So isolieren Sie einen Raum, damit Sie niemand hören kann

Viele Menschen haben Probleme mit der Lärmisolierung, die sich auf ihren Lebensstandard auswirkt. Ganz gleich, aus welchem Grund Sie Ihren Raum schalldämmen möchten, es ist wichtig, dies richtig zu tun. Abhängig von Ihren Bedürfnissen gibt es viele Methoden, einen Raum schalldicht zu machen.

Um einen Raum schalldicht zu machen, sodass Sie niemand hören kann, müssen Sie die vier Elemente der Schalldämmung in die Wände, den Boden, die Decke, die Türen und die Fenster integrieren.

Wenn diese Bereiche des Raumes sind Schallisoliert, erwägen Sie die Verwendung von absorbierenden Paneelen und schalldichten Vorhängenund Teppiche mit Polsterung als Ergänzung für Ihre schalldichte Umgebung.

Machen Sie einen Raum schallisoliert, damit Sie niemand hören kann

Wie Sie sehen, gibt es keine einfache Lösung, um einen Raum vollständig schalldicht zu machen. Um es richtig zu machen, müssen Sie ausreichend und gründlich recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie nicht enttäuscht werden. In diesem Artikel werden die wichtigsten Möglichkeiten beschrieben, wie Sie einen Raum vollständig schalldämmen können.

Damit die Schalldämmung wirksam ist, muss sie das richtige Gleichgewicht bestimmter Faktoren aufweisen. Bevor wir auf konkrete Schallschutzmaßnahmen eingehen, müssen wir den Grundgedanken des Schallschutzes verstehen.

Kasse: So verhindern Sie, dass Schall in einen Raum eindringt und diesen verlässt

Die Grundlagen der Schalldämmung

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Der Umgang mit Schallschutz ist zweifellos eine Aufgabe, die viel Wissen und Erfahrung erfordert. Sobald Sie jedoch Ihre Bedürfnisse definiert und sich über die verfügbaren Optionen informiert haben, kann die Schalldämmung ziemlich einfach sein.

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, ist es wichtig, die Geräusche zu erkennen, die Sie löschen möchten. Wenn Sie beispielsweise mit den Schritten des Nachbarn zu kämpfen haben, werden Sie nicht die gleichen Maßnahmen ergreifen wie beim Umgang mit den Geräuschen in Ihrem Haushalt. Manchmal kann der Umgang mit den Schallquellen viel einfacher und kostengünstiger sein als der Bau einer völlig schallisolierter Raum.

Wenn Sie jedoch einen schallisolierten Raum schaffen möchten, damit niemand Sie hören kann, müssen einige fortgeschrittene Maßnahmen in Kombination mit anderen einfachen Maßnahmen zur Schalldämmung durchgeführt werden. Bedenken Sie, dass bei der Einrichtung solcher Räume vom Typ Studio bzw Heimkinos ist keineswegs billig.

Schall wird von vielen Oberflächen reflektiert. Andererseits dringt der Schall sehr leicht durch dünne Schichten von Trockenbauwänden, er kann ein Echo in den Lüftungsschlitzen verursachen und durch Glas dringen.

Der einfachste Weg, dies zu erklären, besteht darin, den Unterschied zu bemerken, wenn die Tür einen Zentimeter geöffnet ist und wenn sie vollständig geschlossen ist. Das Gleiche gilt für Ihre Wand und Decke.

Der Unterschied besteht darin, dass das Reparieren und Flicken dieser Löcher eine viel größere Aufgabe ist, als die Tür zu schließen.

Zu den vier Grundelementen der Schalldämmung gehören:

  • Entkopplung
  • Absorption
  • Masse
  • Dämpfung

Die richtige Kombination dieser Elemente ist entscheidend, um die schalldichte Umgebung zu schaffen, die Sie sich wünschen. Es reicht beispielsweise nicht aus, Ihre Wände nur zu entkoppeln, wenn Sie die anderen drei Elemente nicht einbeziehen.

Normalerweise übersehen die meisten Menschen die Bedeutung der Masse bei der Schaffung einer schalldichten Umgebung. Materialien wie Eierkisten und Schaumstoff sind keine ausreichenden Lösungen, wenn Sie einen derart isolierten Raum benötigen. Dies liegt daran, dass diese Materialien leicht sind und nicht die ausreichende physische Barriere bieten, die zur Schalldämmung erforderlich ist.

Aufgrund ihrer einzigartigen Form können Eierkisten jedoch Reduzieren Sie das Echo in Ihrem Raum. Das Gleiche gilt auch für Schallschutzschaum sowie. Masse ist ein wesentliches Element, da sie verhindert, dass die Wände so leicht vibrieren, wie sie es normalerweise tun würden.

Wenn Sie mit diesen Elementen nicht vertraut sind und mehr darüber erfahren möchten, sollten Sie unbedingt hier vorbeischauen Verknüpfung und führen Sie weitere Nachforschungen durch, bevor Sie mit der Arbeit fortfahren.

Bei der Gestaltung eines schallisolierten Raumes ist es wichtig zu wissen, dass es mit Luft- und Trittschall zu tun hat. Jeder dieser Klänge ist auf seine Art einzigartig.

Beachten Sie, dass Luftschall Geräusche sind, die durch die Luft übertragen werden. Musik, Filme, Hundegebell und Gespräche sind also alle in dieser Geräuschkategorie enthalten.

Auf der anderen Seite werden Aufprallgeräusche durch den Kontakt von Gegenständen mit einer Oberfläche verursacht. Stampfen, Springen und herabfallende Gegenstände verursachen Aufprallgeräusche.

Wie wir sehen, ist die vollständige Schalldämmung Ihres Raumes eine sehr intensive Aufgabe. Und am besten gehen Sie Schritt für Schritt vor. Die Schaffung dieser schallisolierten Umgebungen kann jedoch teuer sein. Daher sollten Sie einige dieser Maßnahmen selbst in die Hand nehmen.

Darüber hinaus werden wir einige der besten Möglichkeiten zur Schalldämmung Ihres Zimmers untersuchen.

So isolieren Sie einen Raum, damit Sie niemand hören kann

Wenn Sie eine schalldichte Umgebung schaffen, sollten Sie immer die oben genannten wesentlichen Informationen berücksichtigen.

Da wir einen Raum schaffen möchten, in dem niemand Sie hören kann, beginnen wir mit den wesentlichen Maßnahmen und fügen später einige zusätzliche Schritte hinzu, um Ihren schallisolierten Raum zu ergänzen.

Die unten aufgeführten Methoden bilden die Grundlage für Ihren schallisolierten Raum. Jeder von ihnen hat eine spezifische Rolle und sollte nicht übersehen werden.

Vergessen Sie nicht, dass für jeden dieser Schritte ein angemessener Aufwand erforderlich ist. Sie können jedoch einen Teil der Arbeit auch selbst erledigen, wenn Sie über ausreichend Geschick verfügen.

Schalldämmen Sie die Wände

Schalldichte Wand

Lesen Sie meine detaillierten Leitfaden zum Thema Schallschutzwände.

Schallisolierte Wände sind ein wesentlicher Bestandteil Ihres Raumes. Die Schalldämmung sollte mit besonderer Sorgfalt erfolgen, indem die vier Elemente der Schalldämmung einbezogen werden.

Unabhängig davon, ob Sie einen Fachmann mit der Schalldämmung Ihres Zimmers beauftragen oder selbst basteln möchten, können sich die verwendeten Materialien und Produkte geringfügig unterscheiden. In jedem Fall sollte die Wand entsprechend entkoppelt sein, über Masse verfügen und über Absorptions- und Dämpfungsfähigkeiten verfügen.

Natürlich können die meisten von uns keinen Raum von Grund auf neu bauen oder die vorhandenen Wände komplett neu aufbauen. Wenn Sie jedoch daran interessiert sind, einen vollständig schalldichten Raum zu schaffen, sind einige Umbauarbeiten erforderlich.

Zunächst müssen Sie die vorhandenen Trockenbauwände auf beiden Seiten Ihres Raums entfernen. Füllen Sie anschließend den Hohlraum zwischen den Ständerwerken mit Dämmmaterial aus. Dies geschieht in der Regel durch die Verwendung von Glasfaser. Fiberglas leistet hervorragende Arbeit absorbierend die Schallwellen, die durch die Wand übertragen werden.

Zu entkoppeln Ihre Wände, nutzen belastbare Kanäle. Sie werden auf den Wandständern montiert und lösen die Trockenbauschicht vom Rahmen. Dadurch entsteht ein enger Luftraum zwischen Wand und Rahmen, der verhindert, dass sich Vibrationen direkt durch die Struktur ausbreiten.

Der nächste Schritt wäre das Anbringen der Trockenbauwand. Um noch mehr hinzuzufügen Masse, können Sie zwei Lagen Trockenbauwand mit einem Ton verlegen Dämpfung eine Verbindung dazwischen, z. B. Green Glue. Um Ihre Wand noch weiter zu isolieren, fügen Sie eine Schicht hinzu MLV (Massengeladenes Vinyl). Durch die Zugabe dieses Materials wird die Absorptionsfähigkeit Ihrer Wand verbessert und Ihr schallisolierter Raum zusätzlich isoliert.

Bedenken Sie, dass dies nur eine Option ist. Eine andere wäre zu verwenden schalldichte Gipsplatten auf denen normalerweise MLV bereits installiert ist. Allerdings sind diese Boards nicht billig. Sie werden unter Verwendung speziell entwickelter Produkte erstellt schalldämmende Materialien.

Vergessen Sie abschließend nicht, eventuelle Luftspalte mit Akustikdichtungsmasse abzudichten. Dieser Schritt wird manchmal übersehen, ist aber besonders für die Reduzierung von Luftschall von entscheidender Bedeutung.

Wie wir sehen, ist die ordnungsgemäße Schalldämmung der Wände zweifellos eine Aufgabe, die erhebliche Sanierungsarbeiten erfordert. Es ist jedoch ein wesentlicher Bestandteil Ihrer schalldichten Umgebung.

Den Boden schalldicht machen

Lesen Sie meine detaillierten Ratgeber zum Thema Schallschutzböden.

Dieser Schritt ist besonders wichtig, wenn sich Ihr schallisolierter Raum direkt darüber befindet Nachbarn unten. Aber so oder so ist eine ordnungsgemäße Schalldämmung des Bodens ein wesentlicher Bestandteil Ihres Raumes. Wie bereits gesagt, Ihr Zimmer darf keine Schwächen haben.

Bei Böden ist es besonders wichtig, die durch Trittschall verursachten Vibrationen auf ein Minimum zu reduzieren. Um den Boden richtig schalldämmen zu können, müssen einige Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Die Schalldämmung Ihres Bodens erfolgt durch Anheben des vorhandenen Bodenbelags und der Unterbodenschicht. Fügen Sie anschließend Isoliermaterial wie Glasfaser oder Akustik-Mineralwolle zwischen die Balken ein.

Wenn Sie den Boden mit einem Unterbodenbelag belegen, sollten Sie darüber nachdenken, eine Akustikgummiunterlage darüber anzubringen. Fügen Sie dann zusätzlich eine weitere Schicht Unterboden mit einer Schicht hinzu Akustische Unterlage.

Um Ihren Boden zu vervollständigen, sollten Sie darüber nachdenken, den gesamten Boden mit Teppich zu belegen. Dadurch verleihen Sie Ihrem Boden eine zusätzliche Absorptionsschicht.

Wenn Sie mit solchen Arbeiten nicht vertraut sind, ist es eine gute Option, einen Fachmann damit zu beauftragen. Außerdem kann der Fachmann diese Schritte leicht ändern und andere Produkte verwenden. Wichtig ist jedoch, die vier Schallschutzelemente einzubeziehen.

Decken Sie die Decke schalldicht ab

Decke schallisoliert

Lesen Sie meinen ausführlichen Leitfaden zum Thema Schallschutzdecken.

Ebenso wie der Boden kann auch die Decke ein einfacher Durchgangspunkt für Geräusche sein, wenn sie nicht entsprechend isoliert ist. Wenn Sie Nachbarn im Obergeschoss haben, können die von ihnen verursachten Trittgeräusche Ihre schalldichte Umgebung erheblich beeinträchtigen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Decke richtig schallisoliert zu halten. Denken Sie daran, dass die Sanierung Ihrer Decke eine Aufgabe ist, für die Sie möglicherweise einen Fachmann beauftragen sollten. Allerdings sind die Prinzipien der Schalldämmung der Decke denen der Wände ähnlich.

Fügen Sie nach dem Entfernen Ihrer vorhandenen Trockenbaudecke Isoliermaterial zwischen den Balken hinzu. Anschließend installieren Sie elastische Kanäle an den Balken und platzieren die neue Trockenbaudecke.

Um das Dämpfungselement an Ihrer Decke anzubringen, sollten Sie die Verwendung von zwei Trockenbauschichten mit der Green Glue-Verbindung dazwischen in Betracht ziehen. Dadurch wird nicht nur die Decke gedämpft, sondern es wird auch mehr Masse hinzugefügt.

Einige Fachleute empfehlen möglicherweise sogar die Installation neuer Balken, die die Vibrationen besser absorbieren. Durch das Hinzufügen zusätzlicher Balken wird Ihr Raum jedoch an Platz verlieren. Auf der anderen Seite wird dadurch eine weitere Schutzschicht für die Geräusche hinzugefügt.

Eine ordnungsgemäße Isolierung Ihrer Decke und Ihres Bodens steigert Ihre Leistung STC (Schallübertragungsklasse) auf über siebzig, was perfekt für Ihren schallisolierten Raum ist.

Schalldämmen Sie die Türen

Teppiche schallisolieren einen Raum

Beim Schallschutz stellen Türen ein erhebliches Problem dar. Sie sind normalerweise nicht nur hohl, sondern haben auch Lücken an den Rändern, von denen sich die größte an der Unterseite befindet – diese Lücken dringen Geräusche durch.

Durch die Investition in eine neue Vollkerntür oder durch die Schalldämmung Ihrer vorhandenen Tür wird Ihr Raum zusätzlich schallisoliert. Dies ist wichtig, da alle anderen Schallschutzarbeiten, die Sie durchgeführt haben, unbedeutend sein können, wenn Ihre Tür nicht über die richtige Schalldämmung verfügt.

Die beste Lösung für dieses Problem besteht darin, Ihre Hohlkerntür durch eine Vollkerntür zu ersetzen. Vielleicht können Sie sogar über die Anschaffung einer professionellen Schallschutztür für Musikstudios nachdenken. Diese Türen werden aus hochwertigen Materialien hergestellt, die die beste Schalldämmung bieten, die eine Tür haben kann.

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, solche Türen zu erwerben, gibt es andere Möglichkeiten, Ihre bestehenden Türen schallisoliert zu machen.

Wenn Sie nach einer kostengünstigen Möglichkeit suchen, Ihre Tür schalldicht zu machen, müssen Sie ihr Masse hinzufügen und alle Lücken abdecken, durch die Schall dringen könnte. Der deutlichste Spalt, aus dem Ihr Türleck entsteht, ist der untere.

Um Ihre Tür schwerer zu machen, sollten Sie darüber nachdenken, eine MDF-Platte an der Tür anzubringen. Es wird zweifellos einen Unterschied machen. Erwägen Sie auch das Hinzufügen einer MLV-Schicht dazwischen. Dadurch fügen Sie das Absorptionselement an Ihrer Tür hinzu.

Um den unteren Türspalt abzudecken, verwenden Sie einen handelsüblichen Kehrer mit einem dicken Gummistreifen. Neben der Schalldämmung werden dadurch auch Staub und andere Partikel von Ihrem Zimmer ferngehalten.

Falls Sie bemerken, dass Ihre Zimmertür nicht fest genug gegen die Türpfosten schließt, sollten Sie darüber nachdenken, die Seiten mit Schaumstoffdichtungen abzudichten.

Dichtungsstreifen sind eine großartige Option, wenn Sie schalldämmende Türen oder Fenster zu einem günstigen Preis benötigen. Die Leute lieben es auch, weil es sehr einfach zu bedienen ist. Sie müssen lediglich die Streifen abziehen und um die Türspalte kleben.

Wenn dadurch keine ausreichende Isolierung gewährleistet ist, ist eine zusätzliche Schallschutzschicht erforderlich. Erwägen Sie, schwere Vorhänge über Ihrer Tür anzubringen.

Sie absorbieren den Schall, der aus Ihrem Raum dringt, und sorgen dafür, dass Ihr Raum schallisoliert bleibt. Allerdings ist dies möglicherweise nicht die beste ästhetische Option; es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck.

Diese DIY-Methode wird nicht so gut funktionieren wie eine richtige Schallschutztür. Wenn Sie also keine Zweifel an Ihrer schalldichten Umgebung haben möchten, sollten Sie über die Investition in eine schalldichte Tür nachdenken. Zusätzlich zu diesen Türen können Sie auch verwenden schalldichte Vorhänge für zusätzliche Absorption.

Schallisolierende Fenster

Lesen Sie meine detaillierten Ratgeber zum Thema Schallschutzfenster.

Menschen neigen dazu, die Fenster zu übersehen, wenn sie planen, ihr Zimmer schalldicht zu machen. Bei Fenstern kann es ebenso wie bei Türen zu Lücken zwischen dem Fensterrahmen und dem Fenster selbst kommen. Wenn das Abdecken dieser Lücken mit Dichtungsstreifen nicht ausreicht, sollten Sie darüber nachdenken, die Seiten mit Akustikdichtungsmasse abzudichten.

Der Umgang mit Fenstern kann durchaus eine Herausforderung sein. Selbst nachdem alle Lücken um die Fenster herum verfüllt wurden, kann es immer noch zu Geräuschen kommen, die in Ihr Zimmer hinein- und hinausdringen. In diesem Fall benötigen Sie möglicherweise mehr Schutz.

Eine hervorragende Möglichkeit zur Schalldämmung Ihrer Fenster ist der Einsatz von Fenstereinsätzen. Bei den Fenstereinsätzen handelt es sich um klare Glas- oder manchmal auch Acrylscheiben, die Sie an der Innenseite Ihrer vorhandenen Fenster anbringen können. Auf diese Weise schaffen Sie eine luftdichte Verbindung zwischen den Glasscheiben und reduzieren den Schallaustritt um fünfzig Prozent.

Solche Scheiben sind so konzipiert, dass Sie sie leicht entfernen können, wenn Sie das Fenster öffnen müssen.

Eine gute Option ist das Anbringen von Schallschutzvorhängen, da diese die Schalldämmung in Ihrem Raum erheblich beeinträchtigen können. Außerdem sind sie in dunklen Farben erhältlich, sodass sie perfekt für einen Heimkinoraum geeignet sind.

Wenn Sie aufs Ganze gehen möchten, denken Sie darüber nach, Ihr altes Fenster durch ein neues, doppelt verglastes Fenster zu ersetzen. Dies erfordert jedoch erhebliche Mittel, da diese Fenster nicht billig sind.

Zusätzliche Schallschutzmaßnahmen

Die folgenden Schritte werden zusätzlich zu den bereits aufgeführten Methoden verwendet. Bedenken Sie, dass diese Schritte allein nicht ausreichen, um einen Raum zu schaffen, in dem Sie niemand hören kann. Sie können sich jedoch zweifellos positiv auf die Schalldämmleistung Ihres Raums auswirken.

Schallabsorbierende Paneele

Wie wir bereits festgestellt haben, spiegelt Lärm das Beste von harten Oberflächen wider. Eine gute Idee, die Schallreflexion zu verhindern, besteht darin, Ihre Wände, Decken und Türen mit etwas Weichem zu bedecken, damit die Geräusche in Ihrem Raum nicht so stark reflektiert werden.

Schallabsorbierende Platten bestehen aus verschiedenen Materialien (Schaumstoff, Mineralwolle usw.). Bei diesen Paneelen geht es eher darum, den Schall nicht aus Ihrem Raum dringen zu lassen, als andere Geräusche daran zu hindern, hineinzukommen.

Wir empfehlen Ihnen, sich Paneele aus Glasfaser mit einer dünnen, perforierten Mylar-Beschichtung anzusehen. Diese werden von den Kunden am höchsten bewertet und bieten das Richtige Schallabsorption Ebenen.

Sie können diese Paneele an Ihren Wänden und an der Decke anbringen und sie verbessern die akustische Leistung Ihres Raums. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Heimkinoraum bauen.

Schalldichte Vorhänge

Wie bereits erwähnt sind Schallschutzvorhänge eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Fenster zusätzlich zu isolieren. Sie wirken, indem sie Geräusche abschwächen und absorbieren, bevor sie andere Oberflächen in Ihrem Raum berühren können.

Sie wiegen etwa fünfzehn Pfund (abhängig von der Fenstergröße) und werden direkt an der Wand oder Fensterverkleidung angebracht. Dadurch blockieren sie unnötige Geräusche und leiten sie wieder nach draußen.

Teppiche und Polster

Die Verwendung von Teppichen und Schallschutzpolstern ist eine hervorragende Option, wenn Sie nicht über die Möglichkeit verfügen, Ihren Boden ordnungsgemäß zu isolieren.

Teppiche haben eine spezielle Struktur, die Trittschall gut absorbiert. Dies erreichen sie, indem sie die Schallwellen in ihrer Faser einfangen. Dabei gilt: Je dicker der Teppich, desto besser.

Durch das Unterlegen einer Polsterschicht verleihen Sie Ihrem Boden noch mehr Saugfähigkeit. Diese Polsterungen bestehen aus Materialien wie Gummikrümel, Schwamm, Polyurethanschaum und anderen.

Selbst wenn Sie Ihren Boden bereits schallisoliert haben, können Sie Ihren Raum durch die Verwendung von Teppichen mit Polsterunterlage noch zusätzlich schalldämmen.

Ähnliche Beiträge