So verhindern Sie, dass die laute Musik Ihres Nachbarn Sie stört

Man kann davon ausgehen, dass fast jeder schon einmal neben einem lauten Nachbarn gelebt hat. Tatsächlich ist eine der Fragen, die mir am häufigsten gestellt wird, „Wie verhindere ich, dass mich die laute Musik eines Nachbarn stört?“ Glücklicherweise ist es nicht so schwierig, das Problem zu lösen.

Der einfachste Weg, um zu verhindern, dass die laute Musik eines Nachbarn Sie stört, ist: Schalldämmung der Wand. Während dies bis zu einem gewissen Grad mit normalen Haushaltsgegenständen möglich ist, ist es am besten, spezielle Gegenstände zu verwenden Schallschutzmaterialien mit der richtigen Masse, wenn möglich.

In diesem Artikel schaue ich mir die besten Möglichkeiten an, die laute Musik Ihres Nachbarn zu übertönen. Wie bei jedem Schallschutzprojekt hängen die Ergebnisse davon ab, wie viel Aufwand Sie in die Arbeit investieren. Und wie immer planen Sie alles im Voraus, damit Sie Ihr Budget und Ihren Fortschritt im Auge behalten.

So verhindern Sie, dass die laute Musik Ihres Nachbarn Sie stört

Laute Musik ausblenden – wo soll ich anfangen?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Der erste Schritt bei jedem Schallschutzprojekt besteht darin, zu verstehen, wie sich Schall ausbreitet, da dies Ihnen dabei hilft, den besten Aktionsplan auszuarbeiten. Während es sich bei Musik typischerweise um Luftschall handelt (d. h. sie bewegt sich durch die Luft), ist es wahrscheinlich, dass es sich tatsächlich um Trittschall handelt.

Aufprallgeräusch bezieht sich auf Schallwellen, die sich durch ein Objekt, beispielsweise eine Wand, ausbreiten. Die Schallwellen versetzen die Oberfläche in Schwingungen, wodurch die Schallwellen durch das Objekt hindurch und auf der anderen Seite wieder herausgeleitet werden.

Vorausgesetzt, der Ton ist laut genug, können effektiv alle Frequenzen durch die Wand dringen. Es ist jedoch typisch, dass sich Bassfrequenzen weiter durch Objekte ausbreiten, da die Wellen für ihre Bewegung weniger Energie verbrauchen. Die Identifizierung der problematischen Frequenzen hilft auch bei der Festlegung eines Aktionsplans.

Neben dem Verständnis der Funktionsweise von Schallwellen ist es auch hilfreich zu wissen, mit welcher Art von Wand Sie arbeiten. Die gebräuchlichsten Typen sind normale Ziegel- und Mörtelwände oder Innenwände Ständerwand. Ziegelwände sind offensichtlich stabiler, was bedeutet, dass es für Schallwellen schwieriger ist, sie zu durchdringen.

In Gebäuden wie Wohnblöcken kann es jedoch häufiger vorkommen, dass die Wand aus Ständerwerk besteht. Dies besteht normalerweise aus Trockenbau oder Gipskartonplatten, was im Großen und Ganzen ein recht dünnes Material ist. Dies bedeutet vor allem, dass Schallwellen leicht vom Zimmer Ihres Nachbarn in Ihr eigenes Zimmer gelangen können.

So blenden Sie Ihre lauten Nachbarn aus

Ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise von Schallwellen wird dieses Projekt viel einfacher machen, da Sie wissen, wie Sie das Problem am besten bekämpfen können. Wenn es um die Schalldämmung eines Raumes geht, kommt es jedoch darauf an, einfach mehr Masse hinzuzufügen.

Masse macht die Wand schwerer, wodurch Schallwellen schwerer durchdringen können. Neben dem Hinzufügen von Masse können Sie auch Techniken wie das Entkoppeln ausprobieren, die in diesem Artikel besprochen werden.

Mein Top-Tipp, wenn es um die Schalldämmung einer Wand geht, ist, mehrere Dinge auszuprobieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Dies liegt daran, dass unterschiedliche Arten von Massen gegen unterschiedliche Frequenzen wirksam sind. Wenn man also mehrere hinzufügt, erhält man so etwas wie einen Ansatz mit vollem Spektrum.

Nachfolgend finden Sie meine wichtigsten Lösungen zur Schalldämmung einer Trennwand, die Sie mit einem teilen lauter Nachbar. Ich würde empfehlen, die Reihenfolge dieser Lösungen einzuhalten, Sie können aber auch so viele oder so wenige verwenden, wie Sie möchten. Wenn Sie sich dafür entscheiden, alle zu verwenden, dann halten Sie sich unbedingt an die hier vorgeschlagene Reihenfolge.

1. Füllen Sie die Lücken

Da es sich bei den folgenden Lösungen um das Anbringen von Dingen an der Wand handelt, beginnen Sie am besten mit der Arbeit an der Grundfläche. Ich würde empfehlen, zuerst die ursprüngliche Wand zu behandeln, und obwohl dies nicht den größten Unterschied in Bezug auf die Lärmbelästigung macht, ist es doch ausreichend, um dies zu rechtfertigen.

Der erste Schritt besteht darin, alle Lücken in der Wand zu füllen, da Schallwellen selbst durch die kleinsten Lücken dringen können. Stellen Sie sich Schallschutz wie Abdichtung (oder Wärmedämmung) vor, da alle drei den gleichen Grundprinzipien folgen.

An einer Ziegelwand können Lücken entstehen, weil sich das Haus gesetzt hat oder weil Dinge an der Wand befestigt wurden. Bei Trockenbauwänden kann es so einfach sein, die Fugen zwischen den Paneelen abzudecken oder mögliche Lücken an den Kanten zu schließen.

Hierfür eignet sich am besten Akustikdichtstoff. Die Hauptmarke ist Grüner Kleber (sehen Sie es sich bei Amazon an), was zu einem universellen Begriff für die meisten Akustikdichtstoffe geworden ist. Der Vorteil dieses Produkts gegenüber normalem Dichtstoff besteht darin, dass es elastisch bleibt, was seine schalldämmenden Eigenschaften verbessert. 

Geräuschreduzierendes Dichtmittel mit grünem Kleber
Schalldämmendes Dichtungsmittel mit grünem Kleber

Am einfachsten lässt sich das Produkt verarbeiten, indem man etwas davon in den Spalt drückt und es anschließend mit einem Messer glattstreicht. Im Gegensatz zu normalem Dichtstoff lässt sich dieses Produkt aufgrund seiner Elastizität praktisch nicht im trockenen Zustand schleifen. Daher würde ich empfehlen, es so glatt wie möglich zu machen, solange es noch nass ist.

Diese Phase ist auch ein guter Zeitpunkt, um etwaige Schwachstellen an der Wand zu lokalisieren, insbesondere, da Sie damit ganz nah dran sind. Schwachstellen sollten in den späteren Phasen des Projekts ein wenig extra behandelt werden.

2. Massenbeladenes Vinyl hinzufügen

Massiv beladenes Vinyl ist eines der besten Produkte für fast jedes Schallschutzprojekt und wurde speziell für diesen Zweck entwickelt. Es handelt sich um eine sogenannte schlaffe Masse, das heißt, sie ist sehr schwer und weist wenig Elastizität auf. Kurz gesagt bedeutet dies, dass Schallwellen praktisch darauf treffen und nicht durchdringen können.

Während das alles ist, was Sie für dieses Projekt wirklich wissen müssen, enthält dieses Video alle Informationen, die Sie über massenhaft geladenes Vinyl benötigen könnten.

MLV kann direkt auf die Wand aufgetragen werden, dies kann jedoch schwierig sein. Die einfachere Lösung besteht darin, es zuerst an einer Trockenbauwand zu befestigen und diese dann an der Wand zu befestigen, einfach weil es einfacher zu verarbeiten ist. Außerdem kommt dadurch etwas mehr Masse hinzu, was bei einem Schallschutzprojekt nie schlecht ist!

MLV funktioniert besonders gut bei der Blockierung mittlerer Frequenzen und wirkt sich auf die Bassfrequenzen aus, obwohl es etwas mehr Aufwand erfordert, diese vollständig zu blockieren.

3. Fügen Sie etwas Absorption hinzu

Neben der Masse kommt es vor allem darauf an, etwas Schalldämmung hinzuzufügen. Diese erfüllt die gleiche Funktion wie eine normale Isolierung, da sie die Schallwellen in ihrer offenen Struktur einfängt, sie jedoch aufgrund der Dichte des Materials daran hindert, wieder nach außen zu entweichen.

Im Idealfall funktioniert die Schalldämmung am besten, wenn sie in den Hohlraum der Ständerwand eingebaut wird. Dazu muss jedoch die ursprüngliche Wand abgerissen werden. Obwohl dies möglicherweise kein Problem darstellt, fällt es vielen möglicherweise leichter, es an ihrer Seite der Wand anzubringen. Allerdings verringert sich dadurch natürlich die Größe Ihres Zimmers.

Im Gegensatz zur Standard-Wärmedämmung, die meist aus Glasfaser besteht, ist die Schalldämmung maßgebend wie Steinwolle wird aus Gesteinsmineral hergestellt. Dies bedeutet vor allem, dass es viel sicherer zu verarbeiten ist und außerdem feuerhemmende Eigenschaften hat.

Steinwolle wird in Blöcken geliefert, obwohl einige andere Marken sie möglicherweise in Rollen produzieren. Die Blöcke sind viel einfacher zu verarbeiten, da sie steifer sind, und Sie sollten es einfacher haben, sie auf die richtige Größe zuzuschneiden und an Ort und Stelle zu befestigen.

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit Steinwolle Schall dämmen können, und während es sich auf einen Boden konzentriert, ist das Prinzip für eine Wand genau das gleiche. Sie müssen die Steinwolle mit einer weiteren Trockenbauplatte abdecken, weshalb sie im Wandhohlraum am besten funktioniert, sodass Sie dies nicht tun Sie verlieren zu viel Platz in Ihrem Zimmer.

4. Verwenden Sie Akustik-Trockenbauwände

Wenn Sie der Struktur noch mehr Trockenbauwände hinzufügen müssen, kann es sich lohnen, Akustik-Trockenbauwände zu verwenden. Normale Trockenbauwände bestehen aus zwei zusammengefügten Platten, während akustische Trockenbauwände in der Mitte zusätzliche schalldämmende Materialien aufweisen.

Typischerweise handelt es sich bei dieser zusätzlichen Schicht um etwas wie MLV, von dem wir wissen, dass es den Schall wirksam dämmt. Ebenso kann die Trockenbauwand selbst oft speziell für Schallschutzprojekte verwendet werden und ist daher dichter als normale Trockenbauwände.

Verschiedene Marken bauen ihre Akustik-Trockenbauwände unterschiedlich auf und haben daher auch unterschiedliche Dicken für ihre Produkte. Ich würde nicht empfehlen, dünner als 30 mm (1 Zoll) zu wählen, da alles, was dünner ist, nicht die Schalldämmung bietet, die Sie benötigen, um laute Musik von nebenan abzuschirmen.

Akustische Trockenbauwände können einfach an die darunter liegende Oberfläche geschraubt werden, sodass Sie sie über alle anderen Schichten oder direkt an die vorhandene Wand anbringen können. Bedenken Sie, dass es teurer ist als normale Trockenbauwände und etwas schwieriger zu beschaffen ist.

5. Entkopplung

Die Entkopplung ist wohl die effektivste Methode zur Schalldämmung einer gemeinsamen Wand, erfordert aber auch den meisten Aufwand. Zunächst benötigen Sie Zugang zu den inneren Wandpfosten, was bedeutet, dass Sie zumindest Ihre Seite der Wand abreißen müssen. Wie Sie wahrscheinlich bereits erkennen können, ist dies bei Ziegelwänden nicht wirklich möglich.

Kurz gesagt besteht der Prozess darin, die beiden Seiten der Wand zu trennen, um den Durchtritt von Schallwellen zu verhindern. Jede Seite der Wand ist an einem eigenen Satz Wandbalken befestigt, was bedeutet, dass alle Schallwellen, die auf einer Seite eintreten, gestoppt werden, bevor sie in Ihren Raum gelangen.

Markenzeichen-Schallschutz hat eine sehr hilfreiche Anleitung, die alle wichtigen Details zur Entkopplung einer Wand durchgeht. Der größte Aufwand wird darin bestehen, einen neuen Satz Wandpfosten zu erstellen, was für viele die Möglichkeiten (und das Budget) übersteigen könnte.

Glücklicherweise gibt es eine Alternative zu verwenden belastbare Kanäle, die im Wesentlichen die Aufgabe der Entkopplung übernehmen, ohne dass Sie einen neuen Satz Ständer in die Wand einbauen müssen. Elastische Kanäle sind im Wesentlichen Metallstreifen, an denen die Trockenbauwand befestigt wird.

Die elastischen Kanäle bestehen aus Metall, sind aber überraschend flexibel. Dies hat genau die gleiche Funktion wie eine Entkopplung, da es verhindert, dass Schallwellen die Ständerwand erreichen. Diese Methode ist sowohl billiger als auch einfacher als die vollständige Entkopplung, aber im weiteren Sinne nicht so effektiv wie der vollständige Prozess.

Das Entkoppeln ist im Grunde eine alternative Methode zu den ersten vier Schritten, obwohl es immer noch möglich ist, der Wand Masse hinzuzufügen, sobald sie wieder steht. Obwohl die Entkopplung effektiv ist, kann man mit mehr Masse nie etwas falsch machen.

Einer der wichtigsten Schritte bei der Entkopplung ist das Füllen des Wandhohlraums mit Masse. Die tote Luft im Wandhohlraum erzeugt tatsächlich eine ziemlich gute Echokammer, die alle in sie eindringenden Schallwellen verstärken kann. Glücklicherweise verhindert das Hinzufügen einer Isolierung, dass dies passiert.

Steinwolle oder Wärmedämmung ist hier das Beste, und je mehr man reinpasst, desto besser. Der Trick besteht darin, die Schallwellen im Wandhohlraum einzufangen, sodass sie weniger Chancen haben, in Ihren Raum zu dringen. Außerdem bedeutet die Platzierung der Dämmung innerhalb der Wand, dass Sie die Schicht nicht an der Außenseite der Ständerwand anbringen müssen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle Lücken in der Wand mit grünem Kleber füllen, während Sie sich dort aufhalten.
  • Schallklemmen (mit Gummistopfen) sind eine tolle Alternative zu elastischen Kanälen.
  • Bevorzugen Sie beim Ersetzen der Trockenbauwand dick statt dünn, da dies eine einfache Möglichkeit ist, der vorhandenen Struktur mehr Masse hinzuzufügen.
  • Die Entkopplung ist sehr effektiv bei der Ausblendung aller Frequenzen und am wirksamsten bei der Unterdrückung von Bässen.
  • Allerdings wird es immer hilfreich sein, der Wand (und im Inneren des Hohlraums) mehr Masse hinzuzufügen.

Einige abschließende Gedanken

Einen Nachbarn anhalten laute Musik ist keine besonders schwierige Aufgabe, erfordert aber ein wenig Arbeit. Die oben aufgeführten Schritte sollten selbst für diejenigen mit geringen DIY-Kenntnissen relativ einfach sein, obwohl das Entkoppeln etwas mehr Geschick erfordert.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Wand zu entkoppeln, was wahrscheinlich die effektivste Lösung ist, würde ich Ihnen empfehlen, zuerst nach widerstandsfähigen Kanälen zu suchen. Dies ist der einfachste Weg, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, und erfordert definitiv weniger Arbeit.

Ähnliche Beiträge