3 einfache Möglichkeiten, einen Lautsprecher zu dämpfen

Ein leistungsstarker Lautsprecher kann in Ihrem Heimkino, Büro oder Studio den entscheidenden Unterschied machen, aber eine schlechte Akustik kann das Erlebnis schnell ruinieren. Glücklicherweise, während die Wissenschaft von Schalldämmung Obwohl die Situation sehr komplex sein kann, gibt es einige Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Dinge zu verbessern.

Dämpfen Sie einen Lautsprecher

Um Ihren Lautsprecher zu dämpfen, sollten Sie seine Umgebung mit schalldämmenden Materialien schalldämmen. Sie können es auch in einer Schallschutzbox platzieren oder Haushaltsgegenstände als Schallschutz darum herum platzieren. Diese Techniken reduzieren den Lärm oder verhindern, dass er dorthin gelangt, wo er nicht hingehört.

In diesem Artikel werden diese Möglichkeiten zum Dämpfen Ihrer Lautsprecher zusammengefasst und kurz erläutert, wie das Problem des übermäßigen Lautsprechertons überhaupt auftritt. Wenn Sie Lösungen für Ihre Lautsprecherprobleme suchen, lesen Sie weiter.

So dämpfen Sie den Ton eines Lautsprechers

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Die gute Nachricht ist, dass an Ihren Lautsprechern grundsätzlich nichts auszusetzen ist, was dazu führen könnte, dass sie übermäßig laut sind. Stattdessen hat das Problem des übermäßigen Lärms hauptsächlich damit zu tun wie sich Schall ausbreitet.

Das Problem mit zu lauten Lautsprechern tritt auf, wenn kaum oder gar keine geeigneten Maßnahmen vorhanden sind, um den Schall zu behindern oder einzudämmen und ihn davon abzuhalten, in Räume zu gelangen, in die er nicht gehört. Wenn Sie beispielsweise Lautsprecher ohne jegliche akustische Kontrolle in Ihre Decke oder Wände einbauen, breiten sich die Vibrationen durch die Wände aus und erzeugen Lärm, der die Menschen in anderen Räumen stört.

Sie müssen Methoden oder Materialien verwenden, die die Ausbreitungsfähigkeit eines Schalls effektiv verhindern oder minimieren.

1. Gönnen Sie Ihrer Umgebung Akustik

Von allen Elementen auf dieser Liste ist dies das teuerste und komplizierteste, aber es ist die beste Option, wenn Sie den Ton langfristig kontrollieren und gleichzeitig dafür sorgen möchten, dass alles ordentlich und professionell aussieht.

Bevor Sie fortfahren, ist es wichtig, dass Sie das verstehen Unterschied zwischen Schalldämmung und Schallabsorption. Bei der Schallabsorption wird das Echo im Raum absorbiert, während bei der Schalldämmung die Schallübertragung blockiert oder verringert wird. Es ist wichtig, die Unterscheidung zu verstehen, damit Sie die richtigen Methoden anwenden können.

Beispielsweise gibt es ein weit verbreitetes Missverständnis, dass man Lautsprecher und Soundsysteme durch Verputzen dämpfen könne Akustikschaum über deine Wände. Da Schaum jedoch porös ist, ist dies nicht der Fall. Akustikschaum absorbiert einfach das Echo innerhalb eines Raumes.

Wenn Sie Ihren gesamten Raum mit Akustikschaum auskleiden, verbessert sich die Klangqualität im Raum, aber Sie können die Lautsprecher auf der anderen Seite der Wände immer noch hören.

Schallschutz ist viel komplizierter. Um dies zu erreichen, müssen schalldämmende Materialien als Teil des Baumaterials in die Wände oder die Decke eines Raums eingebaut werden.

Beispiele für solche Materialien sind schalldämmende Trockenbauwände, Schallschutzklammern und Schallschutzwände aus Vinyl. Dies ist die effektivste Methode, um zu verhindern, dass der Ton Ihres Lautsprechers in die umliegenden Räume eindringt, aber es ist keine schnelle Lösung. Es ist teuer und Sie benötigen möglicherweise die Hilfe eines Fachmanns.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie Ihren Raum nicht mit den neuesten Schallschutztechnologien renovieren möchten. Es gibt viele einfachere Möglichkeiten zur Schallreduzierung, die von preisgünstig bis teuer und von rudimentär bis anspruchsvoll reichen.

2. Platzieren Sie Schallschutzwände um Ihre Lautsprecher

Schallschutzwände um Ihre Lautsprecher herum

Stellen Sie Ihren Lautsprecher auf weiche Oberflächen

Um Ihren Lautsprecher zu dämpfen, stellen Sie ihn zunächst auf eine weiche Oberfläche. Anstatt Ihren Lautsprecher beispielsweise direkt auf einen Hartholzboden zu stellen, stellen Sie ihn auf einen weichen Teppich. Hartböden sind eine starke Quelle von Körperschall, sodass ein Teppich einen Teil der Schallwellen neutralisiert, die durch die Vibrationen des Lautsprechers durch den Boden entstehen.

Verwenden Sie Klebeband

Sie können auch Klebeband, Malerband usw. verputzen Gaffer-Tape über die Vorderseite Ihres Lautsprechers, um eine leichte Barriere gegen den Schall zu schaffen. Dies ist sehr einfach durchzuführen, und Klebeband ist billig und überall erhältlich.

Das Hauptproblem bei dieser Methode besteht darin, dass, wenn Sie Klebebandstücke zu lange auf Ihrem Lautsprecher belassen und dann versuchen, es abzuziehen, möglicherweise unangenehme Rückstände vom Kleber zurückbleiben.

Wenn Sie das nicht stört, sollten Sie Gaffer-Tape verwenden, da dieses die geringsten Rückstände hinterlässt. Einige Marken hinterlassen überhaupt keine. Versuchen Sie es zum Beispiel Rückstandsfreies, nicht reflektierendes Gaffer-Klebeband von AmazonBasics (Amazon-Link).

Verwenden Sie Kissen oder Kuscheltiere

Es kann auch funktionieren, wenn Sie Kissen und Stofftiere vor Ihre Lautsprecher stellen. Idealerweise sollten sie so groß sein, dass Sie die gesamte Vorderseite Ihres Lautsprechers abdecken können. Sie können auch dicke Lappen oder alte Handtücher verwenden.

Hängen Sie dicke Vorhänge auf

Auch dicke Vorhänge können als Schallschutz dienen. Achten Sie darauf, robuste Materialien wie Samt, Polyester oder Satin zu verwenden. Vorhänge aus diesen Materialien dienen eigentlich der Schalldämmung. Schauen Sie sich zum Beispiel diese an NICETOWN Vollschatten-Fenstervorhänge auf Amazon.

Sieh dir mein an Empfohlene Schallschutzvorhänge.

Ein Wort der VorsichtHinweis: Wenn Sie Haushaltsgegenstände direkt über oder vor Ihren Lautsprechern platzieren, kann dies sicherlich zu einer gewissen Beeinträchtigung des Klangs führen, es gibt jedoch einige wichtige Nachteile, die Sie im Hinterkopf behalten sollten.

Zum einen können sie eine Brandgefahr darstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Gegenstände nicht längere Zeit unbeaufsichtigt lassen. Sie müssen regelmäßige Inspektionen durchführen (mindestens alle paar Tage), was eine große Unannehmlichkeit sein kann.

Eine weitere irritierende Tatsache ist, dass diese Methoden optisch nicht sehr ansprechend sind; Sie sind ziemlich grob und können die Ästhetik Ihrer Umgebung ruinieren.

Schließlich handelt es sich hierbei um äußerst vorübergehende Lösungen, die dem Zahn der Zeit nicht standhalten werden. Wenn Sie Ihre Lautsprecher langfristig dämpfen möchten, müssen Sie dafür mehr Zeit, Geld und Mühe investieren.

3. Kaufen oder bauen Sie eine schalldichte Backer-Box

Eine schalldichte Rückwandbox schützt Ihre Lautsprecher und verhindert, dass der Ton dorthin gelangt, wo Sie ihn nicht haben möchten, und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Klangqualität nicht beeinträchtigt wird. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie vorhaben, Lautsprecher in Ihren Decken oder Wänden zu platzieren.

Der einfachste Weg, eine schalldichte Unterputzbox zu erhalten, ist der Kauf einer solchen. Schauen Sie sich zum Beispiel das hier an Dynamat DynaBox Deckeneinbau-Akustikbarriere (siehe bei Amazon). Es verbessert die Klangqualität und minimiert Geräusche durch den Boden. Außerdem verfügt es über eine Feuchtigkeitsbarriere, die wichtig ist, um Ihre Lautsprecher vor Wasser in der Luft zu schützen, das die Zeit beschädigen könnte.

Abgesehen von den offensichtlichen Kosten besteht ein Nachteil des Kaufs darin, dass es einer fertigen Box an Anpassungsmöglichkeiten mangelt, was bedeutet, dass sie möglicherweise nicht Ihren Anforderungen entspricht.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Box perfekt auf Ihre Umstände zugeschnitten ist, können Sie mit einigen Zwei-mal-Vierern, Akustikpaneelen und anderen schalldämmenden Materialien Ihre eigene Box erstellen. Sehen Sie sich das Video unten an.

Abschluss

Dieser Artikel hat Ihnen einige Ideen gegeben, wie Sie Lautsprecher dämpfen können. Die effektivste Methode besteht darin, die Umgebung, in der Ihr Lautsprecher steht, schalldicht zu machen. Es ist jedoch wichtig, Schalldämmung nicht mit Schallabsorption zu verwechseln.

Die Schalldämmung Ihres Zimmers ist zwar die beste Technik, aber auch die teuerste und komplexeste. Aus diesem Grund können Sie budgetfreundlichere Ansätze wählen. Dazu gehören die Verwendung von schalldämmendem Dekor, die Unterbringung Ihres Lautsprechers in einer schalldichten Unterkonstruktion und die Platzierung verschiedener Haushaltsgegenstände auf oder vor Ihrem Lautsprecher.

Billigere Methoden allein bewirken möglicherweise nicht viel und lösen das Problem nicht dauerhaft, können aber kurzfristig recht effektiv sein, wenn sie gemeinsam eingesetzt werden.

Wenn Sie eine Kombination dieser Methoden anwenden, werden Sie Freude an Ihren Lautsprechern haben und gleichzeitig den Klang aus unerwünschten Räumen fernhalten.

Ähnliche Beiträge