So isolieren Sie eine Ständerwand schallisoliert: Eine einfache Anleitung

Ständerwände sind die häufigste Art von Innenwänden. Obwohl sie schnell und einfach aufzubauen sind, sind sie wirklich nicht sehr schalldicht. Glücklicherweise ist es möglich, eine Ständerwand schalldicht zu machen, allerdings erfordert dies ein wenig handwerkliches Geschick.

Die einfachste Art, eine Ständerwand schallisoliert zu machen, besteht darin, jede Seite der Wand zu isolieren und viel Masse hinzuzufügen. Zu eine Ständerwand schalldicht machen Um effektiv zu sein, ist es am besten, es abzureißen und komplett neu aufzubauen, auch wenn Sie mit weniger invasiven Methoden Ergebnisse erzielen. 

So isolieren Sie eine Ständerwand schallisoliert

Während mein Leitfaden zu Schalldämmung einer Ständerwand ist relativ einfach, Sie benötigen einige Baukenntnisse und die notwendigen Materialien.

Wenn Sie der Meinung sind, dass dies außerhalb Ihrer Möglichkeiten liegt, Ihnen die Schalldämmung aber sehr am Herzen liegt, sollten Sie die Beauftragung eines Auftragnehmers in Betracht ziehen. Dies wird jedoch der Fall sein kosten mehr Geld.

In diesem Artikel beschreibe ich eine einfache Anleitung zur Schalldämmung einer Ständerwand, zusammen mit der Wissenschaft, die dahinter steckt, warum dies so wichtig ist, und den besten Möglichkeiten, dies zu tun.

Die Wissenschaft der Schalldämmung einer Ständerwand

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Ständerwände bestehen aus vertikalen Holzbrettern (den Ständern), die auf jeder Seite mit einer Trockenbauplatte versehen sind. Die meisten Ständerwände verfügen über einen leeren Hohlraum zwischen den beiden Trockenbauplatten, während einige möglicherweise über eine Glasfaserisolierung verfügen.

Schallwellen, sowohl aus der Luft als auch aus Aufprallquellen, dringen durch die Trockenbauwand recht leicht in den Wandhohlraum ein. Sobald sie sich in diesem versiegelten Hohlraum befinden, können die Schallwellen widerhallen und lauter werden. Dies wird als Drum-Effekt bezeichnet.

Das erste Prinzip zur Schalldämmung einer Ständerwand ist das Hinzufügen von Masse. Masse hilft, die Schallwellen zu absorbieren und verhindert, dass sie durch die Wand dringen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, der Ständerwand Masse zu verleihen, auf die ich später noch näher eingehen werde.

Das zweite Prinzip ist Entkopplung. Dies bedeutet im Grunde, jede Seite der Wand zu isolieren, damit Vibrationen weniger durchdringen können. Eine Möglichkeit besteht beispielsweise darin, die Trockenbauwand auf versetzten Ständern zu befestigen, sodass jede Seite als separate Wand fungiert. Dies ist eine der effektivsten Methoden zur Schalldämmung einer Ständerwand, aber auch das größte Projekt.

Um mehr über versetzte Stollen zu erfahren und wie sie Ihnen bei der Schalldämmung helfen, lesen Sie mein Artikel.

Das letzte relevante Prinzip ist die Schalldämpfung. Dies wird durch eine Isolierung erreicht, die den Nachhall reduziert, sodass Schallwellen kein Echo mehr haben können. Ebenso erhöht die zusätzliche Isolierung die Masse und bedeutet auch, dass die Schallwellen weniger flache Oberflächen haben, von denen sie abprallen können.

Dies ist im Grunde alles, was Sie wissen müssen, um eine Ständerwand wirksam schallisoliert zu machen. Durch die Kombination dieser drei Prinzipien wird die Schallabsorption erhöht und gleichzeitig alle Geräusche, die durch die Barriere dringen, behandelt. Alle diese Prinzipien werden in meinem einfachen Leitfaden weiter unten verwendet.

Methoden zur Schalldämmung einer Ständerwand

Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, eine Ständerwand schalldicht zu machen: eine bestehende Wand schalldicht machen oder eine neue bauen.

Wenn Sie die Zeit und das Budget haben, würde ich empfehlen, eine neue Wand von Grund auf zu bauen, da Sie so die besten Schallschutzlösungen nutzen können. Wenn Sie jedoch nicht die Möglichkeit haben, die Wand einzureißen, können Sie eine bestehende Wand durchaus verbessern.

1. Schalldämmung einer bestehenden Ständerwand 

Wir beginnen mit der Schalldämmung einer vorhandenen Ständerwand, da dies für die meisten Menschen wahrscheinlich die beste Option ist. Beachten Sie jedoch, dass dafür immer noch die halbe Wand eingerissen werden muss. Seien Sie also darauf vorbereitet, dass es schmutzig wird!

Schritt 1: Isolierung hinzufügen

Beginnen Sie damit, eine Seite der Trockenbauwand abzureißen. Es spielt keine Rolle, auf welcher Seite, aber ich würde empfehlen, im Inneren zu arbeiten Raum, den Sie schalldicht machen möchten weil Sie wahrscheinlich später weitere Trockenbauwände hinzufügen werden.

Als nächstes füllen Sie den Hohlraum mit Isolierung. Während herkömmliche Wärmedämmstoffe wie Glasfaser oder recycelte Baumwolle funktionieren, ist der Einsatz von Schalldämmung wesentlich effektiver.

Sieh dir mein an Top-Empfehlungen für Dämmstoffe.

Schritt 2: Fügen Sie mehr Masse hinzu

Ersetzen Sie die ursprüngliche Trockenbauwand durch ein neues Stück oder durch eine akustische Gipskartonplatte, wenn Sie es sich leisten können. Als nächstes müssen wir den Wänden mehr Masse hinzufügen, da dies dazu beiträgt, Schallwellen zu blockieren.

Die günstigste Option besteht darin, mehr Trockenbauwände anzubringen, was einen Unterschied machen wird. Allerdings ist Trockenbau nicht sehr dicht, und wenn Sie möchten Zimmer möglichst schallisoliert sein wie möglich, dann können Sie auch etwas anderes ausprobieren.

Stattdessen trYa Doppelschicht aus massenbeladenem Vinyl oder Schalldämmende Matten für Fahrzeuge. Beide Produkte bestehen aus unglaublich dichten Materialien, die nicht zu dick sind, sodass Sie viel mehr aus ihnen herausholen können, ohne zu viel Platz in Anspruch zu nehmen.

Der einfachste Weg, dies an der Wand zu befestigen, besteht darin, mehrere kleine Holzrahmen zu bauen und diese dann an die Wand zu hängen. Dies ist einfacher als der Versuch, eine Verbindung herzustellen massenhaft geladenes Vinyl (wie Dieses hier auf Amazon) direkt an der Wand, und Schrauben bleiben viel besser, wenn sie durch Holz geschraubt werden.

Der Trick bei dieser Methode besteht darin, so viel Masse wie möglich hinzuzufügen. Wenn Sie mit der Entkopplung Ihrer Ständerwand nicht durchkommen, ist das Hinzufügen von Masse Ihre einzige Option. Es lohnt sich jedoch, daran zu denken, dass Sie dies tun werden Platz in Ihrem Zimmer verlieren, Finden Sie also einfach die richtige Balance.

2. Bau einer neuen schalldichten Ständerwand 

Wie ich bereits erwähnt habe, ist der Bau einer völlig neuen Ständerwand die effektivste Option zur Schalldämmung. Wenn Sie von Grund auf bauen, können Sie jede Seite der Wand isolieren und so die Vibrationen im Wandhohlraum erheblich reduzieren.

Schritt 1: Isolieren Sie Ihre Bolzen

Entkopplung bedeutet, dass Sie für jede Seite der Wand separate Ständer benötigen. Dadurch entsteht effektiv ein Hohlraum zwischen den beiden Seiten, der den Durchgang von Schallwellen verhindert. Allerdings ist dies mit einer erheblichen baulichen Veränderung Ihrer Immobilie verbunden. Stellen Sie daher sicher, dass dies sicher ist.

Um eine Wand richtig zu entkoppeln, können Sie entweder 2 Ständerwände oder eine versetzte Ständerwand bauen. Der Bau von 2 Ständerwänden ist genau das: Sie haben für jede Seite einen Satz Ständer und beide sind separat abgedichtet und isoliert. Dadurch entsteht ein kleiner Hohlraum zwischen zwei unterschiedlichen Wänden und ist die effektivste Option zur Schalldämmung.

Die Alternative ist versetzte Nieten. Diese Option ist einfacher und erfordert auch weniger Ressourcen. Sie haben immer noch zwei Ständerpaare, diese sind jedoch versetzt, was bedeutet, dass Sie immer noch nur eine Ständerwand haben. Obwohl diese Option viel einfacher zu bauen ist, bedeutet sie dennoch, dass Sie nur einen Hohlraum haben, sodass Schallwellen immer noch durch die Wand dringen können.

versetzte Ständerwand

Eine andere Möglichkeit besteht darin, statt separater Bolzen elastische Clips und einen Hutkanal zu verwenden. Durch die Verwendung dieser beiden Produkte entsteht im Wesentlichen ein flexibler Kanal unter einer Seite der Trockenbauwand, der es ihr ermöglicht, sich zu biegen und das Eindringen von Schallwellen zu verhindern.

Schritt 2: Ziehen Sie Isolierstreifen in Betracht

Isolierstreifen sind für den Einbau unter Trennwänden und auf Holzbalken konzipiert. Sie bestehen aus Gummi und verhindern, dass Vibrationen die Struktur durchdringen. Diese machen einen gewaltigen Unterschied hinsichtlich der Menge an Lärm, die tatsächlich durch eine Ständerwand dringen kann.

Wenn Sie Ihre Ständerwand mit einem Rahmen bauen und nicht von Grund auf zusammenbauen, würde ich immer empfehlen, Holz statt Metall zu wählen. Am wichtigsten ist, dass Holz den Schall viel besser absorbiert als Holz und außerdem einfacher zu bearbeiten ist, was angesichts der Menge an Dingen, die Sie anbringen werden, hilfreich ist.

Schritt 3: Isolierung

Sobald Sie die Stollen angebracht haben, ist es Zeit, mit der Isolierung fortzufahren. Ähnlich wie bei der Schalldämmung einer vorhandenen Ständerwand besteht der Schlüssel hier darin, so viel Masse wie möglich in den Wandhohlraum einzubringen, damit die Schallwellen schlechter nachhallen.

Es lohnt sich auch, einige andere schalldämmende Produkte in die Wand einzubauen, beispielsweise Akustikdichtmittel. Füllen Sie alle möglichen Fugen mit Akustikdichtstoff, auch zwischen Ständern und Balken, da dies der Struktur eine weitere Stufe der Schalldämmung verleiht.

Schritt 4: Masse hinzufügen

Endlich kommt die Masse. Ihre Optionen sind die gleichen wie oben aufgeführt. Wenn Sie jedoch eine Ständerwand von Grund auf bauen, würde ich darüber nachdenken, das Hinzufügen von Masse dauerhafter zu machen.

Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, massenhaft beladenes Vinyl auf ein Stück Trockenbauwand zu legen und es dann mit einer weiteren Trockenbauplatte abzudecken. Das bedeutet natürlich, dass Ihre Wand ziemlich dick ist, aber auch ziemlich schallisoliert.

Abschluss

Der einfache Leitfaden zur Schalldämmung einer Ständerwand besteht darin, so viel Masse wie möglich hinzuzufügen. Wenn Sie jedoch über die nötigen Ressourcen verfügen, ist es viel effektiver, die Mauer einzureißen und wieder aufzubauen.

Ich habe festgestellt, dass die Entkopplung den größten Unterschied bei Luft- und Trittschall macht, aber natürlich ein wenig Geschick und Zeit erfordert. Für welche Option Sie sich auch entscheiden, Sie können einen großen Unterschied bei der Schalldämmung einer Ständerwand machen.

Danke fürs Lesen! Sieh dir mein an Top-Empfehlungen zur Schalldämmung.

Ähnliche Beiträge