allerdings habe ich aus eigener Erfahrung herausgefunden, dass Tapeten wirklich keine besonders haltbare Option für die Wandverkleidung sind.

Obwohl es in diesem Artikel speziell um Schallschutztapeten geht, ist dies ein relevanter Punkt, den es anzusprechen gilt. Schließlich besteht der Zweck der Raumdekoration, sei es zur Schalldämmung oder nicht, darin, in einen Stil zu investieren, der für eine Weile nicht ersetzt werden muss.

Die Haltbarkeit einer Schallschutztapete hängt sowohl von ihrer Qualität als auch davon ab, wie gut sie an die Wand geklebt wird. Stellen Sie sicher, dass keine Ecken frei bleiben, da dies die erste Stelle ist, an der sich das Material ablöst.

Darüber hinaus sind Tapeten nicht unbedingt die beste Option, wenn Sie Kinder haben. Ich fand es immer einfacher, Farbe zu reinigen, wenn sie sich dazu entschließen, Künstler zu sein und die Wände zu bemalen. Außerdem kann die Farbe neu gestrichen werden, wenn sie nicht gereinigt werden kann, die Tapete müsste jedoch abgezogen und ersetzt werden, um einen Fleck zu verdecken.

Wenn Sie Schallschutztapeten aufgrund ihrer ästhetischen Vorteile und nicht wegen ihrer Zweckmäßigkeit in Betracht ziehen, würde ich auf jeden Fall eine andere Option in Betracht ziehen. Es trägt nicht viel zur Klangwirkung im Raum bei, und wenn man bedenkt, dass es nicht wirklich möglich ist, Tapeten zu reinigen, gibt es auf jeden Fall bessere Möglichkeiten.

4. Für verschiedene Räume ist es nicht praktikabel

Auch hier geht es um die Praktikabilität von Tapeten im Allgemeinen, es ist jedoch hilfreich, etwas über Schallschutztapeten zu wissen. Während die Hersteller behaupten, ihre Tapete sei wasserfest (glauben Sie das sowieso nicht), kann man das über den Kleber nicht sagen.

Tapetenkleister ist wasserbasiert und kann daher nicht in Räumen verwendet werden, in denen es dampft oder ein Feuchtigkeitsproblem besteht.

Sicherlich möchten Sie Ihr Badezimmer oder Ihre Küche wahrscheinlich nicht schalldämmen, aber vielleicht möchten Sie Ihren Keller schalldämmen.

Mit der Zeit beginnen sich Tapeten in feuchten Räumen abzulösen, da der Kleister seine Klebrigkeit verliert, was schneller geschieht, als man denkt. Bei Produkten wie Massenvinyl ist das kein Problem, da Sie es mit Nägeln an der Wand befestigen.

Keller sind eine häufige Wahl für den Schallschutz, da es sich dabei oft um leere Schieferplatten handelt, was bedeutet, dass Sie bauliche Veränderungen viel einfacher durchführen können. Lese mein Leitfaden zur Schalldämmung eines Kellers. Allerdings ist es in der Regel auch ziemlich feucht, daher sollten Sie bei solchen Projekten unbedingt auf Schallschutztapeten verzichten.

Einige abschließende Gedanken

Wie Sie sehen, gibt es Vor- und Nachteile für die Verwendung von Schallschutztapeten. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Nachteile die Vorteile überwiegen, weil sie alle eine Frage der Praktikabilität sind. Dies gilt insbesondere für die Anwendung des Produkts und dessen Wirkungsdauer.

Aus diesem Grund würde ich in der Regel zunächst andere Methoden ausprobieren und als letzten Schliff Schallschutztapeten verwenden. Es kann zwar in einem Schallschutzprojekt verwendet werden, aber ich würde es nie als Ihre Hauptoption verwenden. Schließlich gibt es viele hervorragende Produkte, deren Investition sich viel mehr lohnt.

Schauen Sie sich meinen Artikel zum Thema an beste Schallschutzmaterialien um zu wissen, was funktioniert und was nicht.

Ähnliche Beiträge