So isolieren Sie ein Loft-Schlafzimmer schallisoliert

Ein Loft-Schlafzimmer ist eine tolle Möglichkeit, Ihren Wohnraum zu erweitern, kann aber unten zu viel Lärm führen. Als ich mein Dachgeschoss umbaute, beschloss ich, nachzuforschen, wie ich ein Schlafzimmer im Dachgeschoss schalldämmen könnte. Hier ist eine kurze Antwort:

Im Gegensatz zu anderen Räumen besteht der beste Tipp zur Schalldämmung eines Loft-Schlafzimmers darin, sich auf den Boden zu konzentrieren. Durch das Hinzufügen von viel Isolierung und Materialien wie massivem Vinyl wird die Trittschallübertragung durch den Boden drastisch reduziert.

So isolieren Sie ein Loft-Schlafzimmer schallisoliert

In diesem Artikel werde ich auf die Arten von Lärm eingehen, denen Sie bei der Schalldämmung eines Loft-Schlafzimmers begegnen müssen, und auf die besten Möglichkeiten, diese Probleme zu bekämpfen.

Lesen Sie auch: So isolieren Sie ein Blockhaus schallisoliert

Was sind die häufigsten Lärmprobleme in einem Loft-Schlafzimmer?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

In einem typischen Raum bringen Sie schalldämmende Materialien im Allgemeinen an den Wänden an und konzentrieren sich weniger auf den Boden.

In einem Loft-Schlafzimmer ist der Boden jedoch ein wichtigerer Raum für die Schalldämmung. Schließlich sind die Wände des Schlafzimmers das Dach des Gebäudes, sodass durch sie nicht viel Schall übertragen wird.

Allerdings müssen Sie Außengeräusche wie Vögel und Verkehr abschirmen, also übersehen Sie nicht die Wände!

Schallwellen können in zwei Haupttypen unterteilt werden. Diese sind:

  • Aufprallgeräusch
  • Luftschall

Zu den Luftgeräuschen gehören beispielsweise Stimmen, Fernsehen und Musik. Diese Schallwellen breiten sich durch die Luft aus und durchdringen bei Kontakt eine feste Oberfläche.

Aufprallgeräusche hingegen werden dadurch verursacht, dass ein Gegenstand auf eine Oberfläche trifft. Beispiele hierfür sind Schritte auf dem darüber liegenden Stockwerk und das Bewegen von Möbeln.

Schlaggeräusche entstehen durch Vibrationen, die durch das Objekt dringen und auf der anderen Seite zu Schallwellen werden.

In einem Loft-Schlafzimmer sind Trittschallgeräusche aus dem Schlafzimmer das größere Problem, während Luftgeräusche von außen und unten ein geringeres Problem darstellen.

Wenn es um die Schalldämmung eines Loft-Schlafzimmers geht, ist das Hinzufügen dieser Materialien während der Bauphase viel einfacher. Natürlich können Sie diese Änderungen auch nach dem Umbau des Raumes vornehmen, aber das ist mit deutlich mehr Aufwand verbunden.

Das Wichtigste wird sein, viel Masse hinzuzufügen. Die Masse nimmt zu Schallübertragungsklasse (STC) einer Oberfläche, ist aber am effektivsten zusammen mit Materialien, die Schallwellen dämpfen und absorbieren.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie bei der Arbeit an Ihrem Loft-Schlafzimmer alle drei Prinzipien anwenden. Und je besser Sie planen, bevor Sie beginnen, desto besser werden die Ergebnisse sein.

So isolieren Sie ein Loft-Schlafzimmer schallisoliert

Wenn es um die Schalldämmung eines Loft-Schlafzimmers geht, lohnt es sich, sich auf alle möglichen Bereiche zu konzentrieren, um die Wirksamkeit zu maximieren.

Allerdings gibt es definitiv eine Reihenfolge, in der Sie beginnen sollten. Meiner Meinung nach geht es so:

  1. Boden
  2. Wände
  3. Decke
  4. Windows
  5. Tür

Dies ist die Reihenfolge, in der ich auf meine Schallschutzlösungen eingehen werde, da es sinnvoll ist, mit dem Bereich zu beginnen, der die besten Ergebnisse liefert. Aber ich empfehle, auf jedes einzelne zu achten, denn alle werden einem etwas bringen.

1. Den Boden schalldämmen

Wenn es um die Schalldämmung des Bodens in einem Loft-Schlafzimmer geht, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Diese sind:

  • Bau eines abgehängten Bodens
  • Isolierung hinzufügen
  • Mehr Masse hinzufügen

Bau eines abgehängten Bodens

Dies ist definitiv die arbeitsintensivste Option, unterbindet jedoch effektiv alle Aufprallgeräusche. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Entkopplung einer Wand, nur horizontal statt vertikal.

Bei der Entkopplung einer Wand werden beide Seiten auf separaten Trägern montiert, wodurch verhindert wird, dass Schallwellen hindurchdringen.

Der Bau eines abgehängten Bodens ist im Grunde das Gleiche, da Sie die Balken des oberen Bodens auf separaten Balken bis zur darunter liegenden Decke verlegen.

Dazu benötigen Sie Folgendes (erhältlich bei Amazon):

Genauso wie Sie eine Wand entkoppeln würden, verlegen Sie bei dieser Methode die elastischen Kanäle entlang der vorhandenen Deckenbalken und befestigen dann die Schallklammern.

Anschließend müssen Sie MDF-Platten darüber legen, die als Unterlage für den Boden Ihres Schlafzimmers dienen. Eventuelle Lücken zwischen den MDF-Platten mit Akustikmasse abdichten.

Alternativ können Sie auch einen neuen Satz Bodenbalken komplett getrennt von den darunter liegenden verlegen. Ich würde empfehlen, sie entweder mit einem Stapel Ziegel zu erhöhen oder Löcher in die Wände zu schneiden.

Der Nachteil dieser Option besteht darin, dass der Boden dadurch viel höher wird, was in einem Loft-Schlafzimmer oft nicht gut ist. Der vertikale Platz ist hier normalerweise knapp, daher ist die Methode mit elastischen Kanälen wahrscheinlich besser.

Sie müssen den Hohlraum auch mit Isolierung füllen, aber darauf gehe ich weiter unten ausführlicher ein.

Isolierung hinzufügen

Isolierung hinzufügen

Der Bodenhohlraum kann beim Schallschutz ein großes Problem darstellen. Der leere Raum wirkt im Grunde wie eine Echokammer, in der Schallwellen von den Oberflächen reflektiert werden und widerhallen können. Dies kann dazu führen, dass sie lauter klingen als sie sind.

Das Füllen dieses Hohlraums mit geeignetem Material ist daher sehr wichtig, um die Schallübertragung zu reduzieren.

Eine Dämmung aus Mineralwolle eignet sich hierfür hervorragend. Es hat eine offene Struktur, die Schallwellen absorbiert. Sie bleiben im Inneren gefangen und verbrauchen ihre Energie, um die Fasern zu bewegen. Dadurch werden Schallwellen in Wärmeenergie umgewandelt.

Akustische Mineralwolle hat eine höhere Dichte als herkömmliche Hohlraumdämmung und reduziert daher die Schallübertragung wesentlich besser.

Achten Sie beim Verlegen im Bodenhohlraum darauf, dass Sie es nicht zu fest verpacken. Es funktioniert am besten, wenn es nicht komprimiert ist, da dadurch die Schallwellen darin eingeschlossen werden können.

Auch zur Wärmedämmung eignet sich Mineralwolle hervorragend, das ist also ein doppelter Vorteil.

Masse hinzufügen

Schließlich wird durch das Hinzufügen von mehr Masse zum Boden die Geräuschübertragung verringert. Aufprallgeräusche beginnen als Vibrationen. Je schwerer eine Struktur ist, desto schwieriger ist es, sie in Schwingungen zu versetzen.

Es gibt ein paar Produkte, die hier ideal wären:

  1. Massenbeladenes Vinyl (Amazon-Link). Es hat ein Gewicht von 2 Pfund pro Quadratfuß und ist schlaff, was bedeutet, dass es nicht vibriert.
  2. Schalldämmende Matte(Amazon-Link). Hierbei handelt es sich um ein sehr ähnliches Produkt aus Butylkautschuk, das jedoch den Vorteil einer zusätzlichen Wärmeisolierung bietet.

Tragen Sie eines dieser Produkte entweder unter oder auf der Bodenoberfläche auf. Es spielt keine Rolle, wo im Bodensandwich Sie sie platzieren, solange Sie einen attraktiveren Bodenbelag darüber verlegen.

Hier sind einige weitere Tipps, um die Schalldämmung Ihres Bodens so effektiv wie möglich zu gestalten:

  • Ein dicker Teppich dämpft Trittgeräusche sehr effektiv. Vermeiden Sie nach Möglichkeit Hartholzböden.
  • Ebenso fügt eine hochwertige Teppichunterlage der Struktur eine weitere Schicht Schalldämpfung hinzu.
  • MDF ist eine gute Wahl als Baumaterial, da es viel weniger steif ist als Sperrholz oder Holz.
  • Wenn Sie eine weitere Schicht Dämpfungsmaterial benötigen, Turnhallenfliesen aus EVA-Schaum (Amazon-Link) sind eine gute Option. Sie können auch problemlos unter dem Teppich versteckt werden.
  • Teppiche bringen vielleicht nicht viel, aber sie machen einen kleinen Unterschied, wenn Sie immer noch Probleme haben.

2. Schalldämmen Sie die Wände des Loft-Schlafzimmers

Wie bereits erwähnt, stellen Wände beim Dachausbau kein besonders großes Problem dar. Der Verkehrslärm ist zwar immer noch zu hören, aber nicht so schlimm wie auf Straßenniveau.

Im Allgemeinen sind die Luftgeräusche im 3er-Modus weniger intensivrd oder 4Th Etage des Gebäudes.

Daher müssen Sie in einem Loft-Schlafzimmer nicht so viel Aufwand in die Schalldämmung der Wände stecken.

Hier sind einige effektive Lösungen:

Isolieren Sie die Wände

Zur Verbesserung Wandhohlräume mit Mineralwolldämmung füllen Schallabsorption. Dies ist unabhängig davon möglich, ob Sie Wände im Dachgeschoss anbringen oder einfach das bestehende Dach des Gebäudes isolieren.

Entkoppeln Sie die Wände

Wie oben vorgeschlagen, können Sie passen Isolierklemmen und elastische Kanäle bevor Sie die Trockenbauwand aufhängen. Dies ist weniger aufwändig als der Bau von zwei Stollensätzen und führt zu fast den gleichen Ergebnissen.

Masse hinzufügen

Wenn die Wände bereits aufgehängt sind, können Sie alternativ mehr Masse hinzufügen. Sie können dies erreichen, indem Sie eine weitere Schicht Trockenbau anbringen oder Akustikdämmplatten verwenden.

Wieder massenhaft geladenes Vinyl und Schalldämmende Matten sind hier ideal, und Sie können sie unter Trockenbauplatten verstecken.

Während Sie Akustik-Trockenbauwände kaufen können, die normalerweise aus mehr Schichten und Spezialisten bestehen Schallschutzmaterialien Ich würde empfehlen, etwas Geld zu sparen, indem Sie einfach die oben vorgeschlagenen Produkte verwenden.

Vergessen Sie nicht die Rohre

In vielen älteren Gebäuden verlaufen Rohre durch die Dachgeschosse oder im Deckenhohlraum über dem obersten Stockwerk. Dies liegt typischerweise daran, dass in Dachgeschossen Warmwasserspeicher eingebaut wurden.

Je nach Grundriss Ihres Gebäudes können auch HVAC-Rohre rund um den Dachboden verlaufen oder andere Klempnerarbeiten ausgeführt werden.

Wenn Sie in Ihrem Loft-Schlafzimmer neue Wände einbauen, achten Sie auf eventuell vorhandene Rohre. Diese können eine große Quelle unerwünschter Geräusche darstellen, da sie sich recht gut durch Rohre ausbreiten.

Das Beste, was Sie verwenden können, um sie zu isolieren, ist Rohrummantelung aus Glasfaser (Amazonas). Vermeiden Sie Dinge wie Polystyrol oder Gummirohrisolierungen. Während diese für die Wärmedämmung gut sein mögen, tragen sie nicht viel zur Schalldämmung bei.

3. Schalldämmung der Decke

Die Schalldämmung der Decke funktioniert ähnlich wie die der Böden und Wände. Tatsächlich könnten in vielen Loft-Schlafzimmern die Wände und die Decke gleich sein.

Befolgen Sie meinen Rat zur Entkopplung, wenn Sie können, aber wenn nicht, konzentrieren Sie sich darauf, so viel Masse und Isolierung wie möglich hinzuzufügen. Dies wird effektiv Schallübertragung verhindern von außen.

Konzentrieren Sie sich unbedingt auf kleine Lücken und verschließen Sie diese mit etwas Ähnlichem Grüner Kleber.

4. Schalldämmung der Fenster

Schalldämmung der Fenster

Da Dachböden ursprünglich keine Fenster hatten, findet man bei einem Dachausbau oft relativ moderne Fenster. Dies ist ein guter Ausgangspunkt für die Schalldämmung, da dies wahrscheinlich bedeutet, dass sie doppelt verglast sind.

Wenn Sie über das nötige Budget für ein Upgrade verfügen, sollten Sie eine Dreifachverglasung in Betracht ziehen. Dies stellt keine wesentliche Verbesserung gegenüber einer Doppelverglasung dar, fügt jedoch eine weitere Glasschicht und damit einen weiteren Lufthohlraum hinzu, um die Geräuschübertragung zu verringern.

Ich empfehle außerdem die Verwendung von Dichtungsstreifen, um die Kanten rund um die Fenster dort abzudichten, wo sie auf den Rahmen treffen.

Dichtungsstreifen dienen hauptsächlich der Wärmedämmung, aber Wärme und Schall dringen auf ähnliche Weise durch kleine Lücken aus. Das Schließen kleinerer Lücken macht einen Unterschied.

Sie sollten auch rund um das Fenster etwas Akustik-Dichtungsmasse auftragen. Im Gegensatz zu normaler Fugenmasse ist Akustikfugenmasse elastischer und verbiegt sich daher, wenn sich das Gebäude jemals bewegt.

5. Schalldämmen Sie die Tür

Türen sind wie Fenster ein häufiges Problem bei Schallschutzprojekten. Der Vorteil in einem Loft-Schlafzimmer besteht darin, dass die Türen oft offen sind Unterseite der Treppe auf der zweiten Etage des Gebäudes.

Dies bedeutet vor allem, dass der durch sie übertragene Schall im Schlafzimmer selbst kein großes Problem darstellt.

Dennoch lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie Sie sie schalldichter machen können.

Ihre beste Option wäre, der Tür mehr Masse hinzuzufügen Innentüren sind normalerweise hohl.

Massenbeladenes Vinyl und Schalldämmende Matten sind die beste Wahl für diesen Job, und Sie können sie mit einer Schicht Holz oder Stoff abdecken, wenn Sie möchten, dass es schöner aussieht.

Alternativ können Sie auch welche aufhängen geräuschreduzierende Vorhänge (meine Top-Picks) vor der Tür. Sie tragen dazu bei, alle Geräusche zu dämpfen, die durch die Tür übertragen werden.

Auch wenn sie nicht so effektiv sind, dämpfen sie problematische Geräusche auf jeden Fall so weit, dass sie kein Problem mehr darstellen.

Schließlich möchten Sie alle Lücken rund um die Tür und ihren Rahmen abdichten. Installieren Sie a Türfeger (Amazon), um eventuelle Lücken an der Unterseite zu schließen, und verwenden Sie einen Dichtungsstreifen um den Rahmen herum.

Wie bei Fenstern ist Akustik-Dichtungsmasse ein nützliches Produkt für kleine Lücken rund um den Türrahmen. Sie könnten auch darüber nachdenken, die Tür durch eine solide Schallschutztür zu ersetzen, diese kann jedoch sehr teuer sein.

Einige abschließende Gedanken

Wenn es um die Schalldämmung eines Loft-Schlafzimmers geht, ist der Prozess gar nicht so schwierig. Vorausgesetzt, Sie verfügen über einige DIY-Kenntnisse, werden Sie ziemlich gute Arbeit leisten können.

Mein bester Rat ist, sich hauptsächlich auf den Boden zu konzentrieren, da dieser das größte Problem sein wird. Wenn Sie die Schallübertragung von unten durch den Boden effektiv blockieren können, müssen Sie möglicherweise nicht weiter gehen.

Ähnliche Beiträge