Absorbiert Teppich Schall?

Alle weichen Dinge absorbieren Schall, oder? Mal sehen, wie effektiv ein Teppich ist Reduzierung des Schalls von Böden.

Teppiche absorbieren Luftschall typischerweise um bis zu 35%. Diese Zahl kann sich mit bestimmten Materialien und Aufbauten verdoppeln, wobei die Luftschallreduzierung ihren Höhepunkt bei 70% erreicht.

Schauen Sie sich auch meine an Die besten empfohlenen schalldichten Teppiche und Bodenbeläge

 Absorbiert der Teppich Schall?

Diese Verdoppelung ist darauf zurückzuführen, dass die einzelnen Fasern der Teppiche, ihrer Unterlagen und Florbüschel unterschiedliche Resonanzfrequenzen haben, bei denen sie Schall absorbieren.

Im Rest dieses Artikels werde ich untersuchen, wie Schall absorbiert wird, warum genau ein Teppich Schall absorbiert und warum es möglicherweise nicht die beste Idee ist, Teppiche in einem Aufnahmestudio aufzustellen.

Wie funktioniert Schallabsorption? Absorbiert Teppich Schall?

Als Affiliate kann ich über die Links auf dieser Seite einen Umsatzanteil oder eine andere Vergütung erhalten.

Die Schallabsorption ist definiert als „das Maß für die Energiemenge, die von einer Schallwelle beim Durchgang durch ein Material reduziert wird“ und ist eine entscheidende Komponente bei der Schalldämmung, insbesondere an Orten, an denen die Akustik eine große Rolle spielt.

Die Reduzierung der reflektierten Schallmenge durch Absorption trägt zur Reduzierung von Lärm und Echo bei und verbessert sogar die akustische Qualität eines Raums oder Gebäudes.

Viele Dinge absorbieren Schall. Ein gutes Beispiel ist, dass Schall, wenn er Wasser als Medium verwendet (oder versucht, sich durch Wasser zu bewegen), in den Molekülen des Mediums, in diesem Fall des Wassers, gefangen bleibt.

Dabei wandelt das Medium die akustische Energie der Schallwelle in Wärme um, was wiederum die Moleküle dazu bringt, etwas zu tun: zu vibrieren.

Wenn in diesem Fall dasselbe passieren würde, eine Mauer, würde etwas Seltsames passieren.

Im Gegensatz zu Wasser und Luft ist eine Ziegelwand viel dichter, was bedeutet, dass Schall die Ziegelwand nicht mit der gleichen Geschwindigkeit vibrieren lässt wie das Wasser im obigen Beispiel. Stattdessen reflektiert es Schall.

Für ein besseres akustisches Erlebnis möchten wir Artikel haben, die Schall absorbieren, anstatt ihn zu reflektieren. Die gute Nachricht ist, dass Teppiche den Schall ziemlich gut absorbieren.

Das Teppich- und Klang-Rätsel

Wenn wir uns alle einig sind, dann ist es, dass Teppiche unglaublich faserig sind. Der Teppich bietet von Natur aus ein weiches Trittgefühl, ist aber auch ein guter Schallabsorber. 

Teppiche absorbieren Schall, weil in ihren Fasern und Clustern eingeschlossene Lufteinschlüsse entstehen, die verhindern, dass sie vibrieren.

Im Gegensatz zu harten Böden und Wänden haben Teppiche und ihre komplexen Strukturen sowie weiche Materialien unterschiedliche Resonanzfrequenzen.

Diese Aussage bedeutet, dass die unterschiedlichen Längen der Fasern, die unterschiedlichen Materialien, ihre Beschaffenheit und Spiralität jeweils eine Reihe von Geräuschen absorbieren. Das bedeutet wiederum, dass sie Schall aus einem breiten Spektrum an Frequenzen absorbieren können, von der niedrigsten bis zur höchsten.

Auch unterschiedliche Teppichmaterialien und -konstruktionen können die Schallabsorption eines Teppichs beeinflussen.

Wenn beispielsweise die Teppichfasern zu stark gebündelt oder zu undurchdringlich sind, wird der Schall möglicherweise stärker reflektiert und somit die Schallabsorption verringert.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Wollteppiche viele Geräusche absorbieren, insbesondere wenn die Unterlage aus Holz besteht.

Der Mensch erzeugt nicht nur verbale Geräusche, sondern auch Oberflächengeräusche. Oberflächenlärm umfasst Lärm, der durch Reibung und Aufprall entsteht und besonders in Häusern mit mehreren Bewohnern oder Haustieren sehr störend sein kann.

Das Gute daran ist jedoch, dass Teppiche den verbalen Lärm in der Luft und den Oberflächenlärm reduzieren.

Im Gegensatz zu den harten Oberflächen von Fliesenböden haben Teppiche eine weiche Textur, die das Reibungsgeräusch von Schuhen, Hausschuhen und anderem Schuhwerk dämpft. Es kann auch das Geräusch fallender Gegenstände dämpfen.

Studien haben gezeigt, dass Fliesenböden im Vergleich zu Teppichen 7 bis 12 Mal mehr Schall erzeugen.

Den richtigen Teppich zur Schallabsorption kaufen

Beim Kauf des richtigen Teppichs zur Schallabsorption sind viele Variablen zu berücksichtigen. Schauen wir uns für diesen Artikel drei dieser Variablen an.

Oberflächenkonstruktion

Unter Oberflächenkonstruktion versteht man die Oberfläche des Teppichs, unabhängig davon, ob die Fasern gebündelt oder weit voneinander entfernt sind. Unter Oberflächenkonstruktion versteht man auch die Oberfläche und deren Durchlässigkeit.

Darüber hinaus erhöht sich die Möglichkeit der Schallreflexion, wenn die Fasern des Teppichs zusammengeballt sind oder eine erhöhte Durchlässigkeit aufweisen.

Da die Oberfläche des Teppichs immer mehr harte Oberflächen nachahmt, verringert sich die Menge des absorbierten Schalls. Aufgrund dieser Eigenschaft ist es wichtig, einen Teppich mit einer hübschen geriffelten Oberfläche und einer angenehm weichen Oberfläche zu kaufen.

Teppichmaterial

Bei der Entscheidung, welchen Teppich Sie kaufen, ist das Teppichmaterial von großer Bedeutung. Einige Experten haben lautstark verkündet, dass Wolle das optimale Material sei, wenn es um die Schallabsorption gehe.

Experten gehen davon aus, dass Wolle die beste Schallübertragungsklasse hat und sich im Vergleich zu anderen Materialien auf die Übertragungsklasse auswirkt.

Wollteppiche haben eine dichte Menge an Fasern und bleiben dennoch durchlässig, was bedeutet, dass Wollteppiche mehr Schall pro Quadratzentimeter absorbieren können.

Darüber hinaus weisen die Fasern von Wollteppichen enorme Unterschiede in Durchmesser, Kräuselung, Form und Länge auf. Diese Variation trägt direkt zur Ausdehnung der Schallfrequenz bei, die der Teppich absorbiert. (4)

Teppichunterlage

Nicht nur das Teppichmaterial spielt eine Rolle, sondern auch die Teppichunterlage. Die Teppichunterlage sorgt für eine erhebliche Schallabsorption. 

Die optimalste Teppichunterlage zur Schallabsorption sind Hochleistungsfilzunterlagen, die den Boden polstern und den Lärm reduzieren. Darüber hinaus ist der Filz auch ein Fasermaterial, das die Schallverteilung weiter verbessert.

Wenn man jedoch eine schwere und dichte Unterlage wie Vinyl verwendet, wird die Schallabsorption stark beeinträchtigt, da harte, schwere und dichte Materialien viele Schallschwingungen stoppen.

Teppiche und Akustik

Studios, insbesondere Aufnahmestudios, sind äußerst komplexe Räume mit sorgfältig recherchierten Materialien. Jedes Blech, jede Schicht, jede Wand, jedes Fenster und sogar jedes Bodenmaterial wurde von den Ingenieuren gründlich geprüft.

Angesichts der Schallabsorptionseigenschaften könnte man darüber nachdenken, in den Studios Teppiche auszulegen, um den Nachhall zu reduzieren. Viele Tontechniker und Experten raten jedoch davon ab, Teppiche für professionelle Umgebungen zu verwenden.

Teppiche absorbieren bekanntermaßen mittel- und hochfrequente Geräusche, wie man sie in Häusern findet. Beispiele dafür sind Hundegebell, menschliche Sprache und Ton vom Fernseher.

Da Teppiche mittel- und hochfrequente Geräusche absorbieren, könnte man meinen, dass es zu ihren Gunsten sein könnte, sie in Studios unterzubringen.

Allerdings sind Studios äußerst sensible Bereiche, und der Bass, den der Teppich nicht absorbiert, kann das akustische Erlebnis eines Künstlers stark beeinträchtigen.

Die Ursache für diesen Effekt liegt darin, dass der reflektierte Bass auf die Dicke und Struktur des Teppichs zurückzuführen ist. Studios mit Teppichen erleben die Akustik mit einem seltsamen Tiefpassfilter und haben eine „dröhnende“ Qualität.

Wenn das also der Fall ist, welches genau ist das geeignete Bodenbelagsmaterial für Böden? Seltsamerweise ist der am besten geeignete Bodenbelag für Studios einfach ein blanker, unbemalter Betonboden. Nicht sehr schön.

Dieser Teil ist der Punkt, an dem die meisten Menschen verwirrt sind. Harte Oberflächen galten als Antagonisten in Sachen Akustik. Was ist damit passiert?

Ja, auch wenn harte Oberflächen der Feind der Akustik sind, ist ein harter Boden besser, um den Raum auszugleichen. Eine behandelte Wand und ein behandeltes Fenster gleicht dies mit dem unbehandelten Boden aus und sorgt so für einen natürlicheren Klang, insbesondere im Vergleich zu einem völlig unbehandelten Raum oder einem toten Raum (vollständig behandelter Raum).

Der Grund dafür ist, dass unser Gehirn unsere Ohren darauf trainiert hat, Echos mit der Natur zu assoziieren, und daher reicht ein wenig Echo vom harten Boden aus.

Häufig gestellte Fragen zu Schall und Teppichen

Gibt es bessere Möglichkeiten zur Schallabsorption bei Teppichen?

Akustikteppiche sind Teppiche, die ausschließlich für eine hervorragende Akustik hergestellt werden. Akustikteppiche sind dafür bekannt, Geräusche effektiv zu blockieren und zu absorbieren und dabei stilvoll und hochwertig auszusehen.

Wo lassen sich Teppiche zur Schallabsorption optimal platzieren?

Es gibt viele Orte, an denen man Schallabsorption und eine gute Akustik wünscht. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass eine gute Schallabsorption in Arbeitsumgebungen dazu beiträgt, die Produktivität zu steigern und Stress am Arbeitsplatz zu reduzieren. 

 Was sind außer Teppichen gute Wohnmöbel oder Gegenstände zur Schallabsorption?

Empfohlen werden Schaumstofffliesen, Bücherregale, Dichtungsstreifen und weitere Gegenstände zur Schallabsorption.
Insbesondere Bücherregale, insbesondere solche, die vom Boden bis zur Decke reichen, absorbieren Schall hervorragend. Da Bücherregale eine enorme Masse haben, absorbieren sie auch viele Geräusche und schaffen so eine viel ruhigere Umgebung.

Quellen

  1. https://rangeofsounds.com/blog/best-flooring-for-recording-studios/
  2. https://homecarpetone.com/blog/2013/12/6/fuzz_buzz_flooring/why_carpets_are_extremely_effective_at_sound_absorption/ar/18/
  3. https://homedecorbliss.com/carpet-absorb-sound/
  4. https://dosits.org/science/movement/why-does-sound-get-weaker-as-it-travels/sound-absorption/
  5. https://blog.egecarpets.com/academy/improving-the-sounds-of-the-room

Ähnliche Beiträge