So blockieren Sie Straßenlärm mit Bäumen

Das Leben in der Nähe einer stark befahrenen Straße bringt eine Reihe von Problemen mit sich, nicht zuletzt den Lärmpegel. Wenn Sie nach einer natürlichen Möglichkeit suchen, die Lärmbelästigung zu reduzieren, haben Sie sich vielleicht gefragt, wie Sie den Straßenlärm mit Bäumen blockieren können. Nun, hier ist eine kurze Antwort:

Der wirksamste Weg, den Straßenlärm durch Bäume zu dämmen, besteht darin, möglichst dichte Bäume zu verwenden. Bäume oder Sträucher mit dichter Belaubung sind in der Lage, einen Teil des Straßenlärms, insbesondere höhere Frequenzen, zu dämpfen und zu reflektieren. Für den besten Effekt mit Zäunen kombinieren.

So blockieren Sie Straßenlärm mit Bäumen

In diesem Artikel werde ich untersuchen, warum Bäume den Straßenlärm wirksam blockieren, und einige Tipps geben, wie Sie eine Baumbarriere optimal nutzen können. 

Lesen Sie auch:

Warum können Bäume Lärm gut blockieren?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Die Reduzierung von Lärm beruht auf den beiden Grundprinzipien Absorption und Reflexion. Einige Schallschutzprodukte erfüllen nur eine Funktion, während andere beides kombinieren.

Beispielsweise lenkt so etwas wie massenhaft beladenes Vinyl Schallwellen ab, während Akustikschaum Absorbiert und reflektiert Schallwellen, um das Echo zu reduzieren. Das Verständnis dieser Prinzipien ist der Schlüssel zu effektiven Lösungen zur Lärmreduzierung.

Im Wesentlichen verringern Bäume die Lärmbelästigung, da sie Schallwellen sowohl ablenken als auch absorbieren können. Es ähnelt der Funktionsweise von Akustikschaum. 

Akustikschaum hat eine offenzellige Struktur, auf die Schallwellen in alle Richtungen treffen und abprallen. Wegen der vielen Oberflächen können sie nicht mehr weg, und ihre Verstärkung wird reduziert.

Das Gleiche gilt auch für Bäume. Ihre Blätter oder Blätter wirken im Grunde wie Tausende kleiner, seltsam gewinkelter Oberflächen, von denen Schallwellen reflektiert werden können. Dabei verlieren die Schallwellen Energie und lösen sich schließlich auf.

Auch, Bäume haben ziemlich viel Masse, das sich ideal zur Ablenkung von Schallwellen eignet. Schallwellen breiten sich durch Objekte aus und versetzen sie in Schwingungen. Je mehr Masse das Objekt hat, desto schwieriger ist es, es zu vibrieren. Das bedeutet, dass sich Schallwellen nicht so weit ausbreiten.

Bäume blockieren den Straßenlärm zwar nicht vollständig, können ihn aber um bis zu 10 dB reduzieren. Das hört sich vielleicht nicht nach viel an, kann aber wie eine Reduzierung des Gesamtgeräuschpegels um 50% wirken. Wenn Sie in der Nähe einer stark befahrenen Straße wohnen, kann dies mehr als ausreichend sein.

Tatsächlich wurden mehrere Studien über die lärmmindernde Wirkung von Baumbarrieren veröffentlicht. Zu den bemerkenswertesten gehören: Leonard und Parr (1970), Cook und Van Haverbeke (1972), Und Huddart (1990). 

Diese Studien kamen zu unterschiedlichen Ergebnissen, aber alle kamen zu dem Ergebnis, dass das Pflanzen eines bis zu 30 m breiten Baumgürtels den Lärmpegel um 501 TP3T oder mehr senken könnte. Auch wenn Sie vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30 m langen Baumgürtel zu pflanzen, wird selbst eine einfache Hecke einen Unterschied machen.

Bedenkenswert ist auch, dass Bäume ihren eigenen Lärm machen. Viele Menschen empfinden das Rauschen des Windes durch die Blätter als sehr angenehm und beruhigend, daher ist dies so etwas wie ein doppelter Bonus.

Das Rascheln der Blätter trägt dazu bei, den Verkehrslärm von der Straße zu übertönen, während die Bäume einen Teil der Lärmbelästigung abwehren. Durch die Kombination dieser beiden Elemente erscheint die Geräuschreduzierung noch effektiver.

Welche Bäume eignen sich am besten zum Lärmschutz?

Um den größtmöglichen Nutzen aus der Anpflanzung einer lärmdämmenden Baumschutzwand zu ziehen, müssen Sie natürlich bei der Auswahl der verwendeten Baumarten sorgfältig vorgehen. Hier sind einige Tipps für die Auswahl der richtigen:

  • Immergrüne Bäume eignen sich am besten, da sie das ganze Jahr über ihr Laub behalten, sodass Sie immer von den Vorteilen profitieren.
  • Für beste Ergebnisse benötigen Sie Bäume mit möglichst dichtem Laub.
  • Wählen Sie Arten, die schnell wachsen, damit Sie so schnell wie möglich von den Vorteilen profitieren können.
  • Sträucher eignen sich möglicherweise besser als Bäume, da sie bis zur Basis belaubt sind.

Welche Pflanzen eignen sich also am besten für Lärmschutzwände?

  • Stechpalme
  • Zypernbäume
  • Wacholder
  • Liguster
  • Lorbeer
  • Westliche rote Zeder
  • Leylandii

Alle diese Arten sind für diesen Zweck ideal, da sie immergrün sind, dichtes Laub haben und schnell wachsen. Allerdings kann man die volle Reife nicht in weniger als 5 Jahren erwarten, sondern in der Regel in einem Jahrzehnt.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie verschiedene Baum- und Straucharten kombinieren. Beispielsweise könnten Sie eine Nadelbaumart wegen ihres dicken, immergrünen Laubs zusammen mit einem breitblättrigen immergrünen Baum, etwa einem Lorbeer, verwenden.

Dies führt zu einer effektiveren Schallreflexion, da es verschiedene Oberflächen gibt, von denen die Schallwellen reflektiert werden können. Ähnlich wie bei Akustikschaumstoff und Bassfallen für verschiedene Frequenzen handelt es sich hier um die gleiche Idee.

Tipps zur Reduzierung des Straßenlärms mit Bäumen

Tipps zur Reduzierung des Straßenlärms mit Bäumen

Sobald Sie die Art ausgewählt haben, die Ihrer Meinung nach am besten zu Ihren Bedürfnissen passt, ist es Zeit, mit dem Pflanzen zu beginnen. Um diesen Prozess jedoch optimal nutzen zu können, müssen Sie zunächst einige Dinge tun.

  1. Bearbeiten Sie den Boden lange vor dem Pflanzen. Das Eingraben von verrottetem Mist fördert nicht nur das Pflanzenwachstum, sondern weiche Erde ist auch ein wirksamerer Schalldämpfer.
  2. Erwägen Sie, Ihre Bäume auf einem zu pflanzen Berme. Eine Berme ist ein Erdhügel, der ein wirksamer Teil der Lärmschutzwand sein wird.
  3. Pflanzen Sie die Bäume in einem möglichst breiten Gürtel. Je breiter es ist, desto mehr Schall wird blockiert.
  4. Legen Sie Ihren Pflanzplatz so nah wie möglich an der Lärmquelle an. Je näher es ist, desto effektiver wird es sein.

Eine weitere zu berücksichtigende Sache ist das Anbringen mehrerer verschiedener Schichten von Bäumen und Sträuchern, um eine maximale Lärmdämmung zu erreichen. Die Lärmschutzfähigkeit erreicht bei Bäumen ihren Höhepunkt bei etwa 30 Fuß, danach verlieren sie in ihren unteren Ästen an Dichte.

Um dieses Problem zu vermeiden, pflanzen Sie einige Reihen Bäume und Sträucher. Platzieren Sie beispielsweise eine Wacholderreihe, die der Lärmquelle am nächsten liegt, und dahinter eine Reihe von Laubbäumen wie Birken. Stellen Sie dann zur Dekoration eine Reihe Ziersträucher in der Nähe Ihres Hauses auf.

Wenn Sie sich entscheiden, die Bäume auf einer Böschung zu pflanzen, sollte diese etwa 4 Fuß hoch und 20 Fuß breit sein und eine flache Oberseite haben. Seiten mit einer Neigung von 10% sind auch zur Geräuschunterdrückung am effektivsten. Das hört sich vielleicht viel an, macht aber einen großen Unterschied – bis zu 15 dB.

Maximierung der Geräuschunterdrückung

Auch wenn Bäume oder Sträucher einen Einfluss auf die Lärmbelästigung in Ihrem Zuhause haben, reichen sie allein möglicherweise nicht aus. Dies hängt natürlich davon ab, wie laut die Straße ist und wie leise sie sein soll.

Bedenken Sie auch, dass Bäume Zeit brauchen, um zu wachsen. Wenn Sie reife Exemplare kaufen, werden Sie die Wirkung sofort bemerken, diese sind jedoch eine teurere Option. Außerdem müssen Sie sie noch so pflanzen, dass sie Platz zum Wachsen bieten, was bedeutet, dass es zunächst Lücken in Ihrer Hecke geben wird.

Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie die Wirksamkeit einer Baumschutzwand maximieren können, die ihren ästhetischen Wert beibehält, aber ihre Lärmschutzwirkung verbessert.

Denken Sie zunächst über den Bau einer Mauer nach. Das mag so aussehen, als würde es die Bäume überflüssig machen, aber Bäume können höher werden, als man eine Mauer bauen würde. Der Vorteil besteht darin, dass dies sofortige Vorteile und langfristigen Schutz bietet.

Eine Steinmauer eignet sich am besten zum Schutz vor Lärm, aber auch Ziegel sind wirksam. Holz ist am wenigsten wirksam, würde aber dennoch einen Unterschied machen. 

Sie können jederzeit versuchen, Ihren eigenen Zaun mit schalldämmenden Produkten zu bauen Massenbeladenes Vinyl (Amazon-Link). Vinylzäune liegen bereits im Trend, da sie strapazierfähig und kostengünstig sind. Aber offensichtlich sind sie nicht sehr schön anzusehen.

Mit ein wenig sorgfältiger Bepflanzung könnten Sie den Zaun innerhalb der Baum- oder Strauchreihe verstecken und er würde am Ende völlig verborgen bleiben, sobald sie wachsen. Dies wird wohl die effektivste Möglichkeit sein, den Straßenlärm mithilfe von Bäumen zu unterdrücken.

Der Vorteil des Hinzufügens einer Wand oder einer anderen festen Oberfläche besteht darin, dass dadurch Schallwellen mit niedrigeren Frequenzen blockiert werden. Bäume sind bei höheren Frequenzen effektiver, daher wird dies zur Lösung dieses Problems beitragen.

Wenn Sie nur einen kleinen zusätzlichen Unterschied machen müssen, ziehen Sie Optionen zur Geräuschmaskierung in Betracht. Diese lohnen sich jedoch nur, wenn es sich um eine kleine Lärmmenge handelt, die Sie blockieren müssen.

Mit diesen Optionen können Sie nicht erwarten, den Lärm einer Autobahn zu übertönen.

  1. Die erste (und effektivste) Möglichkeit besteht darin, einen Brunnen zu installieren. Fließendes Wasser eignet sich perfekt für solche Dinge und übertönt leicht die Geräusche von Autos, die in der Nähe Ihres Grundstücks fahren.
  2. Sie könnten auch darüber nachdenken, einige Gartenlautsprecher zu installieren, damit Sie auch draußen Musik hören können. Viele sehen aus wie natürliche Gartenelemente und sind wetterfest.

Der Nachteil dieser Optionen besteht darin, dass sie das Rauschen nicht blockieren, sondern lediglich versuchen, es zu überdecken. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass Sie in Ihrem Garten Musik spielen, wenn Sie drinnen sind, sodass Sie möglicherweise nicht ständig davon profitieren.

Einige abschließende Gedanken

Bäume sind eine natürliche und wirksame Möglichkeit, den Straßenlärm zu blockieren, der in Ihr Grundstück eindringt. Ich habe jedoch festgestellt, dass man bei diesem Plan etwas Geduld haben muss, da das Wachstum von Bäumen lange dauert. 

Bei sorgfältiger Planung können Sie jedoch allein durch die Verwendung einiger Bäume eine Lärmreduzierung von bis zu 501 TP3T erwarten. Hoffentlich helfen Ihnen diese Tipps dabei, eine ruhigere Zeit in Ihrem Garten zu verbringen.

Ähnliche Beiträge