Wie viel kostet es, einen Keller schalldicht zu machen?

Durch die Schalldämmung Ihres Kellers können Sie einen ruhigeren Raum zum Lernen oder Entspannen schaffen. Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, kostet die Schalldämmung Ihres Kellers einiges an Geld, aber mit wie viel genau sollten Sie rechnen?

Die Schalldämmung eines Kellers kostet $2.028 bis $2.800. Der Preis für die Abdeckung eines Quadratfußes liegt zwischen $1,25 und $1,90. Die genauen Kosten für ein bestimmtes Kellerschallschutzprojekt hängen von den Arbeitskosten und der Größe des Raums ab.

Lesen Sie auch: Wie viel kostet es, eine Garage schalldicht zu machen?

Wie viel kostet es, einen Keller schalldicht zu machen?

Mit den richtigen Materialien ist es möglich, den Lärm in Ihrem Keller oder draußen zu halten. In dieser Kurzanleitung werden die oben genannten Kostenschätzungen ausführlicher erläutert. Außerdem erfahren Sie, wie Sie einen Keller schallisolieren können, ohne einen Cent auszugeben. Bleiben Sie also unbedingt bis zum Ende.

Wie viel kostet es, einen Keller schalldicht zu machen?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Wie bei vielen Heimwerkerprojekten spielen bei der Bestimmung einige verschiedene Faktoren eine Rolle Kosten für die Schalldämmung eines Kellers.

Die Schalldämmung eines Kellers kostet zwischen $2.028 und $2.800 oder mehr. Die genauen Kosten für jedes Projekt hängen von der Qualität des Schallschutzmaterials, der verwendeten Schalldämpfungsmethode und der Größe des Kellers ab.

Während es im Allgemeinen einen Festpreis für Material und Arbeit gibt, kann die Größe des Raums, mit dem Sie arbeiten, variieren.

Die Kosten für Verstemmen, Trockenbau und Glasfaserisolierung mit R-Wert 19 betragen etwa $1,90 pro Quadratfuß. Basierend auf dieser Schätzung könnte es bis zu $3.000 oder etwas mehr kosten, einen 1.600 Quadratmeter großen Keller mit einem Do-it-yourself-Ansatz (d. h. ohne Arbeitskosten) schalldicht zu machen. Wie zu erwarten ist, ist die Schalldämmung eines kleineren Kellers kostengünstiger.

Methoden zur Schalldämmung im Keller

Die von Ihnen gewählte Schalldämmungsmethode bestimmt die Gesamtkosten Ihres Schalldämmungsprojekts für Ihren Keller.

Hier sind die vier gängigen Schallschutzmethoden, sortiert von der billigsten bis zur teuersten.

Installation einer Isolierung in der Kellerdecke

Hinzufügen einer Isolierung zum Kellerdecke (oder Balkenboden) ist die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, Ihren Keller schalldicht zu machen. Dabei wird eine Barriere installiert, um Lärm und Vibrationen aus dem Raum über dem Keller zu dämpfen.

Normalerweise ist die Installation einer Isolierung mit einem R-Wert von 19 vor dem Hinzufügen des Bodenbalkens mehr als ausreichend, um eine Schallübertragung zu verhindern. Der „R-Wert“ bezieht sich übrigens auf den Wärmewiderstand der Isolierung. Je höher die Zahl, desto besser kann das Material Hitze (und Schall) abhalten.

Anbringen von elastischen Kanalclips am Wandbalken und an der Decke

Bei dieser Schallschutzmethode werden die Wandbalken und die Decke von der Trockenbauwand entkoppelt, um eine Luftbarriere zu schaffen.

Es umfasst drei Schritte:

  1. Installieren belastbarer Kanal (RC) lässt sich in den Wandbalken und die Decke des Kellers einklipsen.
  2. Einrasten der Metallprofilschienen in die RC-Clips.
  3. Befestigung der Trockenbauwand an den elastischen Kanalklammern.

Durch die Installation der RC-Clips am Wandbalken und an der Decke kann jede Seite der Trockenbauwand separat vibrieren. Dadurch kommt es zu einer geringeren Geräusch- und Vibrationsübertragung zwischen beiden Seiten.

Installation doppelter Trockenbauschichten

Anstelle einer Trockenbauplatte können Sie auch zwei Trockenbauplatten installieren. Aber nicht jede beliebige Trockenbauplatte reicht aus.

Damit diese Methode effektiv ist, müssen Sie als zweite Schicht eine schalldämmende Trockenbauplatte verwenden. Da es viele dieser Optionen auf dem Markt gibt, ist es nicht schwierig, qualitativ hochwertige Produkte zu finden schalldichte Trockenbauwand Blätter.

Installieren eines Entkopplers zwischen zwei Trockenbauplatten

Die Entkopplung einer Wand kann eine aufwändige Methode sein, ist aber eine hervorragende Möglichkeit, die Schall- und Vibrationsübertragung zwischen Wänden zu verhindern.

Bei dieser Methode wird ein Viskoelastikum aufgetragen Dämpfungsmasse (schalldämmende Masse) zwischen zwei Trockenbauplatten. Der Lärmschutzmasse mit grünem Kleber ist ein perfektes Beispiel für einen Entkoppler, der diesen Zweck hervorragend erfüllt.

Sie können auch eine einzelne Schicht gedämpfter Trockenbauwände (auch bekannt als Factory Damped Gypsum Board) verwenden. Diese Methode reduziert Ihren Arbeitsaufwand um die Hälfte, ist aber nicht so effektiv wie die Grüner Kleber.

Günstige Möglichkeiten, einen Keller schalldicht zu machen

Können Sie Ihren Keller ohne zusätzliche Kosten schalldämmen?

Ja, du kannst!

Der Einbau einer Schalldämmung während der Bauphase ist jedoch die beste Möglichkeit, die Schalldämpfung in und aus dem Keller zu verhindern oder deutlich zu reduzieren.

Dennoch gibt es hier ein paar Möglichkeiten, Ihre Kellerdecke schalldicht zu machen, ohne einen Cent auszugeben.

Verwenden Sie Polstermöbel

Polstermöbel können die Schallbelastung in Ihrem Wohnraum reduzieren. Durch das Anbringen einiger Möbelstücke im Raum über Ihrem Keller kann die Schallübertragung minimiert werden.

Das Tolle an dieser Methode ist, dass Sie keine neuen Möbel kaufen müssen, um Ihren Keller schalldicht zu machen. Sie können Ihre bereits vorhandenen Möbel einfach umstellen. Stellen Sie schwere Teile wie Sofas und Bücherregale an die Stellen über dem Keller, wo der Lärm am stärksten ist.

Fügen Sie Stofffensterabdeckungen hinzu

Dicke Vorhänge kann Geräusche reduzieren, die von außerhalb Ihres Kellers kommen. Vorhänge und Fensterdekorationen kann auch Innengeräusche absorbieren.

Fügen Sie Teppiche, Teppiche oder Polster hinzu

Diese Methode können Sie nicht in Ihrem Keller durchführen. Stattdessen müssen Sie im Raum über dem Keller Teppiche oder Teppiche auslegen.

Ziehen Sie flauschige Teppiche in Betracht, da diese Schritte wirksamer dämpfen. Zur Verbesserung können Sie auch eine Polsterung zwischen Boden und Teppich anbringen Schallabsorption.

Bietet Schalldämmung einen Mehrwert für Ihr Zuhause?

Viele Hausbesitzer ziehen die Schalldämmung normalerweise nicht in Betracht, wenn sie darüber nachdenken, den Wert ihrer Immobilie zu steigern. Auch wenn Schalldämmung Ihre Immobilie nicht in eine Goldgrube verwandelt, kann sie sich positiv auf den Wert Ihrer Immobilie auswirken.

Schallschutz steigert den Wert Ihres Zuhauses Denn es beseitigt lärmbedingte Streitigkeiten zwischen Nachbarn, fördert die Konzentration und ermöglicht eine bessere Lebensqualität. Die meisten potenziellen Hauskäufer wissen diese Vorteile zu schätzen und sind möglicherweise bereit, dafür mehr zu zahlen.

Selbst wenn Sie also viel für die Schalldämmung Ihres Kellers ausgeben, verlieren Sie das Geld nicht ganz. Stattdessen investieren Sie in Ihre Immobilie.

Abschließende Gedanken

Vorbeugen Trittschall Und Luftschall ist von entscheidender Bedeutung, egal ob Sie Ihren Keller in ein Heimbüro, eine Bibliothek oder ein gemütliches Kinderbett umwandeln möchten. Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie die Kosten für die Schalldämmung Ihres Kellers niedrig halten, indem Sie ein DIY-Projekt ausprobieren.

Alternativ können Sie einen Fachmann mit der Arbeit beauftragen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, für eine gründliche Schalldämmung können Sie damit rechnen, etwa $1,25 oder mehr pro Quadratfuß auszugeben.

Quellen

Ähnliche Beiträge