Bietet Schalldämmung einen Mehrwert für ein Zuhause?

Ein Freund von mir hat kürzlich gefragt, ob Schalldämmung einen Mehrwert für ein Zuhause darstellt. Dadurch wurde mir klar, dass ich nie wirklich darüber nachgedacht hatte, und so hatte ich das Gefühl, dass ich ein wenig recherchieren musste, um eine gute Antwort zu erhalten.

Bietet Schalldämmung also einen Mehrwert für ein Zuhause? Auf die Frage, ob eine Schalldämmung den Wert eines Hauses erhöht, gibt es keine Antwort, da dies von vielen Faktoren abhängt. Zum Beispiel, Die Schalldämmung einer Wohnung gegen Verkehr und laute Nachbarn bringt mit ziemlicher Sicherheit einen Mehrwert, wohingegen ein schallisolierter Keller einen Mehrwert bietet in einem Einfamilienhaus vielleicht nicht.

Bietet Schalldämmung einen Mehrwert?

Vor ein paar Monaten habe ich einen Artikel geschrieben „Lohnt sich Schalldämmung?„Das ist eine detaillierte Kosten-Nutzen-Analyse der Schalldämmung.

In diesem Artikel werde ich genauer darauf eingehen, ob Schalldämmung einen Mehrwert für ein Zuhause darstellt, und auf Situationen, in denen dies gewollt ist, und solche, in denen dies nicht der Fall ist. Ich möchte dies jedoch gleich vorwegnehmen und sagen, dass der zukünftige Immobilienwert das Letzte sein sollte, was Sie bei der Planung eines Schallschutzprojekts berücksichtigen sollten.

Erhöht Schallschutz den Immobilienwert?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Es ist verständlich, bei Änderungen zu berücksichtigen, ob etwas einen Mehrwert für Ihre Immobilie darstellt. Wenn Sie vorhaben, viel Geld in dieses Projekt zu stecken, möchten Sie doch wahrscheinlich eine gewisse Rendite sehen, oder?

Einerseits werden viele Käufer den Wert zu schätzen wissen, den eine erhebliche bauliche Aufwertung einer Immobilie erzielen kann. Dies gilt jedoch meist für alltägliche Veränderungen, wie zum Beispiel ein neues Badezimmer oder eine neue Küche. Diese Dinge sind teuer, und Käufer werden es zu schätzen wissen, dass sie dafür nichts tun müssen.

Das Gleiche gilt für den Einbau eines neuen Daches oder neuer Fenster; Dies sind Dinge, die potenzielle Käufer sehen können und die normalerweise eine Vorstellung vom Preis haben. Sichtbare Upgrades wie diese können offensichtlich ein verlockendes Angebot für Käufer darstellen und sind für Gutachter viel einfacher zu quantifizieren.

So etwas wie Schalldämmung ist allerdings etwas komplizierter einzuschätzen, wenn es um den Wiederverkaufswert geht. Zunächst einmal sieht man Schallschutzlösungen im Allgemeinen nicht, wenn man eine Immobilie besichtigt, und höchstwahrscheinlich muss man Ihnen sagen, dass sie vorhanden sind.

Obwohl Wärmedämmung ist etwas anders, aber das Gleiche gilt: Die Leute sind weniger an Upgrades interessiert, die sie nicht sehen können. Vielen potenziellen Käufern wird es wahrscheinlich egal sein, ob eine Immobilie jetzt wärmer ist als vorher, obwohl es ihnen wichtiger sein wird, wenn sie sich für den Kauf entscheiden.

Darüber hinaus ist Schalldämmung im Allgemeinen eher ein Nischeninteresse, obwohl vielen Menschen wahrscheinlich nicht einmal bewusst ist, wie nützlich sie in einer normalen Umgebung, beispielsweise zu Hause, ist.

Wenn Sie den Leuten erzählen, dass Sie einen schallisolierten Raum haben, werden sie wahrscheinlich denken, dass Sie entweder ein Aufnahmestudio oder ein Heimkino haben (lesen Sie meine Seite). Leitfaden zur Schalldämmung von Heimkino- und Medienräumen). Auch wenn dies Ihre Immobilie teurer erscheinen lässt, erhöht es leider nicht den tatsächlichen Wert.

Ein weiterer zu berücksichtigender Punkt ist der Grund, warum Sie Ihr Eigentum überhaupt schallisoliert haben.

Zum Beispiel, wenn Sie Machen Sie Ihren Keller schallisoliert, um ein Heimkino zu bauen, dann wird dies nur dann wirklich einen Mehrwert bringen, wenn Ihr Käufer daran interessiert ist, ein eigenes Heimkino zu bauen, oder wenn Sie vorhaben, Ihres zurückzulassen. In jedem Fall wird die Wertsteigerung vernachlässigbar sein.

Ein weiteres Beispiel wären Sie Schalldämmung Ihrer Wohnung (VERWANDTER ARTIKEL) mit lauten Nachbarn klarkommen. In dieser Situation könnte eine Schalldämmung einen indirekten Mehrwert für Ihre Immobilie darstellen, da sie attraktiver wäre als die gleiche Wohnung ohne Schalldämmung. Eine etwaige Wertsteigerung hängt jedoch nicht mit dem Betrag zusammen, den Sie für das Projekt ausgegeben haben.

Das Fazit lautet: Schalldämmung steigert im Allgemeinen nicht den Wert Ihres Hauses und wird auf keinen Fall so viel wert sein, wie Sie es bezahlt haben. Wenn Sie beabsichtigen, den Wert Ihrer Immobilie zu steigern, dann betrachten Sie dies als verlorene Investition. Wenn Ihr Ziel jedoch darin bestand, Ihre Lebensqualität zu verbessern, und die Rückerstattung ein Bonus ist, werden Sie mit dem Ergebnis nicht unzufrieden sein.

Gibt es Möglichkeiten, den Immobilienwert durch Schallschutz zu steigern?

Steigern Sie den Immobilienwert durch SchalldämmungMan kann zwar mit Fug und Recht sagen, dass die Schalldämmung einer Immobilie in den meisten Situationen keinen Mehrwert bringt, Sie können jedoch auf jeden Fall versuchen, den Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie zu steigern, indem Sie Schalldämmung als Verkaufsargument nutzen. Ein Beispiel ist die oben erwähnte schallisolierte Wohnung. Darüber hinaus lohnt es sich, Folgendes zu bedenken:

  • Obwohl es nicht die Hauptabsicht ist, Schalldämmung kann die Isolierung und Energiebewertung Ihrer Immobilie verbessern. Auch dies steigert möglicherweise keinen Mehrwert, kann Ihre Immobilie jedoch attraktiver machen.
  • Machen Sie Ihr Unternehmen bei bestimmten Zielgruppen bekannt, beispielsweise bei Musikern. Ein Musiker, der zu Hause aufnimmt, würde wahrscheinlich die Chance nutzen, keinen eigenen schallisolierten Raum bauen zu müssen.
  • Dies kann jedoch ein gewisses Risiko darstellen und der Betrag, um den Sie den Angebotspreis erhöhen könnten, wäre nicht viel. Schließlich möchten Sie nicht alle anderen potenziellen Käufer ausschließen, nur weil ein Musiker Ihr schallisoliertes Haus kaufen möchte.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Makler über die Schalldämmung informiert ist, die Sie in der Immobilie installiert haben. Sie können Ihnen im Rahmen der Wertermittlung genauere Informationen geben und empfehlen, wie diese als Verkaufsargument genutzt werden können.
  • Auch hier nutzen sie dies vielleicht gerne als Verkaufsargument, aber Sie können nicht garantieren, dass es einen direkten Mehrwert bringt. Möglicherweise erzielen Sie jedoch einen indirekten Mehrwert durch einen schnelleren Verkauf, der es Ihnen erspart, den geforderten Preis zu senken.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Schallschutzmethoden zu verwenden, die im Hinblick auf die Lärmreduzierung möglicherweise nicht die effektivste, aber sichtbarere und spürbarere sind. Wie ich bereits sagte, suchen potenzielle Käufer nach Dingen, die es rechtfertigen, Geld für Ihre Immobilie auszugeben.

Anlagemöglichkeiten

Auch wenn die Steigerung des Immobilienwerts nie Ihr Hauptaugenmerk bei der Schalldämmung sein sollte, gibt es auf jeden Fall Optionen, in die es sich lohnt, Ihr Geld zu investieren, darunter:

  • Wenn Ihre Immobilie noch nicht darüber verfügt, Upgrade auf Doppel- (oder Dreifach-)Verglasung. Dadurch wird nicht nur die Lärmbelästigung reduziert, sondern auch die Wärmedämmung verbessert. Darüber hinaus gehört der Fensterwechsel zu den Dingen, die Käufer lieben, weil es eine große Aufgabe ist.
  • Wenn Sie den Verkehrslärm reduzieren möchten, Erwägen Sie die Anpflanzung einer Hecke an Ihrer Grundstücksgrenze. Etwas dichtes Gewächs wie Wacholder, Lorbeer oder Liguster dämpft nicht nur etwas Lärm, sondern sorgt auch für mehr Privatsphäre auf Ihrem Grundstück und in Ihrem Garten.
  • Wenn Sie einen Bodenbelag auswechseln, um den Wert zu steigern, sollten Sie bei der Unterlage keine Abstriche machen. Während viele Käufer möglicherweise den Teppich ersetzen, werden weniger einen Hartholzboden in Betracht ziehen, insbesondere wenn dieser von guter Qualität ist. Eine wirksame Unterlage wird Ihre Energiebewertung verbessern, was einen Mehrwert schaffen kann.
  • Installieren zusammengesetzt, statt hohle Türen wird die Schalldämmung in Ihrem Zuhause nochmals verbessern, aber auch die Wärmedämmung verbessern. Dies ist eine der riskanteren Optionen, da nicht viele Menschen den Unterschied erkennen können, aber sie könnten interessiert sein, sobald der Makler es ihnen sagt.
  • Unterschätzen Sie nicht die Anziehungskraft, die ein friedliches Anwesen auf die Menschen haben kann. Sicher, es steigert vielleicht nicht den direkten Wert Ihres Hauses, aber es kann auf jeden Fall dafür sorgen, dass es sich schneller verkauft.

Ist Schallschutz eine gute Investition?

Basierend auf dem, was ich oben gesagt habe, fragen Sie sich vielleicht, ob Schallschutz überhaupt eine gute Investition für Ihre Immobilie ist. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die finanzielle Rendite nie das Hauptziel der Schalldämmung war und auch nie sein wird. Wenn Sie auf der Suche nach einer guten finanziellen Rendite sind, sollten Sie es mit der Börse versuchen.

Die Sache mit der Schalldämmung ist, dass man, um sie richtig durchzuführen, am Ende viel Geld ausgeben muss. Aber wenn Sie es richtig machen, haben Sie wahrscheinlich gute Gründe dafür. Zum Beispiel, wenn Sie ein Heimkino oder ein Aufnahmestudio bauen.

Ich halte Schallschutz auf jeden Fall für eine gute Investition, aber nicht unbedingt eine finanzielle. Im Grunde geht es beim Schallschutz in erster Linie darum, die Wohnqualität zu verbessern. Dies könnte bedeuten, dass Sie den Verkehrslärm übertönen oder die Akustik in Ihrem Wohnzimmer verbessern. In jedem Fall bedeutet es, dass Sie sich in Ihrem Zuhause wohler fühlen.

Betrachten Sie Schallschutz daher immer als eine nichtfinanzielle Investition, die langfristig Bestand hat. Schließlich können Sie keine finanzielle Rendite erwarten. Vermeiden Sie daher Optionen, die möglicherweise nach ein paar Jahren ausgetauscht werden müssen, da diese mit der Zeit immer teurer werden.

Lassen Sie sich jedoch nicht abschrecken, wenn Sie so darüber nachdenken. Wenn Sie der Meinung sind, dass Schallschutz eine sinnvolle Ergänzung für Ihre Immobilie ist, während Sie dort wohnen, dann setzen Sie Ihr Schallschutzprojekt in die Tat um. Sie werden feststellen, dass es den Unterschied macht, dass es das Geld wert ist, das Sie ausgeben.

Was ist besser, dauerhafte oder temporäre Schalldämmung?

Sie denken vielleicht darüber nach, ob es sich lohnt, Ihre Immobilie schallisoliert zu machen, wenn das am Ende nur Geldverschwendung ist. Aus diesem Grund ziehen Sie möglicherweise eher temporäre Schallschutzoptionen in Betracht, anstatt Zeit und Geld für etwas aufzuwenden, das Sie beim Umzug zurücklassen müssen.

Wenn Sie abwägen möchten, ob eine dauerhafte oder temporäre Schalldämmung für Sie die beste Idee ist, gibt es einige Dinge zu bedenken. Einige dieser Dinge umfassen:

  • Wie lange planen Sie, in dieser Unterkunft zu bleiben? Wenn die Antwort weniger als ein Jahr beträgt, würde ich mich wahrscheinlich nicht darum kümmern. Wenn die Laufzeit weniger als 5 Jahre beträgt, können Sie die gewünschten Änderungen vornehmen. 5 Jahre sind eine lange Zeit, wenn Sie Zeit haben laute Nachbarn.
  • Warum möchten Sie einen schallisolierten Raum? Wenn es darum geht, die Lärmbelästigung durch eine Straße oder Nachbarn zu reduzieren, lohnt es sich wahrscheinlich, unabhängig davon, wie lange Sie in dieser Immobilie wohnen werden. Wenn es jedoch nur von kurzer Dauer ist, sollten Sie temporärere Optionen wie Blumenkästen in Betracht ziehen.
  • Wie viel von der Immobilie isolieren Sie schallisoliert? Wenn es sich nur um einen einzelnen Raum handelt, sollte es nicht allzu lange dauern, unabhängig davon, was Sie damit machen. Wenn Sie es jedoch sind Schalldämmung mehrerer Räume und planen, in der Zukunft umzuziehen, ist es möglicherweise nicht das Geld wert, das Sie ausgeben werden.
  • Wie hoch ist Ihr Budget und wie wirkt sich der Verlust dieses Geldes auf Sie aus? Mit „verlieren“ meine ich, in Schallschutz zu investieren und nichts mehr zu sehen. Wenn Sie über genügend Geld verfügen, ist das eigentlich kein Problem, aber wenn Sie für Ihr Schallschutzprojekt sparen müssen, machen Sie sich vielleicht nicht die Mühe, wenn Sie im nächsten Jahr umziehen möchten oder zwei.

Wenn ich von temporären Schallschutzlösungen spreche, meine ich einfache Dinge wie das Aufhängen schwerer Vorhänge an der Wand oder den Bau von Schallschutzkästen für Ihre Fenster. Diese Optionen sind kostengünstig und im Allgemeinen nicht so praktisch, es sei denn, Sie haben ein sehr knappes Budget.

Zu den dauerhaften Optionen gehören alles, was mit baulichen Veränderungen verbunden ist, wie zum Beispiel das Entkoppeln einer Wand, oder alles, was einen angemessenen Aufwand an Heimwerken erfordert. Ein gutes Beispiel hierfür wäre das Hinzufügen von Masse zu den Wänden, da dies normalerweise den Bau von Rahmen oder Paneelen und deren Befestigung an der Wand erfordert.

Man kann mit Recht sagen, dass nicht viele von uns einen Umzug im Voraus planen, es sei denn, Sie haben einen befristeten Job oder einen Vertrag für Ihr aktuelles Mietobjekt. Wenn Sie ein Eigenheim besitzen oder eine Hypothek haben, haben Sie wahrscheinlich nicht vor, in absehbarer Zeit umzuziehen.

Natürlich ist die Wertsteigerung einer Immobilie nicht immer mit einem Umzug in naher Zukunft verbunden. Wir alle suchen nach Möglichkeiten, den Wert unserer Immobilie zu steigern, und das ist völlig vernünftig. Sie müssen jedoch immer noch ein Gleichgewicht zwischen der Freude an der Immobilie während des Wohnens und Ihren potenziellen Erträgen finden, wenn Sie ausziehen möchten.

Wenn Sie ein Hausbesitzer sind und über eine Schalldämmung nachdenken, dann würde ich sagen, machen Sie weiter. Schließlich gibt es viel bessere Möglichkeiten, den Wert Ihrer Immobilie zu steigern, und Sie können diese für den Fall speichern, dass Sie über einen Umzug nachdenken. Ein brandneues Badezimmer in 5 Jahren wird für potenzielle Käufer viel verlockender sein als ein brandneues Badezimmer für Sie, das zum Zeitpunkt der Besichtigung bereits 5 Jahre alt sein wird.

Einige abschließende Gedanken

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass die Schalldämmung den Wert eines Hauses erhöht, variiert dies realistischerweise je nach Objekt. Es lohnt sich immer, die Person, die Ihr Haus bewertet, zu fragen, ob es Auswirkungen hat, da Ihre Umgebung möglicherweise einen Unterschied macht. In jedem Fall sollten Sie die Schalldämmung nicht wegen des Wiederverkaufswerts durchführen, sondern wegen der Vorteile, die sie für Ihre Lebensqualität mit sich bringt.

Ähnliche Beiträge