Ist dies der beste Weg, ein LKW-Fahrerhaus schalldicht zu machen?

Möchten Sie Ihr LKW-Fahrerhaus schalldämmen? Dann ist dies genau der Artikel, den Sie jetzt lesen müssen. Ich kann garantieren, dass das, was ich mitteilen werde, eine der besten Möglichkeiten ist, den Straßenlärm in einem LKW zu dämpfen.

Meiner Erfahrung nach bin ich auf Menschen gestoßen, die bei der Bewältigung dieses Problems einige kostspielige Fehler gemacht haben. Der gängige Rat ist, die gesamten Innenräume mit schalldämmendem Material zu verkleiden.

Das ist zwar kein ganz schlechter Rat, aber auch nicht der beste. Das Abdecken des gesamten Innenraums mit schalldämmendem Material wird nur einen Teil des Problems lösen.

Warum?

Lass es uns herausfinden.

schallisolierte LKW-Kabine

Herausforderungen bei der Schalldämmung in einem LKW-Fahrerhaus

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Bevor Sie mit der Schalldämmung Ihres LKW-Fahrerhauses beginnen, ist es wichtig zu wissen, welche Herausforderungen auf Sie zukommen. Nur wenn Sie die Herausforderungen kennen, können Sie die Problembereiche wirksam angehen und Ihr LKW-Fahrerhaus wirksam schalldämmen.

Es gibt drei Herausforderungen, die Sie angehen möchten

  1. Körperschall
  2. Luftschall
  3. Geräusche, die durch Rasseln verursacht werden

Schauen wir uns nun jedes dieser Probleme einzeln an und besprechen Möglichkeiten, sie anzugehen

Körperschall

Körperschall entsteht durch die Wechselwirkung zwischen den Reifen und die Straße. Während der Fahrt werden die Geräusche der Räder über das Federungssystem in den Innenraum übertragen. Deshalb profitieren Fahrzeuge mit einem guten Federungssystem von einer ruhigeren Kabine.

Bei Lastkraftwagen ist jedoch in den meisten Fällen der Körperschall ein Hauptproblem, das angegangen werden muss.

So bekämpfen Sie Körperschall

Um den Körperschall gering zu halten, benötigen Sie eine eingeschränkte Schichtdämpfung (CLD) Material.

Wie die eingeschränkte Schichtdämpfung funktioniert, wird hier wunderbar erklärt Artikel von Soundproofing Company. Mit einfachen Worten: Ein gutes CLD-Material dehnt sich, um die Vibrationen zu kontrollieren oder zu dämpfen. Das Material besteht aus flexiblen Schichten, die sich dehnen und Vibrationen der Oberfläche entgegenwirken und so die kinetische Energie der Vibrationen in Wärmeenergie umwandeln.

Es gibt viele CLD-Produkte auf dem Markt, die allgemein als Schalldämpfer bekannt sind. Sie sind effektiv für Autos und definitiv effektiv für die Schalldämmung eines LKW-Fahrerhauses.

Der Branchenführer ist der berühmte Dynamat und der effektivste. Der Nachteil sind die Kosten. Es gibt andere Konkurrenten wie Hushmat, Fatmat, Noico und andere, die billiger, aber nicht so wirksam sind wie Dynamat.

Lesen Sie meine Rezension des Dymamat und wie er im Vergleich zu Fatmat und Noico abschneidet

Luftschall

Mit einem CLD-Material wie Dynamat bekämpfen Sie nur den Körperschall, der im LKW-Fahrerhaus zu hören ist, und nur einen geringen Teil des Luftschalls. Hier liegen die meisten Menschen falsch, wenn sie davon ausgehen, dass eine Schalldämmung allein durch das Abdecken aller Flächen mit Dynamat erreicht werden kann. Dies wird dazu beitragen, nur einer der drei Herausforderungen zu begegnen.

Der Luftschall wird durch Straßenlärm (nicht zu verwechseln mit Körperschall, der durch die Bewegung der Reifen auf dem Boden verursacht wird), Verkehr, Hupen usw. verursacht.

Für eine wirksame Schalldämmung sind Schallschutzwände mit hoher Masse erforderlich. CLD-Materialien haben nicht so viel Masse und sind deshalb nicht sehr wirksam gegen Luftschall.

Das ideale Material ist Mass Loaded Vinyl (MLV). das viel Masse hat und flexibel für Fahrzeuganwendungen geeignet ist. Aufgrund der großen Oberfläche lässt es sich leichter auf die Innenflächen eines LKW-Fahrerhauses auftragen.

Massenhaft beladene Vinylfolien sind nicht billig, aber Kosteneinsparungen durch die Verwendung eines dünneren MLV reichen aus. Überprüfen Sie die Amazon-Preise der 1 Zoll dicken MLVs.

Geräusche, die durch Rasseln verursacht werden

Die häufigsten Ursachen Rasseln sind Innenverkleidungen und es sind die Türen, die die meiste Aufmerksamkeit erfordern.

Um das Klappern zu kontrollieren, braucht man kein teures Zeug, nur das geschlossenzelliger Schaumstoff wird den Job machen.

So isolieren Sie ein LKW-Fahrerhaus schallisoliert

Ich kenne jemanden, der die unten beschriebene Methode angewendet hat, und ich habe festgestellt, dass sein LKW viel leiser war als andere, die mit Materialien behandelt wurden, die mehr oder weniger gleich viel kosteten.

Der Schallschutzmaterialien er benutzte waren:-

  1. Dynamat Xtreme Bulk Value Pack – 01 (Preise auf Amazon prüfen).
  2. TMS-Massenlade-Vinyl – 100 Quadratfuß (Preise auf Amazon prüfen).
  3. Noico Green 170 mil 18 sqft geschlossenzelliger Schaumstoff – 03 (Preise auf Amazon prüfen).

Ungefähre Kosten für Schallschutzmaterial: $420

Die günstigeren Alternativen mögen FatmatUnd Noico dürfen Reduzieren Sie die Kosten um etwa $60.

Der ideale Weg, die Kabine eines Lastkraftwagens schallisoliert zu machen, besteht darin, die Bereiche zu priorisieren, die die meiste Aufmerksamkeit erfordern.

Kabinenböden

Der Kabinenboden sollte oberste Priorität haben zur Schalldämmung, da die meisten Vibrationen und Geräusche von den darunter liegenden Reifen verursacht werden.

Wie weiter oben im Artikel bereits erwähnt, verursachen Reifen aufgrund ihrer Interaktion mit der Straße während der Fahrt sowohl Körperschall als auch Luftschall.

Auch die Geräusche der Übertragungsanlage kommen von unten, weshalb die Böden oberste Priorität haben.

Zunächst müssen Sie die Sitze, den Teppich und alle Zierteile entfernen, damit Sie freien Zugang zum Boden haben und ungehindert arbeiten können.

Die erste Schicht sollte aus CLD-Material bestehen. Sie müssen nicht den gesamten Boden abdecken. Einige Abschnitte waren bereits mit Dämpfungsmaterial überzogen. Die Abdeckung dieser Teile hätte keinen nennenswerten Vorteil.

Die dünnen Platten, die am stärksten vibrieren, sollten vollständig abgedeckt werden.  Entscheiden Sie sich anschließend für die großen und flachen Panels. Dadurch wird der Körperschall vom Boden des LKWs reduziert. Achten Sie besonders auf die Bereiche direkt unter den Füßen des Fahrers und der Passagiere da dies die Bereiche sind, aus denen der meiste Ton zu hören ist.

Nach dem Verlegen des CLD-Materials besteht der nächste Schritt darin, die Bodenfläche mit massenhaft beladenem Vinyl zu bedecken. In diesem Fall sollten Sie eine maximale Flächenabdeckung anstreben. Wenn die Ressourcen knapp sind, haben die Oberflächen unter den Füßen, die unbedingt mit MLV abgedeckt werden müssen, oberste Priorität.

Das MLV wird, wie bereits erwähnt, den Luftschall dämpfen.

Danach müssen Sie die Zierleisten auf dem Boden mit geschlossenzelligem Schaumstoff auskleiden.

Der Boden des LKW-Fahrerhauses ist jetzt schallisoliert.

Autotüren

Nach dem Boden sollte die Schalldämmung der Türen der Kabine die nächste Priorität sein, wofür die gleiche Methodik angewendet werden müsste.

Decken Sie die ebenen Flächen mit CLD-Material ab. Ich schlage vor, zu setzen 5–7 Stück 10 x 6 Zoll große CLD-Stücke auf der Außenhaut und 2–3 Stück auf der Innenhaut, abhängig von der Größe der Tür.

Hängen Sie anschließend das massenhaft beladene Vinyl auf und verkleiden Sie die Türverkleidungen mit geschlossenzelligem Schaumstoff.

Rückwand und Dach

Nachdem Sie sich um den Boden und die Türen gekümmert haben, ist es an der Zeit, mit der Arbeit fortzufahren Schalldämmung der Rückwand und Dach.

Hier können Sie sich eine gewisse Kostenersparnis leisten, indem Sie auf massenhaft beladenes Vinyl für das Dach verzichten. Für die Rückwand wird jedoch massebelastetes Vinyl dringend empfohlen.

Die verwendete Methodik wäre die gleiche wie zuvor beschrieben, d. h. CLD-Material auf der ersten Schicht, gefolgt von massenbeladenem Vinyl und geschlossenzelligem Schaumstoff.

Die Prinzipien, die ich oben beschrieben habe, werden im Video zur Schalldämmung von Autos unten demonstriert.

Ein paar praktische Tipps

  • Stellen Sie sicher, dass die Oberflächen sauber sind, bevor Sie das Material aufkleben. Verwenden Sie dazu Reinigungsalkohol.
  • Während Sie das Material auf die Platten kleben, verwenden Sie am besten eine kleine Druckrolle, damit der Kleber fest haftet.
  • Vermeiden Sie CLD-Materialien auf Asphaltbasis, da diese bei hohen Temperaturen zum Schmelzen neigen.

Die Vorteile der Schalldämmung eines LKW-Fahrerhauses

Abschließende Gedanken

Lohnen sich die Kosten tatsächlich? Es kommt tatsächlich auf die individuellen Bedürfnisse an.

Wie sehr stört Sie der Straßenlärm, fahren Sie viel usw. sind die Fragen, die Sie sich stellen müssen. Die Antworten auf diese Fragen selbst werden Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn Sie noch unentschlossen sind, suchen Sie jemanden, der seine LKW-Kabine schallisoliert hat, und bitten Sie ihn um eine Fahrt. Das ist alles, was Sie brauchen.

Danke fürs Lesen! Schauen Sie sich auch meinen Beitrag an Beste Schalldämpfer für Fahrzeuge

Ähnliche Beiträge