So isolieren Sie Ihr Badezimmer (3 einfache Schritte)

Es gibt mehrere Gründe, warum Sie Ihr Badezimmer schallisoliert machen müssen. Beispielsweise kann das Duschen oder die Toilettenspülung ablenkend sein, wenn Sie Gäste haben oder sich Ihr Badezimmer in der Nähe Ihres Essbereichs befindet.

Hier sind einige Methoden zur Schalldämmung Ihres Badezimmers:

  • Installieren Sie eine dickere Tür
  • Verwenden Sie Dichtungsstreifen am Türrahmen
  • Fügen Sie Badezimmerartikel mit weicher Oberfläche hinzu, die Lärm absorbieren können

Eine umfassende Anleitung zur Schalldämmung der Tür in Ihrem Badezimmer finden Sie hier mein Artikel.

So isolieren Sie Ihr Badezimmer schallisoliert

Schalldämmung kann eine hervorragende Lösung für Ihr lautes Badezimmer sein. Allerdings müssen Sie auch die Teile Ihres Badezimmers reparieren, die Ihrer Meinung nach Lärm verursachen, um sicherzustellen, dass die Schalldämmung effektiver ist.

So isolieren Sie Ihr Badezimmer schallisoliert

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Ihr Badezimmer verstärkt den Lärm aufgrund der Hauptmaterialien, aus denen es gebaut wurde. Ihr Waschbecken, Ihre Badewanne und Ihre Toilette sind entweder aus Porzellan oder Keramik.

Diese Materialien absorbieren nicht viele Schallwellen. Das bedeutet, dass die Geräusche, die Sie machen, während Sie sich in Ihrem Duschraum aufhalten, ungehindert von den Materialien reflektiert werden können.

Darüber hinaus verfügen Badezimmer über keine weichen Oberflächen, die Schallwellen absorbieren können. Aus diesem Grund kann der Schall durch Ihre dünne, hohle Tür.

Hier sind die Methoden, mit denen Sie Ihr Badezimmer schalldämmen können:

1. Ersetzen Sie Ihre Tür durch eine dickere

Der Türaustausch ist eine einfache Lösung für Ihr lautes Badezimmer. Sie müssen lediglich Ihre alte, dünne Tür aus den Angeln nehmen und eine neue, dickere Tür einbauen.

Eine dünne Tür ermöglicht eine ungehinderte Schallübertragung außerhalb Ihres Badezimmers. Der Grund dafür ist, dass es nicht dicht genug ist, um Geräusche zu dämpfen und zu absorbieren. Wenn Sie also den Lärm in Ihrem Badezimmer einschließen möchten, müssen Sie eine dicke Tür einbauen.

Meistens sind Badezimmertüren leicht und hohl. Der beste Ersatz für einen solchen Türtyp ist eine Massivholzplatte, die mit Wabenmaterialien aus Pappe gefüllt ist.

Durch den Austausch Ihrer Tür wird die Schallübertragung von Ihrem Badezimmer in die angrenzenden Bereiche deutlich reduziert.

Es wäre jedoch hilfreich, wenn Sie beachten würden, dass Volltüren schwerer sind als die Hohlkerntür Ihres Badezimmers. Aus diesem Grund müssen Sie möglicherweise die Schrauben Ihrer Scharniere durch längere und stabilere ersetzen.

Massivtüren sind zudem teurer als Hohlkammertüren.

2. Dichtungsstreifen anbringen

Wenn Sie Ihre Badezimmertür einbauen, entstehen Lücken zwischen ihr und dem Türrahmen. Diese Lücken sind ein guter Ort, an dem Schallwellen entweichen können. Dichtungsstreifen können dieses Problem lösen.

Dichtungsstreifen verhindern nicht nur, dass Lärm aus Ihrem Badezimmer entweicht, sondern sorgen auch für eine hervorragende Isolierung.

Um Ihre Tür abzudichten, benötigen Sie:

  • Schwamm
  • Maßband
  • Bohrer oder Treiber
  • Türfeger
  • Schere
  • Dichtungsstreifen

Das Abdichten Ihrer Tür ist ein relativ einfacher Vorgang. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Messungen korrekt sind. Auf diese Weise wird der Dichtungsstreifen effektiv sein.

Es ist außerdem wichtig, dass Sie den Bereich reinigen, in dem Sie Ihren Schaumstoff-Dichtungsstreifen anbringen, um sicherzustellen, dass er fest haftet. Nachdem Sie den Dichtungsstreifen festgedrückt haben, üben Sie mindestens 30 Sekunden lang Druck darauf aus. Dadurch haftet der Kleber am Türrahmen.

Darüber hinaus wird Ihre Tür durch den Einbau eines Türkehrers schalldichter. Allerdings müssen Sie den Türöffner festschrauben, damit er dicht an der Unterseite Ihrer Tür anliegt.

3. Füllen Sie Ihr Badezimmer mit Materialien mit weicher Oberfläche.

Schallwellen und Vibrationen können von weichen Materialien nicht abprallen. Da sie nicht absorbiert werden, prallen sie ungehindert von den Wänden, der Tür, dem Waschbecken und dem Boden Ihres Badezimmers ab.

Geeignet sind weiche Materialien wie Badetücher, Bademäntel und Teppiche Schallabsorption. Sogar ein Stapel Handtücher und ein Wäschekorb können Schallwellen absorbieren. Aus diesem Grund kann der Einbau in Ihr Badezimmer den Lärm dämpfen.

Der Grund dafür ist, dass weiche Materialien den Schall auffangen und ihn so daran hindern, von harten Oberflächen abzuprallen. Dadurch wird der Lärm erheblich gedämpft. Dadurch ist das Geräusch Ihrer offenen Dusche oder Toilettenspülung außerhalb Ihres Badezimmers nicht mehr hörbar.

So schaffen Sie ein ruhiges Badezimmer

Die Hauptgeräuschquelle in Ihrem Badezimmer ist der Abluftventilator. Das laute Geräusch kann zwar den Lärm überdecken, den Sie beim Toilettengang machen, kann aber auch geradezu lästig sein.

Was noch schlimmer ist, ist, dass Ihr Badezimmerventilator möglicherweise so alt ist, dass er seine Aufgabe, Luft zu bewegen, nicht mehr erfüllen kann. Wenn das passiert, kommt es in Ihrem Badezimmer zu Schimmelbildung und Schimmelbildung.

Glücklicherweise gibt es einige Schritte, die Sie befolgen können, um den Lärm Ihres Abluftventilators zu reduzieren.

Führen Sie eine Wartung des Abluftventilators durch

Einer der häufigsten Gründe Badezimmerventilator ist so laut, dass sich dort Schmutz ansammelt. Auf lange Sicht bleibt der Staub an den Messern, Lüftungsschlitzen und am Motor hängen. Je schmutziger Ihr Badezimmerventilator wird, desto lauter wird er.

Allerdings sollten Sie Ihren Badezimmerventilator hin und wieder reinigen, damit er einwandfrei funktioniert. Es ist jedoch unbedingt zu beachten, dass Sie niemals Druckluft verwenden sollten.

Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um einen schmutzigen Badezimmerventilator zu reinigen:

  • Schalten Sie die Stromversorgung des Abluftventilators aus.
  • Entfernen Sie die Abdeckung des Lüfters.
  • Reinigen Sie die Lüftungsöffnung und die Flügel mit einer Mischung aus warmem Wasser und Seife.
  • Verwenden Sie einen Handstaubsauger, um Staubkörner an schwer zugänglichen Stellen zu entfernen.
  • Lassen Sie die Teile trocknen, bevor Sie die Stromversorgung wieder einschalten.

Nach der Reinigung des Abluftventilators werden Sie feststellen, dass er deutlich leiser ist als zuvor.

Wenn der Lüfter jedoch immer noch laut ist, liegt möglicherweise ein Fehler mit dem Motor vor. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie möglicherweise Ihren gesamten Abluftventilator austauschen.

Ersetzen Sie Ihren Abluftventilator

Beachten Sie beim Austausch Ihres Abluftventilators, dass er umso leiser wird, je leistungsstärker sein Motor ist.

Zudem gilt für Badefans nicht das „Einheitsmaß“-Sprichwort. Das bedeutet, dass Sie die Größe Ihres Badezimmers berechnen müssen, um einen geeigneten Abluftventilator zu finden.

Nachdem Sie die Maße Ihres Badezimmers ermittelt haben, multiplizieren Sie die Länge des Raums mit der Breite und Höhe (LxBxH). Als nächstes multiplizieren Sie das Ergebnis mit .13.

Runden Sie abschließend das Ergebnis auf die nächste Zehn auf, und das wäre die Größe des Badventilators, die Sie für Ihr Badezimmer benötigen. Wenn Sie beispielsweise das Produkt 107 erhalten, benötigen Sie einen Abluftventilator mit 110 Kubikfuß pro Minute (CFM).

Da Sie nun einen passenden Abluftventilator für Ihr Badezimmer haben, können Sie den alten ersetzen.

Schalten Sie zunächst die Stromquelle Ihres alten Geräts aus.

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass kein Strom durch Ihren Ventilator fließt, lokalisieren Sie die Balken mit einem Bolzensucher. Markieren Sie die Position jedes Balkens, den Sie gefunden haben.

Darüber hinaus verfügen die meisten Abluftventilatoren über einen Deckenbalken mit parallel dazu verlaufendem Kanal. Finden Sie die Richtung des Deckenbalkens und lokalisieren Sie den Dämpfer. Für diesen Vorgang müssen Sie möglicherweise das Messer und den Lüftermotor aus dem Gehäuse entfernen.

Als nächstes vergrößern Sie die Ventilatoröffnung an Ihrer Decke.

Jetzt ist die Öffnung wichtiger als das Trennen des alten Kanals, des Gehäuses und des Elektrokabels. Möglicherweise müssen Sie den Installationsbereich reinigen, bevor Sie den neuen Lüfter installieren.

Abschließend montieren Sie den neuen Montagerahmen und verbinden das Elektrokabel mit dem neuen Gehäuse. Nach dem ordnungsgemäßen Anschließen rasten Sie das Gehäuse so in den Rahmen ein, dass die Kanalöffnung zum Austrittskanal zeigt.

Um den Installationsvorgang abzuschließen, verwenden Sie Aluminium-Klebeband, um die Klappe, den Kanal und den Flansch zu verbinden. Schließen Sie außerdem die Stromkabel und die Erdung an den im Lieferumfang enthaltenen Elektrokasten an.

Nachdem Sie alle Anschlüsse vorgenommen haben, schieben Sie den Lüfter in das Gehäuse und installieren Sie den Schalldämpfer und das Gitter. Testen Sie, ob Ihr neues Gerät ordnungsgemäß funktioniert. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie als letztes feuerbeständige Dichtungsmasse rund um den Ventilator auftragen. Dadurch wird verhindert, dass Feuchtigkeit durch den Dachboden gelangt.

Quellen

  1. Magdalene Taylor, Können Sie Ihr Badezimmer schalldicht machen?, Dollar Shave Club, https://www.dollarshaveclub.com/content/story/can-you-soundproof-your-bathroom/
  2. Lee Wallender, Schalldichte Innentüren: Was Sie vor Ihnen wissen sollten, The Spruce, https://www.thespruce.com/soundproof-with-solid-doors-3972508/
  3. Michael Franco und Bob Vila, Anleitung: Eine Tür richtig abdichten, Bob Vila, https://www.bobvila.com/articles/door-weather-stripping/
  4. Joseph Truini, Wie man einen Raum schallisoliert, Populäre Mechanik, https://www.popularmechanics.com/home/interior-projects/how-to/g2470/soundproofing-a-room/
  5. Reparieren Sie einen lauten Badezimmerventilator, Familienhandwerker, https://www.familyhandyman.com/project/fix-a-noisy-bathroom-fan/

Ähnliche Beiträge