Schalldämmung vs. Akustische Behandlung – Unterschiede erklärt

Viele Menschen verwechseln die Begriffe Schalldämmung und Akustikbehandlung. Während viele denken, dass es dasselbe ist, sind diese beiden Prozesse in Wirklichkeit völlig unterschiedlich.

Schalldämmung bezieht sich auf blockierende Geräusche Dabei geht es um die Reduzierung des Schalldrucks zwischen Quelle und Empfänger. Unterdessen geht es bei der Akustikbehandlung darum, Echos und Nachhall durch die Absorption von Schall zu kontrollieren.

Schalldämmung und Akustikbehandlung

Dieser häufige Fehler ist der Grund dafür, dass manche Menschen nicht die Schalldämmung erreichen können, die sie sich erhoffen. Mit den richtigen Kenntnissen über Schallschutz und Akustikbehandlung können Sie jedoch herausfinden, welches Verfahren Sie verwenden sollten.

Was ist Schalldämmung?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie sich Schall ausbreiten kann:

  • Durch die Luft
  • Durch solide Strukturen

Schall kann Luft als Reisemedium nutzen. Wenn Sie beispielsweise sprechen, erzeugt Ihre Sprachbox Schallwellen, die die Luft in die Ohren der Person trägt, mit der Sie sprechen.

Um zu verhindern, dass Luftschall von einem Raum zum anderen gelangt, benötigen Sie einen schalldämmenden Untergrund.

Andererseits ist die Ausbreitung von Schallwellen durch feste Strukturen etwas, das nicht jeder versteht, da es etwas komplexer ist. Der Einfachheit halber wird dies allgemein als Vibrationen bezeichnet.

Um zu verhindern, dass Vibrationen von festen Strukturen wie einer Wand abprallen, müssen Sie diese durch schalldämmende Materialien entkoppeln. Dazu gehören Schallisolatoren, hochdichte Gummimatten, Federn und elastische Kanäle.

Darüber hinaus können Außengeräusche durch Ihre Türen, Fenster, Wände und sogar Ihr Dach in Ihr Zuhause eindringen. Ebenso können die Geräusche, die Sie machen, Ihre Räumlichkeiten verlassen und Ihre Nachbarn stören.

Schalldämmung und Akustikbehandlungsdesign

Um dies zu verhindern, müssen Sie Ihr Zuhause schallisoliert machen.

Unter Schalldämmung versteht man den Vorgang, den Lärm daran zu hindern, in einen bestimmten Raum einzudringen oder ihn zu verlassen. Dabei werden verschiedene Materialien verwendet, beispielsweise eine Schallschutzplatte, die Geräusche blockieren kann.

Wenn Sie einen Bereich schalldämmen möchten, müssen Sie um ihn herum eine luftdichte Barriere installieren. Diese Barriere ist für die Lärmreduzierung verantwortlich, indem sie verhindert, dass Schallwellen durch Lücken eindringen.

Ein Beispiel für Schallschutz ist der Bau von zwei Türen oder Wänden mit einem Luftraum dazwischen.

Da es zwei Wände oder Türen gibt, haben diese mehr Masse, und mehr Masse bedeutet eine höhere Fähigkeit, Geräusche zu blockieren. Darüber hinaus erzeugt die in der Mitte eingeschlossene Luft eine Art Blase, die ebenfalls zur Schalldämpfung beiträgt.

Was ist Akustikbehandlung?

Wenn Sie ein Musikstudio oder Heimkino haben, wissen Sie wahrscheinlich, was akustische Behandlung ist. Dabei handelt es sich um den Prozess, die akustischen Eigenschaften eines Raums zu verbessern, um den Klang, den Sie erzeugen, klanglich angenehm und neutral zu machen.

Selbst wenn Sie über ein hochwertiges Mikrofon oder einen Satz hervorragend gestalteter Lautsprecher verfügen, erzeugen diese keinen großartigen Klang, wenn der Raum, in dem Sie sie aufstellen, nicht akustisch behandelt ist.

Darüber hinaus spielt die Größe des Raumes, in dem Sie Schall erzeugen, eine große Rolle für das Klangverhalten.

Das bedeutet, dass sich die Resonanz niederfrequenter Schall je nach Höhe, Länge und Fläche des Bereichs erheblich ändert. Je größer der Raum, desto mehr Echos und Geräuschreflexionen werden erzeugt.

Diese Echos und Nachhall sind für die schlechte Klangqualität verantwortlich. Wenn Sie also in einem nicht akustisch behandelten Raum aufnehmen, werden die Aufnahmen nicht gut klingen, egal wie hervorragend die Aufnahme ist.

Um einen Raum akustisch zu behandeln, müssen Sie schallabsorbierende Materialien entsprechend der Platzierung Ihrer Schallquelle anbringen. Dadurch werden unerwünschte Geräusche absorbiert und nicht reflektiert.

Beachten Sie, dass Ihr Akustikmaterial umso effektiver Geräusche absorbiert, je dicker es ist. Allerdings müssen Sie vor dem Kauf die Größe der Fläche berücksichtigen, in der Sie die Akustikmaterialien platzieren möchten.

alte Schallwandpaneele

Wenn der Raum, den Sie behandeln möchten, groß ist, ist der Kauf dickerer und größerer Akustikplatten ideal.

Darüber hinaus kann die Behandlung in einem bestimmten Bereich dazu beitragen, die Nachhallzeit zu verkürzen. Dabei handelt es sich insbesondere um die Messung, wie lange es dauert, bis ein Geräusch auf 60 Dezibel unter seinen ursprünglichen Pegel absinkt.

Bei der Behandlung eines Raumes ist das Hauptelement, mit dem man zu kämpfen hat, die stehenden Wellen. Auch Raummoden genannt, sind stehende Wellen, die in Bezug auf eine bestimmte Schallfrequenz direkt proportional zur Größe und Form eines Raums sind.

Da Schallwellen von Ihren Wänden reflektiert werden können, summieren sie sich entweder oder heben sich gegenseitig auf.

Wenn sie sich summieren, wird ihre Häufigkeit relativ höher. Andererseits verringern Schallwellen ihre Frequenz, wenn sie sich gegenseitig aufheben.

Darüber hinaus sind Akustikplatten nicht das einzige Material, das unerwünschte Geräusche absorbieren kann. Auch die Art und Weise, wie Sie Ihre Möbel in einem Raum platzieren, kann bei der Lösung eines solchen Problems eine wichtige Rolle spielen.

Wenn Ihr Boden mit Teppich ausgelegt ist, kann dies auch den dort entstehenden Lärm reduzieren.

Es gibt zwei Arten von Akustikbehandlungsmaterialien:

  • Poröse Absorber
  • Resonanzabsorber

Poröse Absorber sind typischerweise Melaminschwämme oder offenzellige Gummischäume. Die Poren dieser Materialien können Lärm hervorragend absorbieren, indem sie innerhalb jeder Zellstruktur Reibung erzeugen.

Offenzellige Schaumstoffe mit vielen Poren absorbieren Geräusche in einem weiten Bereich mittlerer und hoher Frequenzen erheblich. Es ist jedoch unbedingt zu beachten, dass sie niedrigere Schallfrequenzen möglicherweise nicht absorbieren.

Wir bestimmen die Absorptionsfähigkeit von offenzelligem Schaumstoff, indem wir verschiedene Faktoren beobachten, wie zum Beispiel:

  • Tortuosität
  • Zellgröße
  • Porosität
  • Die Dichte des Materials
  • Die Dicke des Materials

Andererseits sind Resonanzabsorber oder Resonanzplatten bei niedrigen Frequenzen relativ effektiv. Die Absorption dieses Materials entspricht immer einem engen Frequenzbereich. Sie wirken, indem sie die Resonanz von Schallwellen reduzieren, während sie diese reflektieren.

Arten von Schallschutzmaterialien

Schallschutzmaterialien gibt es für jeden Einsatzzweck in unterschiedlichen Ausführungen. Sie verfügen über unterschiedliche Funktionen, je nachdem, wo Sie sie installieren möchten.

Trockenbau und MLV

Trockenbau ist das kostengünstigste Schallschutzmaterial. Die Masse sorgt für strukturelle Festigkeit und dämpft Schallschwingungen.

Je schwerer die Trockenbauwand, desto besser ist die Schalldämmung. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die dicksten Trockenbauplatten wählen, die in Geschäften in Ihrer Nähe erhältlich sind.

Eine Alternative zum Trockenbau ist MLV. Es hat ähnliche Auswirkungen auf die Schalldämmung, ist jedoch eine kostspieligere Option.

Massenbeladenes Vinyl
MLV

Sie können MLV erhalten von Amazon.

Schallschutzplatten

Dieses Material ist ideal zum Dämpfen und Dämpfen von Geräuschen an Orten, an denen sich viele Menschen versammeln. Dazu gehören Restaurants, Büros, Konzertsäle und andere Gewerbeflächen.

Schallschutzplatten bestehen aus hochdichten Gipskartonplatten, die die Schallübertragung von einem Raum in einen anderen wirksam verhindern können, und sind zudem recht teuer.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Untertypen von Schallschutzpaneelen, z. B. wasserbeständige Paneele, mit Stoff umwickelte Paneele und perforierte Holzpaneele.

Solche Paneele dienen verschiedenen Zwecken, darunter der Sprachverständlichkeit, der Schallabsorption und der Begrenzung von Vibrationen in Innenräumen. Während sie hauptsächlich in gewerblichen Räumen zum Einsatz kommen, können sie auch in Wohnräumen ein Zuhause finden.

Schauen Sie sich meinen Artikel an Schallschutzplatten.

Schalldämmende Schaumstofffliesen und -platten

Das Erweichen harter Oberflächen ist unerlässlich, wenn Sie den Schall in einem Raum effektiv absorbieren möchten. Durch den Einbau von Schaumstoffplatten können Sie einen weichmachenden Effekt erzielen.

Alternativ können Sie speziell angefertigte Fliesen im größten Bereich eines Raums anbringen, beispielsweise an Decken und Böden.

Meistens werden Schaumstofffliesen und -platten an der Wandtrennung zwischen den Räumen angebracht, um die Schallzirkulation zu verhindern.

Darüber hinaus können Sie dieses Schallschutzmaterial je nach benötigter Größe zuschneiden.

Schallschutzplatten

Schallschutzplatten sind mit verschiedenen Füllschichten und Materialien erhältlich. Jeder von ihnen verfügt über hervorragende Schallabsorptionsfähigkeiten sowie Dämmeigenschaften.

Es kann sogar Schutz vor Staub- und Feuchtigkeitsansammlungen gewährleisten. Einige Schallschutzplatten sind auf der Rückseite mit Klebeband versehen, sodass Sie sie sicher an einer Wand befestigen können.

Arten von Akustikbehandlungsmaterialien

Es gibt eine umfangreiche Liste von Akustikbehandlungsmaterialien, aus denen Sie je nach benötigter Anwendung auswählen können.

Akustische Isolationsmembran

Es gibt verschiedene Akustikmembranen, die Sie je nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen auf dem Markt finden können.

Aber die beste dieser Kategorie heißt Acoustiblok Isolationsmembran.

Obwohl es sich um die kleinste Akustikmembran handelt, ist sie dennoch die leistungsstärkste auf dem Markt.

Akustische Isolationsmembranen sind relativ leichter. Außerdem verfügen sie über eine höhere thermische Energieumwandlung, das heißt, sie können Schallenergie in Wärmeenergie umwandeln, wodurch der Klang leiser wird.

Dieses Material ist in einer Dicke von 3 mm oder 6 mm erhältlich und wird üblicherweise in Decken, Wänden und Böden montiert. Mit diesem Verfahren können sie den Aufprall und den Luftschall abmildern.

Akustischer Bodenbelag

Akustikböden werden verwendet, um die Hauptbodenoberfläche eines Raums vom Unterboden zu entkoppeln.

Dadurch kann die Schallübertragung reduziert werden. Zu den am häufigsten für Akustikböden verwendeten Materialien gehören Kork, gummibasierte Krümel und Acoustiblok.

Akustikplatten

Bei diesem Material handelt es sich um eine Art Schallabsorptionsplatte. Sie können Akustikplatten auf verschiedenen Oberflächen wie Wänden und Decken installieren.

Sie eignen sich hervorragend zum Ausgleichen, Kalibrieren und Steuern der internen Akustik.

Akustikplatten sind wirksam, wenn sie richtig installiert werden. Sie werden auch in der Lage sein, eine ausreichende Oberfläche und ein ausreichendes Volumen abzudecken. Noch besser ist, dass sie ästhetisch ansprechend sind.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Akustikbehandlungsmaterial sind, das seinen Zweck erfüllt und Ihrem Raum gleichzeitig ein besseres Aussehen verleiht, dann sind Akustikplatten eine Option, die Sie in Betracht ziehen können, da es sie in verschiedenen Formen, Farben und Stilen gibt.

Akustikschaum

Es ist allgemein als Studioschaum bekannt. Dabei handelt es sich um Schaumstoffplatten, die entweder abgeschrägt, flach, gewunden, pyramidenförmig oder keilförmig abstehen. Ihr Hauptzweck besteht darin, die Qualität von Audioaufnahmen in Musikräumen und Studios zu verbessern.

Der Akustikschaum adaptiert die Schallabsorptions- und Rekalibrierungsprinzipien der Innenakustik.

Aus diesem Grund haben sie hinsichtlich der Schalldämpfung nicht die gleiche Wirksamkeit wie andere schallabsorbierende Materialien.

Bemerkenswert ist, dass die Dichte und Dicke dieses schallabsorbierenden Materials unterschiedlich ist. Aus diesem Grund spielt die richtige Positionierung dieses Materials eine entscheidende Rolle für deren Leistung und Wirksamkeit.

Darüber hinaus sollten Sie auch die Menge und Art der zu bedeckenden Fläche berücksichtigen.

Akustische Stoffe

Akustikstoffe sind sehr dicke Stoffe. Sie werden häufig zur Herstellung von Theatervorhängen, Studiodecken und Verdunklungsvorhängen verwendet.

Ihre Dicke erhöht ihre Masse und macht sie zur effektiven Geräuschdämmung in großen Hallen und Räumen.

Darüber hinaus können Akustikstoffe als Verkleidung von Wänden eingesetzt werden, um deren akustische Entzerrung zu erhöhen.

Warum ist Schallschutz wichtig?

Einer der häufigsten Orte, an denen Sie Schallschutz benötigen, ist Ihr Zuhause. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie in der Nähe von Straßen wohnen, in denen Lärmbelästigung vorherrscht.

Der Hauptzweck der Schalldämmung besteht darin, die Schallübertragung von einem Raum zum anderen zu reduzieren.

Die Isolierung von Luft- und Körperschall durch Materialien, die ihn blockieren können, ist die übliche Methode, um unser Ziel zu erreichen. Auch wenn der Vorgang einfach klingt, ist Schallschutz wichtiger als man denkt.

Nachfolgend finden Sie die Gründe, warum die Schalldämmung Ihres Zuhauses unerlässlich ist:

Zusätzlicher Datenschutz

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten oder jemanden in Ihrer Familie haben, der zu Hause unterrichtet, können Sie durch Schalldämmung produktiver arbeiten. Es
liegt daran, dass Sie weniger Störungen hören.

Dies ist jedoch nicht der einzige Grund, warum die Schalldämmung Ihres Zuhauses unerlässlich ist.
Wenn Sie beispielsweise eine Besprechung abhalten, bei der Sie vertrauliche Informationen besprechen müssen, kann eine Schalldämmung verhindern, dass Ihre Nachbarn diese Informationen hören.

Abgesehen davon, falls ja laute Musik spielen In Ihrem Zuhause werden Ihre Nachbarn nicht belästigt und gestört, da Ihr Schallschutzmaterial die von Ihnen verursachten Geräusche isoliert.

Mehr Komfort und Vermeidung unerwünschter Geräusche

Schalldämmung ist eine hervorragende Methode, um die Durchdringung unerwünschter Geräusche zwischen Räumen zu verhindern. Der Grund dafür ist, dass Luftschall durch Absorption durch dichte Materialien isoliert wird.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass eine Schalldämmung nur funktioniert, wenn alle Lücken und Risse geschlossen werden können Fenster, Türen, Wände und andere Teile Ihres Hauses.

Aber wenn die Schalldämmung richtig durchgeführt wird, wird Ihr Raum viel ruhiger und friedlicher.

Erhöht den Wert einer bestimmten Immobilie

Es gibt Zeiten, in denen einige Hausbesitzer an einen anderen Ort ziehen und ihr Haus verkaufen müssen.

Allerdings kann es eine Herausforderung sein, insbesondere wenn Sie im Stadtzentrum, in der Nähe eines Flughafens oder in der Nähe einer belebten Straße wohnen.

Denn Käufer werden es sich zweimal überlegen, wenn sie feststellen, dass Ihr Haus in einer lauten Umgebung liegt.

Wenn Ihre Immobilie jedoch schallisoliert ist, können Sie Ihren Käufern zeigen, dass die Räumlichkeiten Ihres Hauses ruhig und friedlich sind.

Mehr Konzentration auf die Dinge

Wenn ein Ort ruhig und friedlich ist, können Sie sich besser auf das konzentrieren, was Sie tun müssen.

Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie zu Hause lernen oder aus der Ferne arbeiten.
Tatsächlich können Sie Ihre Nachbarn und die Umgebung, in der Sie sich aufhalten, nicht davon abhalten, Lärm zu machen.

Sie können jedoch verhindern, dass diese Geräusche in Ihre Räumlichkeiten eindringen, indem Sie schalldämmende Materialien verwenden. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mit Außengeräuschen auseinandersetzen und können sich auf wichtigere Dinge konzentrieren.

Die Bedeutung der akustischen Behandlung

Die meisten Orte, die eine akustische Behandlung benötigen, sind Konzertsäle, Fitnessstudios, Kirchen, Musikstudios und Heimkinos.

Der Grund dafür ist, dass sie einen transparenteren und hochwertigeren Klang benötigen, da diese Orte auf ein Publikum ausgerichtet sind, das den Tonquellen zuhört.

Warum akustische Behandlung unerlässlich ist

Schalldämmung und Akustikbehandlung

Bassabsorption

Wenn eine Wand solide und dick ist und keine Luftkammer in der Mitte aufweist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie ein Problem mit den Bassfrequenzen haben.

Bei der Audioaufnahme ist der Nachhall bzw. die Zeit bis zum Abklingen eines Tons von entscheidender Bedeutung. Allerdings müssen Sie in der Lage sein, den Nachhall der Aufnahme einzuschätzen.

Allerdings kann zu viel Nachhall in dem Raum, in dem Sie aufnehmen, Ihr Urteilsvermögen beeinträchtigen und zu einer schlechteren Audioqualität führen.

Darüber hinaus kann der Nachhall auch dazu führen, dass der Frequenzgang nicht flach ist. Dadurch wird es so klingen, als ob Ihr Ton bassiger wäre, als er ist.

Darüber hinaus wird dieses Problem letztendlich durch die Größe des Gebiets, in dem Sie sich befinden, noch größer. Wenn Ihr Raum nicht akustisch behandelt wird, verfügt er nie über die richtige Klangumgebung, die für eine hervorragende Klangqualität erforderlich ist.

Schallwellenverbreitung

Wenn Schallwellen diffundieren, werden sie nicht von den Wänden Ihres Raums reflektiert. Dadurch vermeiden Sie Frühphasenprobleme und Reflexionen in Zeiten, in denen kritisches Zuhören erforderlich ist.

Darüber hinaus sorgt die Diffusion dafür, dass eine Audioaufnahme besser und transparenter klingt.

Verbessert die Klanglandschaft und verbessert die Kommunikation

Akustische Behandlungsmaterialien absorbieren unerwünschte Geräusche wie Echos und Geräusche aus der Umgebung.

Dies führt zu einem klareren Klang Ihrer Tonquelle, wodurch es für die Menschen viel einfacher wird, einander zu verstehen und zuzuhören. Daher sind Großraumbüros, Hörsäle und Klassenzimmer die idealen Orte für Akustikbehandlungsmaterialien.

Reduzieren Sie Stress, was zu einem besseren Wohlbefinden führt

Eine laute Umgebung, insbesondere bei berufstätigen Menschen, kann dazu führen, dass Sie den Fokus verlieren. Unerwünschte Geräusche gehören zu den Hauptbeschwerden von Menschen, weil sie dadurch die Konzentration verlieren.

Wenn es in der Gegend, in der Sie sich befinden, laut ist, fällt es Ihnen schwer, sich zu konzentrieren. Wenn Sie jedoch eine Akustikbehandlung installieren, reduzieren Sie den Lärmpegel um Sie herum und ermöglichen es Ihnen, sich mehr auf das zu konzentrieren, was Sie tun.

Klangprojektion

Ein in einem Raum erzeugter Klang strahlt immer in alle Richtungen nach außen. Der größte Teil dieses Schalls wird reflektiert, sodass er auf die festen Oberflächen um Sie herum trifft und von diesen abprallt. Darüber hinaus breiten sich einige Schallwellen geradlinig aus, was als Direktschall bezeichnet wird.

Wenn dieser reflektierte Schall nicht durch eine akustische Behandlung behandelt wird, verändert er die Klangqualität des von Ihnen erzeugten Originaltons. Aus diesem Grund müssen Sie in Ihrem Aufnahmebereich akustische Behandlungsmaterialien installieren, um sicherzustellen, dass der Ton nicht reflektiert und projiziert wird.

Häufig gestellte Fragen zur Schalldämmung und Akustikbehandlung

Wie verbessert eine akustische Behandlung die Klangqualität?

Die akustische Behandlung verbessert den Klang, indem sie die Anzahl der Hintergrundgeräusche reduziert, die den Hauptton der Schallquelle aufheben können. Es absorbiert Schallwellen und streut sie, um die Klangqualität zu verbessern.

Wie viel Wand oder Decke muss ich mit Akustikbehandlungsmaterialien versehen, um unerwünschte Geräusche zu reduzieren?

Sie müssen nicht Ihre gesamte Wand, Ihren Boden oder Ihre Decke schalldämmen, damit Ihr Raum leiser klingt. Stattdessen müssen Sie Akustikbehandlungsmaterialien nur an den Stellen installieren, an denen die Schallwellen direkt auftreffen.
Wenn Sie beispielsweise planen, Ihr Heimstudio akustisch aufzuwerten, müssen Sie ermitteln, an welchem Teil Ihrer Wände die Schallwellen bei der Aufnahme reflektiert werden.
Sobald Sie das herausgefunden haben, müssen Sie als Nächstes die Akustikbehandlung direkt auf diese Bereiche auftragen, damit die Materialien die Schallwellen und Echos absorbieren und verhindern können, dass sie in Ihrem Aufnahmestudio zirkulieren.

Welchen Teil meines Hauses muss ich schallisoliert machen?

Im Wesentlichen müssen Sie alle Teile Ihres Hauses schalldämmen, von denen Sie glauben, dass sie einen Durchgang für Schall darstellen könnten. Dazu gehören die Lücken zwischen Wand und Decke, Ihrem Fenster und Ihrer Tür.
Durch die Schalldämmung dieser Bereiche können Sie die Lärmbelästigung, die in Ihr Zuhause hinein- und hinausgeht, begrenzen. Unerwünschte Geräusche stören. Aus diesem Grund ist es nur angebracht, dass Sie sie daran hindern, Ihre Räumlichkeiten zu betreten.

Kann eine hohe Decke Geräusche reduzieren?

Eine hohe Decke ist ideal, wenn Sie Ihr Zuhause größer wirken lassen möchten. Viele Hausdesigner integrieren häufig hohe Decken in die von ihnen entworfenen Häuser.
Auch wenn sich solche Decken hervorragend zur ästhetischen Verbesserung eignen, können sie Geräusche höher klingen lassen. Dies liegt daran, dass die Höhe Ihrer Decke den Schallwellen einen längeren Weg ermöglicht.
Wenn ein Raum groß ist, entstehen auch mehr Echos und Nachhall, was nicht gut ist, wenn Sie eine ruhige Umgebung wünschen oder versuchen, Audio aufzunehmen.

Wie viel Schall wird durch Schalldämmung reduziert?

Schätzungen zufolge kann eine Schalldämmung den Lärm um bis zu ein Achtel bis ein Viertel der Lautstärke von 70 Dezibel reduzieren. Im Allgemeinen verfügt das Schallschutzmaterial, das Sie kaufen, über eine Dezibel-Bewertung. Die Bewertung gibt Auskunft über die Gesamtlärmreduzierung, die eine Standardkonstruktion nach Durchdringen des Schallschutzmaterials aufweist.

Schalldämmung und Akustikbehandlung: Das Fazit

Sowohl Schalldämmung als auch Akustikbehandlungsmaterialien sind wichtig. Obwohl sich die beiden deutlich unterscheiden, verbessern beide die Klangqualität, die Sie erzeugen.

Es ist jedoch immer wichtig, Ihre Bedürfnisse zu berücksichtigen, bevor Sie sich endgültig zwischen Schalldämmung oder Akustikbehandlung entscheiden.

Wenn Sie verhindern möchten, dass Außenlärm in Ihre Räumlichkeiten eindringt, oder verhindern möchten, dass Ihr Lärm Ihre Nachbarn stört; Sie brauchen Schallschutz.

Andererseits ist die Akustikbehandlung das richtige Verfahren für Sie, wenn Sie die Audioqualität Ihrer Aufnahme verbessern möchten. Darüber hinaus ist eine Akustikbehandlung die ideale Wahl, wenn Sie Ihre Stimme in einem großen und halligen Raum klarer klingen lassen möchten.

Aber unabhängig von ihrer Funktion lässt sich nicht leugnen, dass sowohl Schalldämmung als auch Akustikbehandlung wichtig sind.

Quellen

  1. Chris Mayes-Wright, Ein Leitfaden für Anfänger zur akustischen Behandlung, Sound on Sound, https://www.soundonsound.com/sound-advice/beginners-guide-acoustic-treatment/
  2. Rose Kivi, Wie funktioniert Schalldämmung, Hunker, https://www.hunker.com/13412617/how-does-sound-proofing-work/
  3. Schalldämmung vs. Schallabsorption, Schalldämmende Kuh, https://www.soundproofcow.com/soundproofing-101/soundproofingvssoundabsorption-2/
  4. Schalldämmung, Wikipedia, https://en.wikipedia.org/wiki/Soundproofing/
  5. Ein Leitfaden für Schallschutzmaterialien, RS Online, https://ph.rs-online.com/web/generalDisplay.html?id=ideas-and-advice/soundproofing-guide/
  6. Ken Pohlman, Die Bedeutung der Studioakustik, TV-Technik, https://www.tvtechnology.com/miscellaneous/the-importance-of-studio-acoustics/
  7. Glenda Taylor, 10 Tipps zur Schalldämmung Ihres Heimbüros, Bob Vila TM https://www.bobvila.com/slideshow/10-tips-for-soundproofing-your-home-office-265365/

Ähnliche Beiträge