So stellen Sie einen Schalldämpfer für einen Generator her

Eine lärmfreie Umgebung ist in jedem Teil der Welt äußerst wünschenswert. Da Generatoren einer der wichtigsten sind Mitverursacher von Lärm und UmweltverschmutzungDa das größte Risiko nachts besteht, wenn der Umgebungslärm geringer ist, ist es wichtig, praktische Lösungen für den Umgang mit dem lauten Motorgeräusch zu finden. Wie kann ein Generatorbesitzer einen Schalldämpfer entwickeln, um den Lärm zu dämpfen?

Um einen Schalldämpfer für einen Generator herzustellen, müssen Sie die richtigen Abmessungen Ihres Generators ermitteln, einen Holzrahmen konstruieren und eine geeignete Isolierung anbringen, um den Schall zu dämpfen. Dann bauen Sie auch einen selbstgebauten Schalldämpfer und befestigen ihn direkt am Auspuffrohr.

So stellen Sie einen Schalldämpfer für einen Generator her

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Lesen Sie auch: So bauen Sie einen schalldichten Generatorkasten (DIY)

In diesem Blog werden wir zwei kombinierte Ansätze zur Entwicklung eines hochwirksamen Schalldämpfers für einen Generator diskutieren. Schalldämpfer spielen eine entscheidende Rolle bei der Schalldämpfung oder Reduzierung von Motorgeräuschen. Die Idee besteht darin, Ihre Schalldämpferbox modular zu gestalten, um die Flexibilität bei der Installation Ihres Zusatzschalldämpfers zu gewährleisten. Lasst uns anfangen, ja?

So stellen Sie einen Schalldämpfer für einen Generator her

Zu Beginn ist es wichtig, die wichtigsten Geräuschquellen an Generatoren zu verstehen, z. B. Kühlerlüftergeräusche, Körperschall, Geräusche des Generatorabgassystems und vom Motor ausgehende Geräusche.

Diese Lärmquellen können mit Ventilatorauslassschalldämpfern oder -jalousien, Ansaugschalldämpfern, Abluftschalldämpfern und akustischen Gehäusen oder Boxen unterschiedlich behandelt werden.

Im Allgemeinen besteht unser erster Ansatz darin, die Schallwellen einzudämmen und den Geräuschpegel des Generatormotors in Dezibel drastisch zu senken. Das Schöne an einem solchen akustischen Schalldämpfer ist insbesondere, dass Sie ihn kaufen oder selbst herstellen können. Letzteres erfordert jedoch einige Kenntnisse im Holzhandwerk.

Hier ist der Schritt-für-Schritt-Prozess zur Herstellung eines Schalldämpferkastens für einen Generator:

1. Messen Sie die Abmessungen der Schalldämpferbox

Um den Schalldämpferkasten zu erhalten, müssen Sie den Platz, den Ihr Generator-Schalldämpferkasten einnimmt, genau messen. Stellen Sie sicher, dass auf jeder Seite des Kastens einige Zentimeter Platz bleiben, um der Dicke der Isolierung und den Belüftungsaspekten Rechnung zu tragen.

2. Vorkehrungen für die Belüftung treffen

Im Allgemeinen sind eine ausreichende Luftzirkulation und ein ausreichender Luftstrom entscheidend für den allgemeinen Zustand und die Funktion Ihres Generators. Implementieren Sie den ersten Lüftungskanal auf dem Dach Ihres Gehäuses mit dem zweiten Lüftungskanal an einem Seitenteil, das sich auf der gegenüberliegenden Seite des oberen Kanals befindet.

3. Richten Sie eine isolierende oder passende Oberfläche ein

Eine Passfläche trägt dazu bei, Schallaustritt zu verhindern, daher sollte sie bis zu einem gewissen Grad luftdicht sein. Normalerweise entsteht der Schall durch Luftdruckänderungen, die durch Vibrationen verursacht werden. Daher kann eine isolierende Oberfläche dazu beitragen, diese zu reduzieren.

Ihre Isolierschicht sollte sich zwischen dem Boden und dem Boden Ihres Schalldämpferkastens befinden. Für diese Aufgabe können Sie dicke Gummifolien verwenden.

4. Konstruieren Sie einen Holzrahmen, der zum Generator passt

Als nächstes müssen Sie einen geeigneten Holzrahmen konstruieren, der über Ihren Generator passt. Der Rahmen kann entweder einen Innen- und einen Außenkasten haben.

5. Tragen Sie eine Schalldämmung auf

Der Trick bei der Schalldämmung besteht darin, Schichten aus freiem Raum hinzuzufügen, die eine Ableitung des Schalls ermöglichen. Dies wird durch eine Schicht aus schalldämmendem Material erreicht, z TMS-Massenlade-Vinyl (Amazonas).

Ihr nächster Schritt besteht darin, entweder eine Schaumstoffunterlage, Sperrholz oder ein anderes Dämmmaterial anzubringen, das zur Schalldämmung geeignet ist. Dieser Isolierungsansatz soll dazu beitragen, Geräusche zu reduzieren und gleichzeitig das Gewicht der Box zu wahren. Verwenden Sie außerdem hochwertigen Kleber, um die Vinylstücke direkt an den Innenwänden der Box anzubringen.

Achten Sie außerdem darauf, etwas Freiraum zu lassen, damit sich der Schall im Inneren des Gehäuses verteilen kann, sodass er vollständig vom schalldämmenden Material absorbiert wird.

Bei der Implementierung dieser Technik sind jedoch einige Dinge zu beachten:

  • Achten Sie darauf, einen Griff anzubringen, um den Transport zu erleichtern. Darüber hinaus muss die Box leicht auf- und abzubauen sein.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Luftzirkulation, um das Risiko einer Überhitzung zu verringern. Grundsätzlich müssen auch die Lufteinlass- und -auslassöffnungen eine ausreichende Kühlung ermöglichen. Dies kann erreicht werden, indem eine Aussparung für eine Abgasverlängerung vorgesehen wird, um einen ausreichenden Abgasstrom vom Generator zu ermöglichen.

6. Fügen Sie zusätzliche Isolierung hinzu

Sie können erwägen, an den Wänden des Schalldämpferkastens weitere Dämmschichten anzubringen, um die Schalldämmung zu verbessern. Sie können beispielsweise einige davon hinzufügen Anti-Vibrations-Pads (Amazonas) um alle Vibrationen zu absorbieren und den Nachhall im Inneren der Box zu eliminieren.

Achten Sie insbesondere darauf, alle Komponenten ordnungsgemäß auf der Oberfläche des Gehäuses zu verkleben, da freiliegende Lücken und Spalten die gewünschte Leistung Ihres Schalldämpfergehäuses beeinträchtigen.

7. Bauen Sie Ihre Schalldämpferbox zusammen

Nachdem Sie die Grundlagen geschaffen haben, ist es nun an der Zeit, Ihr Schalldämpfergehäuse zusammenzubauen. Zum Schluss befestigen Sie vorsichtig die Oberseite des Gehäuses und schrauben es fest.

Einen DIY-Schalldämpfer für einen Generator herstellen

Herstellung eines Schalldämpfers für einen Generator

Wenn Sie einen Generator noch leiser machen möchten, können Sie einen DIY-Schalldämpfer mit Ihrer Schalldämpferbox oder Ihrem Schalldämpfergehäuse kombinieren. Mit diesen beiden Methoden können Sie den Geräuschpegel Ihres Generators effektiv um über 20 Dezibel reduzieren.

Ihr nächster Ansatz besteht darin, einen DIY-Schalldämpfer als Ergänzung zu Ihrem Generator hinzuzufügen. Obwohl die meisten Motorgeräte normalerweise mit einem werkseitigen Schalldämpfer ausgestattet sind, um die Geräuschentwicklung zu dämpfen, sind diese werkseitig eingebauten Schalldämpfer normalerweise nicht so effektiv.

Um Ihren Generator leiser zu machen, können Sie den Einbau eines zusätzlichen Schalldämpfers in Betracht ziehen, um die Geräusche, die aus den am Motor des Generators angebrachten Auspuffrohren kommen, besser zu dämpfen.

Die Idee Ihres Schalldämpfers besteht darin, die Schallwellen vom Motor abzulenken, um den Lärm zu reduzieren, der schließlich das Auspuffrohr verlässt, da es sich um einen der lautesten Teile des Generators handelt.

Wenn Sie fortfahren, ist es wichtig, dass Sie über gewisse Schweißkenntnisse verfügen, um den Schalldämpfer anzubringen. Hier sind also die Schritte, die wir unternehmen werden, um unseren DIY-Schalldämpfer für einen Generator herzustellen:

  1. Messen Sie die Leistung Ihres Generators für Ihren Abgasauslass.
  2. Fahren Sie mit der Konstruktion eines geeigneten Gehäuses fort, das Ihren Abgasauslass umgibt. Abhängig von der Größe können Sie ein Metallgehäuse bauen oder Materialien verwenden, die sich an den Endpunkt dieses Generators anpassen lassen.
  3. Anwenden Kanalisolierung (Amazonas) oder jede relevante Art von Isolierung in Ihrem Schalldämpfergerät. Stellen Sie sicher, dass die Form stabil ist, und fixieren Sie sie innen mit Sprühkleber zur Verstärkung in Ihrem Gehäuse. Achten Sie darauf, dass sich Ihre Isolierung ausdehnt, und achten Sie darauf, einen Auslass für das Kohlenmonoxid zu schaffen, um eine Vergiftung in Innenräumen zu verhindern.
  4. Montieren oder schweißen Sie den Schalldämpfer am Generator. Sie können den Geräuschpegel dennoch reduzieren, indem Sie den Schalldämpfer mit einigen Schellen und flexiblen Auspuffrohren festschrauben. Dies ist jedoch nicht so effektiv wie das Zusammenschweißen der richtigen Rohrleitungen.
  5. Starten Sie den Generator und prüfen Sie den Schalldämpfer auf Undichtigkeiten. Dieser Schalldämpfer sollte einen großen Teil des Lärms aus dem Auspuffrohr dämpfen und hauptsächlich Motorgeräusche hinterlassen. Hier ist ein Video, das zeigt, wie man aus Blech und einer Rolle Glasfaserisolierung einen einfachen DIY-Generatorschalldämpfer herstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=A8CmaC0jT20

Abschluss

Alles in allem funktionieren diese Techniken nicht bei der vollständigen Schalldämmung Ihres Generators. Sie können den Motorlärm nicht vollständig beseitigen, da immer Vorkehrungen getroffen werden müssen, damit Luft zur Belüftung ein- und ausströmen kann.

Dies führt dazu, dass Geräusche irgendwie austreten können. Diese Methoden tragen also lediglich dazu bei, den Klang etwas weniger störend und beherrschbarer zu machen.

Lärm ist höchst subjektiv. Was für den einen irritierend ist, kann für den anderen erträglich sein. Die meisten Generatorgeräusche erfordern jedoch im Allgemeinen eine gewisse Reduzierung in Wohnvierteln.

Allerdings hängen die meisten Methoden zur Geräuschreduzierung vom Generatorraum, der Abgasanlage und der Art der Struktur ab. Dieselben Prinzipien können bei der Herstellung eines Schalldämpfers für einen Generator berücksichtigt werden.

Durch die Kombination dieser beiden Ansätze zur Herstellung eines Schalldämpfers für einen Generator können Sie den Gesamtgeräuschpegel Ihres Generators erheblich senken und friedlich mit Ihren Nachbarn zusammenleben.

Ähnliche Beiträge