So stoppen Sie das Knallgeräusch einer Sumpfpumpe (Anleitung)

Der beste Weg, das Knallgeräusch der Sumpfpumpe zu unterdrücken, ist der Einbau eines leisen Rückschlagventils. Diese wurden speziell entwickelt, um das Knallgeräusch zu verhindern, das beim Ausschalten entsteht. Zunächst lohnt es sich jedoch, Ihre Sumpfpumpe zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie nicht abgenutzt oder kaputt ist.

So stoppen Sie das Knallgeräusch der Sumpfpumpe

In diesem Artikel beschäftige ich mich mit den häufigsten Ursachen für die Knallgeräusche der Sumpfpumpe und mit der Frage, wie man etwaige Probleme am besten diagnostizieren kann. Dann werde ich die Schritte durchgehen, wie man diese lästigen Geräusche endgültig stoppen kann.

Lesen Sie auch: So isolieren Sie eine laute Wasserpumpe in wenigen einfachen Schritten

Warum macht eine Sumpfpumpe schlagende Geräusche?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Eine Sumpfpumpe dient dazu, Wasser aus Bereichen unterhalb des Grundwasserspiegels zu entfernen. Dieser befindet sich normalerweise im Keller, hängt aber natürlich von der Lage und Höhe Ihres Hauses ab.

Das laute Knallgeräusch, das Sie hören, wenn die Sumpfpumpe ein- oder ausgeschaltet wird, wird durch das Rückschlagventil verursacht. Obwohl das Geräusch störend sein kann, erfüllt das Rückschlagventil eine sehr wichtige Funktion.

Seine Aufgabe besteht darin, zu verhindern, dass das abgepumpte Wasser in die Pumpe zurückfließt. Kurz gesagt, es stellt sicher, dass das Wasser nur in eine Richtung fließt.

Dies ist besonders wichtig, wenn Wasser bergauf gepumpt wird, da hierdurch verhindert wird, dass die Schwerkraft stört.

Wenn die Sumpfpumpe aktiviert wird, beginnt sie, Wasser aus Ihrem Haus zu entfernen. Das durch die Pumpe fließende Wasser öffnet das Rückschlagventil und lässt es weiter fließen.

Wenn sich die Pumpe dann abschaltet, kehrt sich der Wasserfluss praktisch um. Dies wiederum schließt das Rückschlagventil und verhindert so, dass es zurück in die Pumpe fließt.

Das laute Knallgeräusch wird durch die plötzliche Druckänderung in der Pumpe und ihren Schläuchen verursacht. Knallgeräusche können auch durch Lufteinschlüsse im System während des Betriebs verursacht werden.

Dieses Problem wird oft dadurch verschärft, dass die Abflussrohre häufig schlecht an den Trägern befestigt sind und die Druckänderung durch Vibrationen verstärkt wird.

Tatsächlich könnte es sich bei Ihnen zu Hause um ein größeres Problem handeln, daher lohnt es sich auf jeden Fall, einen Blick darauf zu werfen. Knallende Geräusche der Sumpfpumpe können leicht durch den Rahmen und den Boden Ihres Hauses dringen, sodass Sie sie im gesamten Gebäude deutlich hören können.

Das Rückschlagventil ist die häufigste Ursache für Knallgeräusche Ihrer Sumpfpumpe. Glücklicherweise ist dieses Problem relativ einfach zu lösen und erfordert nur wenig Heimwerkerarbeit.

Aber bevor Sie die Werkzeuge herausholen und mit der Bestellung von Teilen beginnen, lohnt es sich, eine Diagnose der anderen häufigen Ursachen für Geräusche in der Sumpfpumpe durchzugehen. Schließlich ist das Letzte, was Sie tun möchten, etwas zu reparieren, das nicht einmal ein Problem darstellt.

Fehlerbehebung bei Sumpfpumpengeräuschen

Ist es normal, dass eine Sumpfpumpe laut ist? Eine Sumpfpumpe macht immer ein gewisses Maß an Lärm, da sie ziemlich viel Arbeit verrichtet. Erwarten Sie nicht, dass Sie es vollständig schalldicht machen können, aber Sie können den Lärm erheblich reduzieren.

Bevor Sie das Rückschlagventil austauschen, gehen Sie einige der häufigsten Ursachen für Geräusche in der Sumpfpumpe durch.

https://youtu.be/rkwyTx38tiQ

Vibrierendes Auslaufrohr

Eine der häufigsten Geräuschquellen ist ein vibrierendes Abflussrohr. Wenn das Wasser abgepumpt wird, vibriert das Rohr.

Wenn dieses Rohr nicht richtig befestigt ist, können Sie im ganzen Haus ein Klappern hören. Dies lässt sich relativ einfach beheben und wird in diesem Artikel ausführlicher behandelt.

Schlecht gewartete Einheit

Eine schlecht gewartete Sumpfpumpe kann eine Reihe von Problemen aufweisen, die beispielsweise auf mangelnde Schmierung und Reinigung zurückzuführen sind.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Pumpe regelmäßig etwa einmal im Jahr von einem Fachmann warten lassen. Je nachdem, wie gut es gewartet wird, kann es auch sein, dass Sie das System alle 20 Jahre komplett austauschen müssen.

Die Pumpe befindet sich außerhalb der Sumpfgrube

Im Sumpfschacht sollte sich eine ordnungsgemäß installierte Sumpfpumpe befinden. Dies dämpft einen Großteil des Pumpengeräuschs und ist eine der einfachsten Möglichkeiten, die Pumpe leise zu halten.

Wenn sich Ihre Pumpe außerhalb der Grube befindet, kann der Lärm von den Kellerwänden zurückgeworfen werden, sodass sie viel lauter klingt, als sie ist.

Knallen und Gurgeln kommt aus der Grube

Über einer Ölwanne sollte eine gute Abdeckung vorhanden sein, um einen Großteil des Lärms abzuschirmen. Wenn nicht, werden Sie ganz einfach all die gurgelnden und hämmernden Geräusche hören, die Sie sonst nicht hören würden. Und wie bereits erwähnt, können diese leicht in einem leeren Keller widerhallen.

Schlecht geplante Abflussleitungen

Abflussrohre sollten möglichst geradlinig verlaufen, da schräg fließendes Wasser viel Lärm verursachen kann. Vermeiden Sie nach Möglichkeit 90-Grad-Winkel und bevorzugen Sie stattdessen zwei 45-Grad-Winkel.

Schlürfgeräusche kommen von der Pumpe

Eine weitere häufige Beschwerde bei Sumpfpumpen sind Schlürfgeräusche, die von der Pumpe ausgehen, wenn sie eingeschaltet ist. Die Ursache liegt meist darin, dass der automatische Abschaltschalter der Pumpe auf einen zu hohen Wert eingestellt ist.

Dadurch schaltet es sich nicht aus, wenn das Wasser entfernt wurde. Passen Sie einfach den Pegel an, um dieses Problem zu lösen.

Es ist völlig normal, dass Ihre Sumpfpumpe Geräusche macht. Es handelt sich schließlich darum, einen Motor anzutreiben, um Wasser zu pumpen. Knallende und gurgelnde Geräusche sind völlig normal, können aber mit den richtigen Lösungen überdeckt werden.

Achten Sie nur darauf, dass Sie nichts vertuschen, was auf einen größeren Fehler hindeutet. Wenn Sie alles noch einmal überprüfen und alles in Ordnung zu sein scheint, fahren Sie fort. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, wenden Sie sich an einen Fachmann, um die Dinge zu überprüfen, bevor Sie fortfahren.

So stoppen Sie das Knallgeräusch der Sumpfpumpe

So stoppen Sie das Knallgeräusch der Sumpfpumpe

Die Lösung des Problems der Knallgeräusche einer Sumpfpumpe ist relativ einfach und erfordert nur minimalen Aufwand.

Der erste Schritt besteht darin, sich selbst ein zu kaufen geräuschloses Rückschlagventil. Diese sind nicht teuer und leicht erhältlich. Achten Sie nur darauf, dass Sie eines in der gleichen Größe wie Ihr Abflussrohr kaufen. Wenn nicht, müssen Sie das Rohr entsprechend anpassen.

Befolgen Sie diese Schritte, um Ihr Rückschlagventil zu wechseln.

  1. Platzieren Sie Ihr Absperrventil über dem Rückschlagventil. Dies ist normalerweise ein roter Griff, der verhindert, dass Wasser aus dem Rohr austritt.
  2. Entfernen Sie mit einem kleinen Schraubenschlüssel die Metallbänder, mit denen das Rückschlagventil befestigt ist. Diese sind wahrscheinlich sehr eng.
  3. Rechnen Sie damit, dass etwas Wasser austritt, wenn Sie das alte Rückschlagventil aus dem Rohr entfernen.
  4. Wenn Sie das Auslassrohr an das neue Rückschlagventil anpassen müssen, tun Sie dies jetzt. Schneiden Sie es so zu, dass das neue Ventil genau passt.
  5. Setzen Sie das geräuschlose Rückschlagventil ein und ersetzen Sie die Metallbänder. Achten Sie dabei darauf, dass sie so fest wie möglich sitzen.
  6. Drehen Sie das Absperrventil wieder auf, und schon kann es losgehen.

Beachten Sie auch die folgenden Tipps:

  1. Wenn möglich, installieren Sie das neue Ventil in einem 45-Grad-Winkel. Dies erfordert eine Änderung der Abflussleitung, führt jedoch zu einer Verringerung des Wasserdrucks, wenn das Rückschlagventil schließt.
  2. Bringen Sie schalldämmende Materialien an den Stellen an, an denen das Abflussrohr mit der Struktur Ihres Hauses in Kontakt kommt. Die besten Entscheidungen sind Schalldämmende Schaumstoffmatten oder Rohrummantelung aus Glasfaser.
  3. Wenn möglich, montieren Sie das Abflussrohr wieder mit Gummitüllen um die Rohre von der Struktur Ihres Hauses zu entkoppeln.

Erwägen Sie auch den Bau eines neuen Deckels für Ihre Auffanggrube. Die Verwendung einiger schalldämmender Materialien trägt dazu bei, die Menge an Lärm, die aus der Grube austritt, drastisch zu reduzieren.

Auch hier sollten Sie den Deckel mit Glasfaserisolierung oder dichtem Material auskleiden Akustikschaum, und stellen Sie sicher, dass es sehr eng um die Grubenöffnung herum sitzt.

Wie funktionieren stille Rückschlagventile?

Wie bereits erwähnt, ist die häufige Ursache für Knallgeräusche einer Sumpfpumpe die plötzliche Druckänderung beim Abschalten der Pumpe. Dies ist ein so häufiges Problem, dass jemand geräuschlose Rückschlagventile erfunden hat.

Obwohl die Designs von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein können, folgen sie alle der gleichen Grundidee.

Viele haben federbelastete Ventile oder Klappen, die das Schließen des Ventils etwas sanfter machen. Denken Sie an WC-Sitze mit Soft-Close-Funktion, und Sie sind nicht mehr weit entfernt.

Diese einfache, aber wirkungsvolle Änderung reicht aus, um die Knallgeräusche zu reduzieren, da dadurch der Schließmechanismus grundsätzlich gedämpft wird und es nicht zu einer so plötzlichen Druckverschiebung kommt.

Möglicherweise bemerken Sie beim Schließen des Ventils immer noch ein sehr leises Geräusch, aber es handelt sich wahrscheinlich eher um ein saugendes Geräusch als um ein hämmerndes Geräusch. In jedem Fall ist es eine enorme Verbesserung gegenüber den lauten Knallgeräuschen, die man normalerweise hört.

Einige abschließende Gedanken

Das Beheben der Knallgeräusche der Sumpfpumpe ist im Allgemeinen ziemlich einfach. Vorausgesetzt, Sie verfügen über die nötigen Werkzeuge, um das Rückschlagventil auszutauschen, sollte es nicht länger als 20 Minuten dauern. Diese einfache Lösung reicht aus, um störende Geräusche zu vermeiden.

Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie zuerst Ihre Sumpfpumpe überprüfen, damit Sie nicht nur ein größeres Problem vertuschen. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich an einen Fachmann, um die Sache zu überprüfen. Am Ende ist es vielleicht besser, einfach ein altes System auszutauschen.

Ähnliche Beiträge