Ist die R-Wert-Isolierung gut für die Schalldämmung? R13 gegen R15

Der R-Wert scheint für die Isolierung wichtiger zu sein als für die Schalldämmung. Es besteht jedoch ein gewisser Zusammenhang zwischen dem R-Wert eines Materials und seiner Fähigkeit, unerwünschte Geräusche zu mindern. Letztendlich hängt der beste R-Wert für die Schalldämmung von Ihren Bedürfnissen ab.

Der beste R-Wert für die Schalldämmung ist R49, was sich am besten für Bereiche wie Decken und Dachböden eignet. Weitere R-Werte, die Sie für die Schalldämmung berücksichtigen können, sind R38, R30, R21, R15 und R13. Jedes davon eignet sich am besten für unterschiedliche Zwecke.

Beste R-Werte für die Schalldämmung

In diesem Artikel werden die R-Werte behandelt eignen sich am besten zur Schalldämmung von Decken. Außerdem bespreche ich, was bei der Auswahl von R-Werten für die Schalldämmung zu beachten ist, und beantworte alle anderen Fragen, die Sie möglicherweise zur Schalldämmung und zu R-Werten haben.

Sieh dir mein an Anleitung zur Kellerdeckendämmung.

Die besten R-Werte für die Schalldämmung

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Nicht alle R-Werte sind gleich. Bevor Sie den besten R-Wert für die Schalldämmung eines bestimmten Bereichs für einen bestimmten Zweck auswählen, prüfen Sie zunächst deren jeweilige Vor- und Nachteile. Es stehen viele R-Werte zur Verfügung, die gebräuchlichsten erkläre ich im Folgenden.

R49

R49 ist der beste Isolator für Wärmeregulierung und Schalldämmung. Sie finden es normalerweise in Dachbodenräumen und Decken. Das Isoliermaterial ist 16,25 Zoll (41,28 cm) dick und verbessert so die Isolierung Ihres Hauses.

Darüber hinaus ist R49 ein flexibles Glasfasermaterial, das Geräusche absorbiert und die Feuchtigkeit an Stellen wie Balken und Ständern reguliert.

Weitere Vorteile der R49-Schalldämmung sind:

  • Mit einem Universalmesser können Sie das Material zuschneiden und in die gewünschte Form bringen.
  • Es ist nicht korrodierend, was bedeutet, dass es Kupfer, Aluminium und Stahl nicht angreift.
  • Es ist formstabil und wird bei der Installation weder durchhängen noch verfallen.
  • Die Installation ist auch für Anfänger einfach.

Um mit R49 zu isolieren, benötigen Sie je nach verwendetem Material 17,78 bis 20,32 cm (7 bis 8 Zoll) geschlossenzelligen Schaumstoff und 30,48 bis 33,02 cm (12 bis 13 Zoll) offenzelligen Schaumstoff.

R38

R38 ist wie R49 ein üblicher Isolator für Dachböden und Decken. Es ist stark genug, um die Wärme zu speichern und Schäden an Ihrem Dach zu minimieren. Es ist etwa 32,39 cm dick und eignet sich zur Isolierung und Schalldämmung.

Dieser Isolator ist aufgrund seines höheren R-Werts energieeffizient und seine Schalldämmeigenschaften sind erstklassig. Außerdem ist es einfach zu installieren und kostengünstig. Was kann man sich von einem Schallschutzmaterial mehr wünschen?

R30

R30 ist ein weiteres geeignetes Schallschutzmaterial für Decken und Dachböden. Normalerweise ist es etwa 26,04 cm (10,25 Zoll) dick, es gibt jedoch auch unterschiedliche Stärken, abhängig von der Art des Materials, das Sie für die Isolierung verwenden. R30 hilft bei der Schallabsorption, um unerwünschte Geräusche zu eliminieren.

R30 kann den Leitungswärmeverlust Ihres Hauses um 97% reduzieren und so Ihre Energiekosten senken. Darüber hinaus passt sein Design gut in Hohlräume der Größe 2×10. Aufgrund seiner Dicke können Sie es jedoch nicht für eine 2×4-Wand verwenden.

R21

Obwohl die Dichte von R21 im Vergleich zu R19 höher ist, ist es irgendwie schmaler als letzteres. R21 wird in Rollen geliefert und Sie können damit Ihre 2×6 Wände isolieren. Das Dämmmaterial erleichtert die Schalldämmung und ist ein effizienter Wärmeregulator.

R15

Sie können dieses schalldämmende Dämmmaterial beschichtet oder unbeschichtet kaufen. Beschichtete Isolatoren haben eine Barriere auf dem Kopf, während unbeschichtete Isolatoren am besten auf vorhandenen Isolatoren verwendet werden. R15 funktioniert am besten bei 2×4 Wänden und ist auch ein guter Wärmeregler.

Abhängig von der Fähigkeit zur Geräuschreduzierung gibt es für R15 weitere Varianten. Sein Spray dämpft Innen- und Außengeräusche und leistet gute Arbeit bei der Reduzierung von Außengeräuschen.

R13

Ist die R13-Isolierung gut für die Schalldämmung? R13-Material ähnelt einer großen Decke. Es kann einen Boden-, Wand- oder Deckenhohlraum füllen. Das Design des R13 passt am besten zu großen, modernen Häusern. Ganz gleich, ob Sie ein neues Haus bauen oder das bestehende Haus umbauen, es gibt einige Gründe, warum Sie sich für eine R13-Wattdämmung entscheiden sollten.

  • R13 passt in 2×4 Wandhohlräume
  • Die Installation ist einfach und erfordert lediglich Klammern, um Ihre Wand zu isolieren.
  • Der Noise Reduction Coefficient (NRC) des Isolators absorbiert 90%-Schall.
  • Die Vliesisolierung kontrolliert die Feuchtigkeit.
  • R13 erfordert nur minimale Vorbereitung.
  • Die Vorbereitung vor der Installation ist einfach.
  • Es hat einen R-Wert von bis zu 3,8 pro Zoll.

Um Ihren R13 Batt ordnungsgemäß zu installieren, benötigen Sie Folgendes:

  • Isoliermesser
  • Hefter
  • Schere
  • Maßband
  • Isolierdrähte

Stellen Sie beim Einbau eines R13-Isolators sicher, dass dieser alle Seiten des zu isolierenden Hohlraums erreicht. Ein normaler Tacker kann die Wollisolierung an Ort und Stelle befestigen. Zum Entfernen der Isolierung können Sie bedenkenlos ein Isoliermesser oder eine Schere verwenden.

Das Gute am R13 Batt ist, dass man ihn leicht drehen kann, um eine perfekte Passform zu erhalten. Abgesehen von Matten benötigen Sie luftdichte Außenwände. Sie erhalten diese an Orten mit Ihren idealen Fensterrahmen, Türrahmenschaltern und Steckdosen.

R11

R11 eignet sich am besten zur Steuerung von Geräuschen von außen. Sie können dieses Isoliermaterial in vorgefertigten Größen kaufen, sodass es in eine Vielzahl von Standard-Wandhohlräumen passt. Die Wandisolierung für 2×4-Rahmen beträgt 15 Stück pro Beutel, und die Installation ist normalerweise 15×40 lang und 24×86 breit.

Das unbeschichtete Design von R11 macht es ideal für den Wärmeschutz. Allerdings wäre es hilfreich, wenn beim Einbau zwischen den Stollen Reibung vorhanden wäre, und es könnte eine Dampfsperre erforderlich sein, die es für Bereiche mit hohem Verkehrsaufkommen ungeeignet macht.

Insgesamt leistet R11 bei der Schalldämmung hervorragende Arbeit. Die unbeschichteten Matten bestehen zur Schalldämmung aus formaldehydfreiem Fiberglas. Allerdings funktioniert R11 nicht gut damit Außenwände.

Was Sie bei der Auswahl des besten R-Werts für die Schalldämmung Ihres Zuhauses beachten sollten

Isolierung hinzufügen

Wenn man die bisher aufgeführten R-Werte durchliest, könnte man meinen, dass sie alle für alle Schallschutzanforderungen geeignet sind. Der beste Schallschutzwert für Ihr Zuhause hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Nachfolgend habe ich einige der wichtigsten aufgeführt und sie jeweils kurz erklärt.

Die Größe und Lage des Raums, den Sie schalldämmen möchten

Je größer der Standort ist, den Sie schallisolieren möchten, desto mehr Abdeckung sollte Ihr Schallschutzmaterial bieten. Überlegen Sie auch, wo Sie Ihr Schallschutzmaterial anbringen möchten. Wenn es sich beispielsweise um einen relativ schmalen Bereich handelt, wählen Sie einen R-Wert, bei dem das dünnste Material verwendet wird.

Einige R-Werte der Schalldämmung eignen sich besser für bestimmte Umgebungen als andere. Beispielsweise erfordern Orte in der Nähe von Baustellen ein robusteres Schallschutzmaterial als Orte in ruhigen Umgebungen. Möglicherweise möchten Sie das Schallschutzmaterial auch vorübergehend installieren.

Die Art des schalldämmenden Isoliermaterials

Nicht alle Schallschutzmaterialien funktionieren gleich. Einige können Geräusche vollständig unterdrücken, während andere den Ton nur dämpfen. Sie sollten auch prüfen, ob das Material, das Sie kaufen möchten, umweltfreundlich ist, insbesondere wenn Sie es über einen längeren Zeitraum aufbewahren.

Ihre örtlichen Vorschriften zur Schalldämmung von Häusern

In einigen Gebieten gelten Beschränkungen für Schallschutzmaterialien für Wohnimmobilien. Ihr Bundesstaat kann beispielsweise einen bestimmten Feuerwiderstandswert für das von Hausbesitzern verwendete Schallschutzmaterial vorschreiben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche in Ihrer Region gelten, wenden Sie sich an Ihre lokale Regierung.

Dein Büdget

Natürlich sollten Sie auch Ihre Zahlungsfähigkeit für Schallschutzmaterialien berücksichtigen, unabhängig von ihrem R-Wert. Im Allgemeinen sind Materialien mit hohen R-Werten teurer als solche mit niedrigeren R-Werten. Es ist erwähnenswert, dass zwischen Isolatoren wie R15 und R11 kein großer Kostenunterschied besteht.

Häufig gestellte Fragen

Ich bin mir sicher, dass Sie noch viel mehr über R-Werte und ihre Rolle bei der Schalldämmung Ihres Zuhauses wissen möchten. Da ich die meisten davon im Rest des Artikels nicht unterbringen kann, gehe ich im Folgenden auf die häufigsten Fragen ein. Wenn es etwas gibt, das ich nicht behandelt habe, lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen!

Ist der R-Wert für die Schalldämmung wichtig?

Der R-Wert ist für die Schalldämmung von Bedeutung, da der Hauptzweck der Installation von Isoliermaterialien darin besteht, Ihr Zuhause zu isolieren und das Eindringen von Schall durch die Wände zu verringern. Das isolierte Material fängt überschüssigen Schall von außen ein und reduziert so den Lärm.
Der beste R-Wert verhindert, dass Luft und Schall durch die Wände dringen. Da Rauschen in Form einer Wellenlänge vorliegt, kann ein R-Wert, der diese Wellenlänge reduzieren kann, das Rauschen dadurch reduzieren.

Ist R13 gut für die Schalldämmung?

R13 eignet sich gut zur Schalldämmung. Jedes Material mit einem R13-Wert eignet sich gut zur Absorption von Schall, der durch die Luft wandert. Um beste Ergebnisse zu erzielen, verwenden Sie R13-Schallschutzmaterialien an 2×4 Wänden und engen Räumen in Ihrem Zuhause.

Ist R11 oder R13 besser für den Klang?

R11 ist besser für den Klang. Es reduziert den Lärm in einer 2×4-Wand stärker als jedes andere Glasfaser-Isolierprodukt. R11-Materialien für die standardmäßige Stahlständerisolierung im Innenbereich mit Wandhohlräumen sind in vorgeschnittenen Längen erhältlich – die Stahlständerwände von R11 helfen dabei, unerwünschten Lärm zu kontrollieren.

R13 vs. R15 zur Schalldämmung?

R13 ist besser als R15, wenn es um die Schalldämmung zwischen R13 und R15 geht. Wenn Sie enge Räume schalldämmen möchten, ist R13 besser, da es dünner als R15 ist. Allerdings ist R15 aufgrund seiner höheren R-Werte hinsichtlich der Isolationseffizienz besser als R13.

Was ist der R-Wert von 2×4 Wänden?

Der R-Wert für 2×4 Wände beträgt entweder R15 oder R13. Viele Wände haben 2×4 Ständer. Andererseits gibt es moderne Wände, die einen halben Zoll kleiner sind. In diesen Fällen können Sie auf das relativ dünne Schallschutzmaterial R13 zurückgreifen.

Ist ein höherer R-Wert besser für die Schalldämmung?

Ein höherer R-Wert ist nicht besser für die Schalldämmung. Stattdessen gibt ein höherer R-Wert die Fähigkeit eines Materials an, in den kalten Monaten zu isolieren oder Wärme zu speichern. Sie können Ihre vorhandene Isolierung jedoch durch Materialien ergänzen, die sich besser für die Schalldämmung eignen.

Welche Isolierung eignet sich am besten zur Schalldämmung?

Glasfaserisolierung eignet sich am besten zur Schalldämmung. Es ist außerdem feuerbeständig, sodass Sie die örtlichen Vorschriften für Schallschutzmaterialien in Ihrer Region leichter einhalten können. Alternativ können Sie auch Polyurethanschaumspray verwenden.

Abschließende Gedanken

Der von Ihnen gewählte R-Wert hängt von der Art des gewünschten Wärme- und Schallschutzmaterials ab. Um die besten Schallschutzergebnisse zu erzielen, verwenden Sie R49, da es sich trotz seines Preises um ein Allround-Material handelt.

Quellen

Ähnliche Beiträge