4 Gründe, warum ein Riemen quietscht (und einfache Möglichkeiten, es zum Schweigen zu bringen)

Die einzige Möglichkeit, das Quietschen endgültig zu stoppen, besteht darin, die Gründe für das Quietschen eines Riemens zu kennen. Wenn Sie ein Auto oder ein anderes Fahrzeug haben, stellen Sie möglicherweise fest, dass es manchmal quietscht, wenn Sie den Motor starten. Der Grund dafür ist der Gummiriemen. Doch warum quietscht ein Riemen?

Motorriemen quietschen oder quietschen, weil der Gummiriemen auf der Metallriemenscheibe rutscht. Im Allgemeinen ist ein rutschender und quietschender Riemen auf eine von vier Ursachen zurückzuführen:

  1. Falsche Installation
  2. Lecks
  3. Falsch ausgerichtete Riemenscheibe und Spannrolle
  4. Verschleiß
Gründe, warum ein Riemen quietscht

Glücklicherweise können Sie einen quietschenden und beschädigten Riemen reparieren. Aber bevor Sie das tun können, müssen Sie die Gründe für den Lärm kennen, den es verursacht.

Lesen Sie auch: Tickendes Hebergeräusch in Automotoren – Lösungen und Behandlung

Gründe, warum ein Riemen quietscht

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Das Gurtsystem unterscheidet sich je nach Fahrzeugtyp. Einige Fahrzeuge verfügen entweder über einen langen Keilrippenriemen oder über mehrere kleine Zubehörriemen. Ungeachtet der Unterschiede spielen sie eine wesentliche Rolle bei der Übertragung der Rotationsenergie, die der Motor erzeugt, auf die wesentlichen Zubehörteile.

Dadurch kann der Riemen Ihre Klimaanlage, Ihren Lüfter, Ihr Wasser, Ihre Servolenkungspumpe usw. festhalten Generator Arbeiten. Darüber hinaus verhindert der Gürtel, dass Ihre Batterie leer wird.

Da die Riemen jedoch ständig arbeiten, während Ihr Fahrzeug fährt, wird es beschädigt, was dazu führt, dass es quietschende Geräusche macht.

Wie bereits erwähnt, ist das Geräusch, das ein quietschender Riemen verursacht, darauf zurückzuführen, dass der Gummiriemen auf der Riemenscheibe rutscht. Dies kann aufgrund einer Reihe von Faktoren passieren.

Falsche Installation

Beim Einbau muss der Riemen ausreichend gespannt sein. Darüber hinaus muss es Minuten nach dem Starten des Motors nachgespannt werden. Wenn Sie diese Schritte überspringen, quietscht der Riemen in kürzester Zeit und Sie müssen ihn ersetzen, wenn er nicht umgehend repariert wird.

Lecks

Wasser, austretende Flüssigkeiten und andere Flüssigkeiten, die aus einem Teil des Motors kommen, können den Riemen verunreinigen. Ein nasser Riemen erzeugt quietschende Geräusche, die Sie jedes Mal hören, wenn Sie den Motor starten.

Falsch ausgerichtete Riemenscheibe und Spannrolle

Wenn Sie den Spanner und die Riemenscheibe nicht richtig auf das Riemensystem ausgerichtet haben, rutscht der Gummiriemen durch und erzeugt unerwünschte Geräusche. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Riemen immer noch einmal überprüfen, um festzustellen, ob er richtig ausgerichtet ist.

Verschleiß

Kein Gummiriemen würde ewig halten. Wenn Sie also Ihr Fahrzeug benutzen, läuft der Riemen ununterbrochen, was dazu führt, dass er mit der Zeit seine Steifigkeit verliert. Verschleiß kann auch dazu führen, dass die Oberfläche des Riemens spröde, glasig oder rissig wird.

Lesen Sie auch: Warum die Bremsen Ihres Autos beim langsamen Anhalten quietschen

So reparieren Sie einen quietschenden Riemen

Es gibt nichts Schlimmeres, als ein perfektes Auto zu haben, das jedes Mal quietscht, wenn man den Motor startet. Das Geräusch kommt immer vom Riemen, daher ist dies das erste, was Sie überprüfen müssen, wenn Sie ein Geräusch von Ihrem Motor hören.

Während das quietschende Geräusch so klingt, als wäre Ihr Fahrzeug am Ende, gibt es mehrere Möglichkeiten, den Riemen zu reparieren.

Im Folgenden finden Sie die Dinge, die Sie tun können, um Ihren quietschenden Riemen zu reparieren:

1. Identifizieren Sie die Geräuschquelle

Das quietschende Geräusch beim Starten Ihres Fahrzeugs entsteht durch das Durchrutschen des Riemens. Das heißt, es kann nicht am Zahnriemen liegen. Sie sollten also nicht in Panik geraten, sobald Sie Ihren Motor heulen hören.

Das Geräusch kommt nicht von Zahnriemen, da diese über Zähne verfügen, die ein Durchrutschen verhindern. Andernfalls würden sie Ihren Motor sofort beschädigen. Das heißt, Sie müssen sich die anderen Gürtel ansehen.

In neunzig Prozent der Fälle ist der Hauptgrund für das quietschende Geräusch, das Sie von Ihrem Motor hören, der Hilfskeilrippenriemen. Eine weitere Ursache ist der Keilriemen, der bei den meisten modernen Autos als Elektroantrieb fungiert.

2. Ziehen Sie den Gürtel an

Nachdem Sie die Geräuschquelle gefunden haben, müssen Sie sie als Nächstes beseitigen. Sie können diesen Schritt erledigen, indem Sie einfach einen Gürtel kaufen, anziehen und anlegen. Der Verband schützt und befeuchtet den Gürtel.

Ein trockener Riemen erzeugt heulende Geräusche. Aus diesem Grund müssen Sie es kleiden, um sicherzustellen, dass es ausreichend Feuchtigkeit erhält.

Sie müssen den Riemenverband bei laufendem Motor auf den Riemen sprühen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass der gesamte Gürtel abgedeckt wird.

Das Anziehen des Gürtels verspricht nicht, dass das Problem vollständig verschwindet. Dennoch ist es einen Versuch wert, da das Dressing zumindest den Lärm trocknen würde.

3. Ziehen Sie den Riemen fest

Ein Spanner hält Ihren Riemen an Ort und Stelle. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo sich der Spanner befindet, können Sie im Haynes-Handbuch nachsehen, wo er sich befindet.

Sobald Sie den Spanner gefunden haben, sollten Sie die Schraube lösen können, während Sie sie festhalten. Auf diese Weise können Sie die Schraube bewegen, um den Riemen stärker zu spannen. Es ist wichtig zu beachten, dass Sie diesen Vorgang sorgfältig durchführen müssen.

Wenn der Riemen weniger Spannung und weniger Spiel hat, ist die Wahrscheinlichkeit von Geräuschen geringer. Ziehen Sie abschließend die Schraube wieder fest, um zu sehen, ob der Riemen nicht mehr quietscht.

4. Ersetzen Sie den Riemen

Es gibt Zeiten, in denen das Schicksal den Riemen irreparabel beschädigt. Angenommen, Sie haben alle oben genannten Reparaturmethoden durchgeführt und das Geräusch bleibt bestehen. In diesem Fall ist das ein Hinweis darauf, dass Sie den Riemen bereits austauschen müssen.

Darüber hinaus sind Serpentinengürtel Alltagsgegenstände, die man bekommen kann. Aus diesem Grund müssen Sie kein Mechaniker sein, um es auszutauschen.

  • Um den Keilrippenriemen auszutauschen, müssen Sie:
  • Lösen Sie den Spanner, um den alten Riemen zu entfernen.
  • Überprüfen Sie, ob der Spanner beschädigt ist. Der Spanner ist ein kleines Lager. Um den Zustand zu überprüfen, drehen Sie es und achten Sie darauf, ob Schleifgeräusche zu hören sind. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie auch den Spanner ersetzen.
  • Bringen Sie den neuen Spanner und Keilrippenriemen an, indem Sie die Schraube festziehen.

Wenn es der Keilriemen ist, der quietscht, haben Sie keinen Spanner. Möglicherweise müssen Sie jedoch die Schrauben auf einer Seite der Lichtmaschine lösen, um die Spannung vom Lüfterriemen zu nehmen.

Zum Schluss legen Sie den neuen Keilriemen auf und ziehen die Lichtmaschine fest.

Quellen

  1. Was lässt einen Riemen quietschen?, Titan Auto and Tire, https://titanautotire.com/what-makes-a-belt-squeal/
  2. Warum quietscht mein Keilriemen und wie kann ich ihn stoppen, Berryman Products, https://www.berrymanproducts.com/fan-belt-squeal-stop/
  3. Andrew Gardner, Was ist Belt Dressing oder Belt Conditioner?, Blain's Farm and Fleet, https://www.farmandfleet.com/blog/belt-dressing/ Zugriff am 12. August 2021.
  4. So befestigen Sie einen quietschenden Riemen an Ihrem Fahrzeug, Haynes.Com, https://haynes.com/en-gb/tips-tutorials/how-fix-squeaky-belt-your-vehicle/

Ähnliche Beiträge