6 günstigste Möglichkeiten, eine Kellerdecke schalldicht zu machen

Wenn Sie das Glück haben, in einer Kellerwohnung zu wohnen, kann es hilfreich sein, den Lärm Ihrer Nachbarn im Obergeschoss zu übertönen. In jedem Fall würden Sie von einigen Schallschutzlösungen für Ihre Kellerdecke profitieren.

In diesem Artikel schaue ich mir die günstigsten Möglichkeiten zur Schalldämmung einer Kellerdecke an. Denken Sie daran, dass mein Schwerpunkt hier auf kostengünstigen Methoden liegt, auch wenn diese möglicherweise nicht so effektiv sind wie einige spezielle Lösungen zur Deckenschalldämmung, sie werden definitiv immer noch einen Unterschied machen.

Günstigste Möglichkeiten zur Schalldämmung einer Kellerdecke

Schauen Sie sich meinen Artikel zum Thema an Kosten für die Schalldämmung einer Kellerdecke.

Welche Geräusche blockieren Sie aus Ihrem Keller?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Wenn ich über den Lärm spreche, den Sie aus dem Keller unterdrücken möchten, spielt es weitgehend keine Rolle, welchen spezifischen Lärm Sie unterdrücken möchten oder ob er aus dem Keller kommt oder in ihn hineingeht. Das Einzige, was wirklich zählt, ist, ob es so ist in der Luft oder Auswirkungen Klang.

Kurz gesagt handelt es sich bei Luftschall um genau das Geräusch, das sich durch die Luft ausbreitet, um Sie zu erreichen, beispielsweise Stimmen aus dem Fernseher oder das Bellen eines Hundes. Luftschall erfordert unterschiedliche Lösungen für Trittschall.

Trittschall hingegen ist das Geräusch, das entsteht, wenn ein Gegenstand auf eine Oberfläche trifft. Die häufigste Trittschallquelle in einem Haus (insbesondere im Keller) sind Schritte.

Einfach ausgedrückt dringt Luftschall eher durch kleine Lücken (z. B. Türrahmen oder um Fenster herum) ein, wohingegen Trittschall durch Oberflächen dringt. Wenn man bedenkt, dass wahrscheinlich beide Arten von Geräuschen auftreten, lohnt es sich, Lösungen für beide auszuprobieren. Glücklicherweise bespreche ich in diesem Artikel Optionen für beides.

Günstigste Möglichkeiten zur Schalldämmung einer Kellerdecke

Auf diese werde ich weiter unten näher eingehen. Sobald Sie die Lärmquelle identifiziert haben, ist es an der Zeit, einige Optionen auszuprobieren. Bei diesen Entscheidungen steht die Kosteneffizienz im Vordergrund, sie liefern aber dennoch spürbare Ergebnisse.

Der beste Rat, den ich geben kann, ist, zuerst Ihr Budget auszuarbeiten, damit Sie wissen, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, und dann auch Ihre handwerklichen Fähigkeiten zu berücksichtigen. Wenn Sie sich vorher über diese Dinge Gedanken machen, werden Sie viel erfolgreicher sein.

Im Folgenden werden die günstigsten Möglichkeiten zur Schalldämmung einer Kellerdecke erläutert.

1. Füllen Sie kleine Lücken in der Kellerdecke

Bevor Sie weitere Masse an die Decke anbringen, sollten Sie zunächst versuchen, kleine Lücken zu schließen, da diese eine große Lärmbelästigung darstellen können. Realistisch gesehen wird es nicht um Durchsichtslücken gehen, sondern um kleinere Lücken, etwa zwischen Dielen oder Deckenbalken.

Außerdem ist dies eine der am einfachsten und kostengünstigsten auszuprobierenden Lösungen und steht daher an erster Stelle auf der Liste. Sie werden vielleicht sehr überrascht sein über die Ergebnisse einer so einfachen Sache, und es lohnt sich auf jeden Fall, es auszuprobieren, bevor Sie zu einer der anderen Optionen übergehen.

Zum Füllen von Lücken eignet sich am besten Baudichtmasse, denn genau dafür ist es konzipiert. Das gibt es in jedem Baumarkt (oder online) zu kaufen und es ist wirklich nicht sehr teuer. Wenn Sie die Arbeit jedoch ordnungsgemäß ausführen möchten, würde ich empfehlen, etwas mehr Geld auszugeben, um eine geeignete schalldämmende Dichtungsmasse zu erhalten.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass schalldämmende Dichtungsmasse, die allgemein unter dem Markennamen Green Glue bekannt ist, elastischere Eigenschaften hat als das normale Material. Dies bedeutet, dass es eine bessere Chance hat, Schallwellen zu reflektieren und sich gleichzeitig mit dem Gebäude zu bewegen. Dies verhindert im Wesentlichen, dass es bei Bewegung reißt, was seine Lebensdauer verlängert.

Alles, was Sie tun müssen, ist, alle Lücken in der Decke mit dieser Fugenmasse zu füllen und sie dann ein paar Tage lang trocknen zu lassen. Zu den Problemzonen gehören Raumkanten oder Zwischenräume zwischen Dielen. Achten Sie aber auch auf die kleinsten Zwischenräume, wenn Sie eine optimale Wirkung erzielen möchten.

2. Verwenden Sie massenhaft beladenes Vinyl

Massenbeladenes Vinyl

Massenbeladenes Vinyl (Amazon) ist eines meiner Lieblingsmaterialien zur Schalldämmung, weil es leicht zu bekommen und leicht zu verarbeiten ist. Der Name ist ziemlich selbsterklärend, da es sich bei dem Produkt grundsätzlich um schweres Vinyl handelt.

Der Grund dafür, dass dies für die Schalldämmung wirksam ist, besteht darin, dass es der Struktur mehr Masse verleiht und somit ihre Schwingungsfähigkeit verringert. Dies wiederum verringert die Distanz, die eine Schallwelle durch die Struktur zurücklegen kann, was wiederum die Lärmbelästigung verringert.

Sie können Vinylplatten in großen Mengen relativ einfach online erwerben, und Websites wie Amazon bieten verschiedene Produkte an. Es gibt sie in relativ großen Rollen, sodass sie zwar etwas teurer aussehen, man aber nicht viele kaufen muss.

Einige Schallschutzexperten behaupten, dass man die besten Ergebnisse erzielt, wenn man das massebeladene Vinyl direkt auf die Deckenbalken legt. Auch wenn dies der Fall sein könnte, finde ich es tatsächlich ziemlich schwierig, dies zu tun. Das liegt einfach daran, dass massenhaft beladenes Vinyl schwierig zu verarbeiten sein kann, da es ziemlich schwer ist.

Stattdessen würde ich empfehlen, es zunächst auf einem Stück Trockenbauwand oder einer ähnlichen Struktur zu montieren und dieses dann an der Decke zu befestigen. Ein flaches, starres Material lässt sich viel einfacher verarbeiten als eine Produktplatte. Es spielt keine Rolle, ob das massenhaft beladene Vinyl oben oder unten angebracht wird, aber wann immer möglich sollten Sie es lieber an der Deckenseite anbringen.

3. Versuchen Sie es mit Akustikschaum

Im Allgemeinen reduziert Akustikschaum tatsächlich Echo und Nachhall, was eher als akustische Konditionierung denn als Schalldämmung gilt. Wenn Sie jedoch die Echofähigkeit von Schallwellen verringern, verringert sich auch deren Fähigkeit, in einen anderen Raum zu entweichen.

Kurz gesagt bedeutet dies, dass Sie Akustikschaum nicht allein verwenden sollten, er wird jedoch zu einer sehr effektiven Lösung, wenn er zusammen mit etwas wie massenhaft beladenem Vinyl verwendet wird.

Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie verhindern möchten, dass die Lärmbelästigung aus dem Keller entweicht, anstatt in den Keller einzudringen. Trotzdem würde ich es auf jeden Fall empfehlen, auch wenn Sie versuchen, den Klang Ihres Geräts zu übertönen laute Nachbarn oben.

Akustikschaum gibt es in vielen verschiedenen Formaten, und diejenigen, die das Echo am effektivsten unterdrücken, haben eine recht offene Struktur. Wenn Sie jedoch eher zur Absorption tendieren, wählen Sie etwas mit einer dichteren Struktur.

Außerdem ist die Installation sehr einfach, da Sie sie lediglich an der Oberfläche befestigen müssen. Dies kann auf fast jede Art und Weise erfolgen, ich würde jedoch empfehlen, Kleber zu verwenden oder den Schaumstoff auf Holzplatten zu befestigen, die dann an der Kellerdecke festgeschraubt werden können.

4. Kaufen Sie eine spezielle Schalldämmung

Das Hinzufügen einer Schalldämmung ist besonders effektiv, wenn die Decke aus offenen Balken besteht und nicht mit Trockenbauwänden bedeckt ist. Wenn Sie jedoch in Ihrem Keller eine Trockenbaudecke installiert haben, würde ich empfehlen, diese vor dem Anbringen einer Isolierung abzubauen. Dies liegt daran, dass die Isolierung nach der Installation abgedeckt werden muss.

Wenn Sie über ein knappes Budget verfügen, funktioniert die normale Hohlraumdämmung aus Glasfaser gut. Wenn Sie es jedoch rechtfertigen können, etwas mehr Geld auszugeben, würde ich Ihnen empfehlen, sich für eine Schalldämmung zu entscheiden.

Akustische Isolierung blockiert Schallwellen durch ihre Dichte und Struktur. Schallwellen bleiben in der Isolierung hängen und können daher nicht durchdringen. Dies funktioniert sowohl bei Luft- als auch bei Trittschall gut.

Eine große Marke im Bereich Schalldämmung ist Steinwolle, das online bei einer Reihe von Verkäufern erhältlich ist. Sie müssen lediglich die Stücke auf die richtige Größe zuschneiden und zwischen die Deckenbalken passen. Lassen Sie unbedingt eine kleine Lufttasche über der Isolierung, da dies die Wirksamkeit erhöht.

Die Isolierung von Hohlwänden besteht in der Regel aus Glasfaser, was nicht besonders schön ist, wenn man sie in einem Raum offen lässt. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, es über der Trockenbauwand zu installieren, da so verhindert wird, dass Fasern in den Raum gelangen. Allerdings wird das Projekt dadurch etwas technischer. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre handwerklichen Fähigkeiten auf dem neuesten Stand sind.

5. Fügen Sie etwas Trockenbau an der Decke hinzu

Das Anbringen weiterer Trockenbauwände an der Decke funktioniert nach dem Prinzip, mehr Masse hinzuzufügen. Zusätzliche Masse macht die Struktur schwerer und daher weniger anfällig für Vibrationen aufgrund von Schallwellen. Obwohl Trockenbau nicht das schwerste Produkt ist, ist es in fast jedem Baumarkt erhältlich.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Sie hinzufügen, desto besser. Sie können auch Akustik-Trockenbauwände kaufen, zu denen in der Regel zusätzliche Schallschutzmaterialien hinzugefügt werden, die jedoch teurer sein können. Wenn Sie ein begrenztes Budget haben, sollte ein normaler Trockenbau einen ausreichenden Unterschied machen.

Eine Möglichkeit, Trockenbauwände wesentlich effektiver zu gestalten, besteht darin, auch elastische Kanäle zu installieren. Kurz gesagt handelt es sich hierbei um kleine Metallstreifen, an denen Sie die Trockenbauwand befestigen. Sie dienen als Isolierung zwischen der neuen Trockenbauschicht und der vorhandenen Decke, wodurch die Übertragung von Schallwellen von einer zur anderen Schicht verringert wird.

Dies funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das Entkoppeln, was kein besonders kompliziertes Projekt ist, aber teuer werden kann, weshalb es nicht in dieser Liste enthalten ist.

Eine Kombination aus Trockenbau und elastischen Kanälen kann bei der Schalldämmung einer Kellerdecke überraschend effektiv sein. Tatsächlich geben viele Hersteller robuster Kanäle ihrem Produkt eine besondere Note STC-BewertungDies ist ein Maß dafür, wie gut es Schall blockiert. Eine hohe STC-Bewertung weist auf ein wirksameres Schallschutzprodukt hin.

Dies ist wohl eine der kostengünstigsten Lösungen, da Sie keine speziellen Produkte verwenden müssen. Allerdings kann es teuer werden, wenn Sie sich nach einer speziellen Akustik-Trockenbauwand umsehen. Achten Sie also darauf, Ihr Budget im Auge zu behalten, wenn Sie mit der Planung beginnen.

6. Nehmen Sie Änderungen am Raum darüber vor 

Meine endgültige Lösung auf dieser Liste wird nicht auf jeden anwendbar sein, kann aber einen Unterschied machen. Neben Arbeiten am Keller selbst besteht eine weitere Möglichkeit darin, Veränderungen im darüberliegenden Raum vorzunehmen. Dies ist natürlich effektiver, wenn Sie versuchen, die Schallübertragung in den Keller zu verhindern, hat aber Auswirkungen auf den Lärm, der den Keller verlässt.

Es gibt eine Reihe von Optionen, die Sie ausprobieren können, wenn Sie Zugang zum Raum über Ihrem Keller haben. Diese beinhalten:

  • Das Anbringen von Teppichen oder Vorlegern am Boden dient der Dämpfung von Trittgeräuschen
  • Möbel neu anordnen, um die Schalldämpfung zu maximieren
  • Anbringen von Akustikschaum an den Wänden, um Echo und Nachhall zu reduzieren

Es gibt zwar noch einige andere Optionen, die Sie ausprobieren können, diese sind jedoch wahrscheinlich die effektivsten. Was Ihnen vielleicht aufgefallen ist, ist, dass nichts davon den Raum wirklich schalldicht macht, sondern vielmehr dazu beiträgt, die Menge an Lärm zu reduzieren, die überhaupt in den Keller gelangt.

Teppiche und Vorleger werden oft als wirksame Möglichkeit zur Schalldämmung mit kleinem Budget angepriesen. Allerdings schützen sie die Dinge nicht wirklich vor Schall, können aber den Schall wirkungsvoll dämpfen. Das bedeutet, dass sie beispielsweise Schritte gedämpfter machen, indem sie eine weiche Schicht zwischen der Quelle und der Aufprallfläche hinzufügen.

Bei Teppichen ist natürlich dicker besser. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine dicke Teppichunterlage (oder massenhaft beladenes Vinyl) unter den Teppich zu legen, um die Barriere auf dem Boden weiter zu erhöhen.

Bedenken Sie jedoch, dass diese Optionen allein nicht viel bewirken und immer mit einigen Schallschutzlösungen an der Kellerdecke selbst kombiniert werden sollten. Sie reduzieren den Lärmpegel, der sich durch die Oberfläche ausbreitet, anstatt den Schall zu blockieren.

Einige abschließende Gedanken

Die Schalldämmung einer Kellerdecke muss nicht teuer sein. Wie ich gezeigt habe, können Sie mit einigen ziemlich normalen Haushaltsmaterialien bemerkenswerte Ergebnisse erzielen.

Was ich gar nicht genug betonen kann, ist, mehrere davon in Kombination auszuprobieren, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Planen Sie ebenfalls alles im Detail, bevor Sie beginnen, damit Sie eine Vorstellung davon haben, welche Lösungen am effektivsten sind.

Ähnliche Beiträge