Warum Schalldämmung so teuer ist (und was man dagegen tun kann)

Ich helfe regelmäßig Freunden bei ihren Schallschutzprojekten und sie fragen immer: „Warum ist Schallschutz so teuer?“ Zum Glück habe ich immer eine Antwort zur Hand, sodass sie wissen, was sie dagegen tun können.

Warum ist Schallschutz so teuer? Die Schalldämmung wird immer teurer, wenn Sie versuchen, mehr Schall abzuschirmen, da dazu bauliche Veränderungen und der Einsatz kostspieliger Materialien erforderlich sein können. Sie können jedoch Ihre Kosten senken, indem Sie kostengünstige Lösungen zur Erreichung Ihrer Schallschutzziele einsetzen.

Warum Schalldämmung so teuer ist

In diesem Artikel gehe ich der Frage nach, warum Schallschutz so teuer ist und was man dagegen tun kann. Ich schaue auch auf den Unterschied zwischen Normalschaum und Akustikschaum, da dies ein Bereich ist, in dem die Leute normalerweise denken, dass sie Geld sparen können.

Warum ist Schallschutz teuer?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Viele Leute kamen zu mir und suchten nach Möglichkeiten zur Schalldämmung mit einem knappen Budget, und obwohl dies möglich ist, sollte es keine Ausrede sein, Abstriche zu machen oder billige Materialien zu verwenden. Dies führt schließlich nicht zu dem gewünschten Ergebnis und wäre daher Geldverschwendung.

Sie können meinen Artikel auf lesen wie man einen Raum kostengünstig schallisoliert Die in diesem Artikel angebotenen Lösungen weisen jedoch Einschränkungen auf.

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Schallschutz so teuer ist. Das erste ist einfach das schiere Größe des Jobs. Unabhängig von der tatsächlichen Größe des Raums müssen Sie zur Schalldämmung verschiedene Methoden anwenden, bei einigen davon können Sie Wände einreißen. All dies erfordert Geld, und je größer das Projekt, desto mehr werden Sie ausgeben.

Der zweite Grund hängt mit dem ersten zusammen: a Für ein Schallschutzprojekt sind Materialien erforderlich, und zwar in Hülle und Fülle. Während normale Trockenbauwände relativ kostengünstig sind, sind Spezialprodukte wie z Massenbeladenes Vinyl (Amazon-Link) kann Ihnen eine ordentliche Summe zurückgeben. Darüber hinaus gefallen Ihnen die budgetfreundlicheren Optionen, von denen Sie wahrscheinlich schon gehört haben Vorhänge (VERWANDTER ARTIKEL) oder eine Schaumstoffverkleidung der Wände erzielen nicht wirklich die gleichen Ergebnisse.

Der letzte Grund, den ich mir ansehen werde, ist der oben genannte. Hochfrequente Lärmbelästigung lässt sich viel einfacher (und kostengünstiger) blockieren als niederfrequente Geräusche wie Bässe. Abhängig vom Ausmaß des Problems und dem Umfang Ihres Projekts könnten Sie schwimmende Fußböden in Betracht ziehen dicke Betonwände um den Bass auszublenden.

Ein effektiv schallisolierter Raum könnte eine gut abgedichtete Tür bedeuten, Plexiglas (VERWANDTER ARTIKEL) doppelt verglaste Fenster, dicke, solide Wände und weitere akustische Behandlung im Raum. Keine dieser Optionen ist auf jeden Fall billig, aber nur so können Sie garantieren, dass Ihr Projekt wirklich effektiv sein wird.

Diese Methoden werden in meinen Artikeln beschrieben Schallschutzfenster Und Schallschutztüren.

Natürlich wünscht sich nicht jeder dieses Maß an Schalldämmung. Es kann zwar teuer sein, aber es ist immer nur so teuer, wie Sie es möchten. Wenn Sie beispielsweise nur versuchen, einige laute Nachbarn auszublenden, werden Sie keine Tausender ausgeben. Wenn Sie jedoch einen dedizierten wünschen Heimkino, Dann benötigen Sie möglicherweise ein höheres Budget.

Was tun gegen die Kosten der Schalldämmung?

Kosten reduzieren Schallschutz

Mir ist vollkommen bewusst, dass die Kosten für viele (wenn nicht alle) Menschen ein wichtiger Entscheidungsfaktor sind, wenn es um ein Schallschutzprojekt geht. Nachdem ich den Grund erklärt habe, warum es zu teuer wird, fragen die Leute verständlicherweise, ob sie etwas dagegen tun können. Zum Glück lautet die Antwort: Ja, Sie können viel tun.

Hier sind meine Top-Tipps, was man gegen die Kosten der Schalldämmung tun kann. Diese decken nicht alle Möglichkeiten ab, aber ich nutze sie, wenn ich ein Schallschutzprojekt beginne, und sie haben mich noch nicht im Stich gelassen!

1. Seien Sie sich von Anfang an bewusst

Das mag offensichtlich klingen, aber es ist viel besser, ein Projekt mit dem Wissen zu beginnen, dass es eine kostspielige Sache ist, als kopfüber einzusteigen und das Problem erst zu erkennen, wenn man viel Geld ausgegeben hat.

Betrachten Sie es so: Schalldämmung ist im Wesentlichen eine Investition. Ganz gleich, ob es darum geht, ein fantastisches Heimkino mit hervorragender Audioqualität zu schaffen oder einfach nur den Lärm des Straßenverkehrs auszublenden, Sie investieren in ein besseres Erlebnis für Ihr Zuhause.

Aus dem gleichen Grund würden Sie nicht mit der Absicht, ein neues Auto zu kaufen, zu einem Autohändler gehen, nur um dann über den Preis eines neuen Autos schockiert zu sein. Jeder weiß, dass Autos teure Dinge sind, aber eine gute Investition kann jahrzehntelang auf der Straße bleiben.

2. Recherchieren Sie

Bevor Sie prüfen, wie viel Sie bereit sind, für ein Schallschutzprojekt auszugeben, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um die Kosten zu ermitteln. Dadurch erhalten Sie eine viel bessere Vorstellung von Ihren Optionen und können ein viel realistischeres Budget festlegen.

Der erste Schritt, den ich empfehlen würde, wäre probiere mal ein paar Foren aus, da diese ein großartiger Ort sind, um Hinweise, Tipps und Kosten für Projekte zu finden, die möglicherweise Ihrem eigenen ähneln.

Ich empfehle dies Schallschutz-Master-Thread des AVS-Forums. Außerdem können Sie jederzeit gezielt nach Ihrem Projekt fragen, wenn Sie nicht die richtigen Informationen finden.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, einfach Suchen Sie online nach verschiedenen Schallschutzmaterialien, oder sehen Sie nach, ob es in Ihrer Nähe Geschäfte gibt. Während Sie realistischerweise kein Geschäft für Schallschutz finden werden, sind Elektronik- oder Musikgeschäfte oder Baumärkte immer ein guter Ausgangspunkt. Wenn sie nicht über die richtigen Informationen verfügen, können sie Ihnen wahrscheinlich den richtigen Weg weisen.

Um Zeit zu sparen, können Sie meine lesen Artikel über Schallschutzmaterialien.

Durch Recherche können Sie herausfinden, welche Materialien Sie in Ihrem Projekt verwenden müssen und wie viel diese kosten. Ermitteln Sie Ihren Bedarf und die erwarteten Ergebnisse und verwenden Sie diese Informationen dann, um die Materialien aufzulisten, die für Sie am relevantesten sind. Planung ist bei jedem Projekt von entscheidender Bedeutungund ist der Unterschied zwischen einem definitiven Erfolg und einer möglichen Katastrophe.

3. Erarbeiten Sie ein Budget

Das Festlegen eines Budgets ist eine gute Möglichkeit, die Kosten eines Projekts zu kontrollieren, vorausgesetzt, Sie halten sich daran. Deshalb ist eine gründliche Recherche so wichtig, denn wenn Sie wissen, wie viel Material kostet und wie viel Sie benötigen, dann haben Sie Ihr Budget bereits parat.

Außerdem hindert es Sie daran, einfach einen zufälligen Geldbetrag als Budget auszuwählen. Beispielsweise klingt $1000 vielleicht nach viel, aber damit kommen Sie bei einem großen Schallschutzprojekt nicht weit.

Ihr Budget für ein Schallschutzprojekt sollte einen fairen Kompromiss zwischen Ihren Wünschen und Ihren finanziellen Möglichkeiten darstellen.

Es gibt Möglichkeiten, Abstriche zu machen und Kosten zu senken, z. B. nur schalldämmende Innenwände, oder nach außen gerichtet.

Auch hier kommt die Forschung ins Spiel, denn wenn Sie Ihre Problembereiche und die besten Lösungen kennen, können Sie sich einfach darauf konzentrieren und Ihre Bemühungen massiv optimieren. Dies wird natürlich dazu beitragen, die Kosten zu senken.

Auch wenn ich gesagt habe, dass Sie sich an Ihr Budget halten müssen, lohnt es sich auch, ein wenig mehr einzuplanen, damit Sie etwas Spielraum haben. Als Faustregel gilt, dass ich etwa 10% zusätzlich von meinem Gesamtbudget beiseite lege, für den Fall, dass einige Dinge nicht nach Plan laufen.

Nehmen Sie dies nicht aus Ihrem ursprünglichen Budget und betrachten Sie es nicht als Teil Ihres ursprünglichen Budgets. Sein Zweck besteht darin, eine helfende Hand zu sein, wenn Sie sie brauchen, oder ein glücklicher Überbleibsel zu sein, wenn Sie sie nicht brauchen.

4. Machen Sie so viel wie möglich selbst

Abhängig von der Größe Ihres Projekts oder Ihrem Kenntnisstand gibt es möglicherweise eine Grenze dafür, wie viel Sie selbst tun können. Das Projekt selbst in der Hand zu behalten, ist jedoch eine der einfachsten Möglichkeiten, es zu behalten Kosten runter. Natürlich können Sie vielleicht keine neue Wand aufhängen, aber wahrscheinlich können Sie stattdessen einige Paneele daran festnageln.

Wenn Sie jemanden mit einer größeren Aufgabe beauftragen müssen, holen Sie zunächst zahlreiche Kostenvoranschläge ein. Möglicherweise haben Sie Schwierigkeiten, Ingenieure zu konkurrenzfähigen Preisen zu finden, die Erfahrung mit Schallschutzprojekten haben, aber wenn Sie die Materialien und die Planung selbst erledigt haben, wird es im Grunde nur zu einem weiteren DIY-Projekt.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, es sich selbst beizubringen. Unterschätzen Sie nicht den Wert von YouTube-Videos. Im Grunde habe ich mir alles, was ich wissen musste, selbst beigebracht, indem ich mir Videos von Bauprojekten angesehen habe. Ich habe dann ein bisschen herumgespielt, bevor ich mit der richtigen Arbeit angefangen habe, aber es war wirklich nicht so schwer, wie ich gedacht hatte.

Letztendlich kann Schallschutz teuer sein. Aber das muss nicht sein. Es gibt Möglichkeiten, die höheren Kosten zu umgehen, z. B. durch die Beschaffung von Materialien und die Eigenleistung, und diese können einen enormen Einfluss auf die Gesamtkosten haben.

Der Unterschied zwischen Akustikschaum und normalem Schaumstoff

Akustikschaum
Akustikschaum

Wenn Sie mit der Erforschung verschiedener Schallschutzmaterialien beginnen, stellen Sie sich möglicherweise die Frage: „Warum ist Akustikschaum so teuer?“ Nun, es gibt verschiedene Antworten auf diese Frage, aber viele davon lassen sich durch den Unterschied zwischen Akustikschaum und normalem Schaumstoff erklären.

Es gibt vier Unterschiede zwischen Akustikschaum und normalem Schaumstoff:

  1. Ihre Struktur
  2. Ihre Verfügbarkeit
  3. Ihre Haltbarkeit
  4. Ihr Preis

Obwohl es noch viele weitere Unterschiede gibt, sind dies die wichtigsten. Ich bespreche sie weiter unten ausführlicher.

1. Struktur

Akustikschaum ist ein Spezialprodukt und wurde speziell zur Verbesserung der Akustik in einem Raum entwickelt. Dies geschieht durch seine offene Zellstruktur, die darauf hinweist, wie offen das Material ist.

Die Poren im Akustikschaum ermöglichen Schallwellen eindringen, aber mache es ihnen schwer, wieder zu gehen. Dadurch werden Echo und Nachhall in einem Raum reduziert, da die Schallwellen eingefangen werden und daher nicht von Oberflächen reflektiert werden können.

Normaler Schaum hingegen hat eine geschlossenere Zellstruktur. Dadurch eignet es sich besser für Kissen oder Matratzen, ist jedoch nicht so effektiv bei der Blockierung von Schallwellen. Während Sie in manchen Schallschutzsituationen normalen Schaumstoff verwenden können, eignet sich Akustikschaum besser zur Echobehandlung.

2. Verfügbarkeit

Dank des Internets ist die Verfügbarkeit eines Produkts eigentlich kein Problem mehr. Allerdings wird normaler Schaumstoff immer leichter verfügbar sein als Akustikschaum, einfach weil er mehr Verwendungsmöglichkeiten bietet.

Sie können Akustikschaum ganz einfach online finden, aber schauen Sie sich immer mehrere Websites an, bevor Sie einen Kauf tätigen. Entweder finden Sie ein besseres Produkt, oder Sie finden das gleiche Produkt zwangsläufig woanders günstiger.

3. Haltbarkeit

Die Haltbarkeit des Schaums wird in der Regel durch seine Verwendung bestimmt. Beispielsweise ist normaler Schaumstoff in einem Sofakissen im Allgemeinen weniger haltbar als normaler Schaumstoff, der als Bodenfliesen verwendet wird.

Akustikschaum hingegen ist normalerweise ziemlich langlebig. Es ist so konzipiert, dass es nicht staubt, was bedeutet, dass es sich bei Beschädigung nicht in Pulver verwandelt. Dies würde nicht nur seine Fähigkeit, Schallwellen zu blockieren, beeinträchtigen, sondern es könnte auch potenziell schädlich sein, wenn es eingeatmet wird.

Hersteller von Akustikschaumstoff sind sich im Allgemeinen bewusst, dass ihr Produkt Stößen ausgesetzt sein kann, insbesondere wenn es in einer kleinen Umgebung wie einem verwendet wird Aufnahmestudio. Daher ist er so konstruiert, dass er einer raueren Behandlung standhält als die meisten Arten von normalem Schaumstoff.

4. Preis

Der Preis ist der Hauptgrund, warum Menschen denken, sie könnten normalen Schaumstoff anstelle von Akustikschaum verwenden. Schließlich ist Akustikschaumstoff teuer, insbesondere wenn man große Mengen davon kaufen möchte.

Der Hauptgrund dafür, dass Akustikschaumstoff teuer ist, liegt darin, dass es sich um ein Spezialprodukt handelt und es einen Markt dafür gibt. Das bedeutet, dass Hersteller mehr verlangen können, weil es als wertvoller angesehen wird, und die Leute werden dafür bezahlen, ob sie nun glücklich sind oder nicht. Es ist einfach Angebot und Nachfrage.

Ebenso ist normaler Schaumstoff ein viel vielseitigeres Produkt und muss normalerweise nicht nach denselben Qualitätsstandards hergestellt werden. Dies macht es zwar deutlich günstiger, bedeutet aber auch, dass es bei einem Schallschutzprojekt nicht so effektiv ist.

Einige abschließende Gedanken

Wenn es um die Schalldämmung geht, ist es wichtig zu wissen, dass diese eine kostspielige Angelegenheit sein kann. Wie ich den Leuten jedoch rate, muss das nicht sein. Die Kosten für die Schalldämmung richten sich danach, was Sie tatsächlich davon erwarten.

Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig es ist, zu recherchieren und ein Budget festzulegen. Auf diese Weise können Sie wesentlich fundiertere Entscheidungen treffen, was bedeutet, dass Sie in einer stärkeren Position sind. Gehen Sie jedoch nicht den falschen Weg und versuchen Sie, zu viel Geld zu sparen, denn dann verschwenden Sie es nur.

Danke fürs Lesen! Schauen Sie sich auch meine an Empfohlene Produkte zur Schalldämmung.

Ähnliche Beiträge